06 | 12 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Fünf Preise für NDR Produktionen beim Naturfilmfestival „Green Screen“

Bewertung:  / 8
Produktionen von NDR Naturfilm mit höchstem Niveau
 
Die NDR/ARTE-Koproduktion „Afrikas geheimnisvolle Welten – die Insel der Affen“ von Oliver Goetzl, Justin Jay und Ivo Nörenberg ist beim Naturfilmfestival „Green Screen“ in Eckernförde am Sonntag, 15. September, als „Bester Film“ ausgezeichnet worden. Der Film ist eine Koproduktion von NDR Naturfilm mit ARTE und internationalen Partnern wie dem Smithsonian Channel. Er war bereits im Juli auf ARTE zu sehen und wird Anfang Januar 2020 im Ersten gezeigt. Vier weitere Preise gingen ebenfalls an NDR Produktionen. NDR Intendant Lutz Marmor: „Vom Preis der Jugendjury über den besten Meeresfilm bis zum Hauptpreis Bester Film – wieder einmal beweisen die Produktionen von NDR Naturfilm höchstes Niveau. Der Zuspruch gerade der jungen Zuschauerinnen und Zuschauer auf einem so bedeutenden Publikumsfestival freut mich besonders“.

Westpfalz-Klinikum vergibt Jobs in der Pflege

Bewertung:  / 13
Bewirb Dich jetzt!
 
Bevor Andreas Hintermeyer ins Westpfalz-Klinikum nach Kusel kam, war er als Maschinenführer in einer komplett anderen Branche tätig. Durch eine Bekannte, die bereits am Westpfalz-Klinikum arbeitete, erfuhr er dann von dem Job als Stationshelfer. „Die Entscheidung, in die Pflege zu gehen, habe ich keine Sekunde bereut“, sagt der 48-Jährige. „Ich fühle, dass meine Arbeit sinnvoll ist. Die Dankbarkeit, die mir die Patienten entgegenbringen, motiviert mich jeden Tag aufs Neue“. Auch Maike Wünstel, Gesundheits- und Krankenpflegerin am Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern, kann ihrem Pflege-Job viel Positives abgewinnen. Aktuell macht sie am hauseigenen Weiterbildungszentrum eine 18-monatige berufsbegleitende Weiterbildung zur Stationsleitung. „Hier kann ich an meinen Aufgaben wachsen und Chancen nutzen“, sagt die 36-Jährige.

Fußball-Derby: Sondersendung zum Spiel bei NDR 90,3

Bewertung:  / 9
Am Montag, 16 September 2019 ab 20 Uhr
 
Hamburg ist im Fußballfieber. Am Montag, den 16. September, treffen der FC St. Pauli und der HSV in der Zweiten Bundesliga am Millerntor aufeinander. NDR 90,3 berichtet ab 20 Uhr in einer Sondersendung live aus dem Stadion. Das Hamburg Journal gibt ab 19.30 Uhr einen Ausblick auf das Spiel und die Situation rund ums Millerntor. Wenn beim Stadtderby am Montag am Millerntor in der Zweiten Fußballbundesliga der FC St. Pauli und der HSV aufeinandertreffen, steigt die Spannung in der Stadt. Beim letzten Hamburger Duell am Millerntor unterlag der FC St. Pauli dem HSV 0:4. Die Niederlage war mit zahlreichen Ausschreitungen der Fans begleitet: fliegende Eier auf den HSV-Bus, gleich fünf Spielunterbrechungen wegen immer wieder brennender Pyrotechnik auf den Tribünen und ein Blocksturm von Fans ohne Eintrittskarten. 

800 Jahre Annweiler

Bewertung:  / 10
Institut des Bezirksverbandes Pfalz und Kooperationspartner biete hochkarärig besetzte Tagung vor Ort an
 
Zu einer Tagung in Annweiler lädt das Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde mit weiteren Kooperationspartnern am Dienstag und Mittwoch, 17./18. September, ins Gemeindehaus der protestantischen Kirche, Kirchgasse 6, ein, um die 800-jährige Geschichte der südpfälzischen Stadt am Fuße des Trifels zu erkunden. Experten aus ganz Deutschland beleuchten „Mittelalterliche Befunde und neuzeitliche Sinnstiftungen“, so der Titel der Veranstaltung, bei der am ersten Tag von 13 bis 17 Uhr die Stadtrechtsverleihung für Annweiler durch Friedrich II. aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet wird: Unter anderem geht es um die Urkunde selbst, die Bedeutung des Münzrechts, das Stadtrecht im regionalen Kontext sowie das ungewöhnliche Patrozinium Annweilers. Ein Abendvortrag mit Podiumsdiskussion zum staufischen Erbe um 18 Uhr beschließt den ersten Teil der Tagung gegen 19.30 Uhr.

42. Landeskonferenz der NaturFreunde Rheinland-Pfalz in Hochstadt

Bewertung:  / 7
Bisherige Landesvorsitzende Doris Barnett zur Wiederwahl vorgeschlagen   
 
Am 14. und 15. September 2019 findet in Hochstadt, in der Südpfalz, die 42. Landeskonferenz der NaturFreunde Rheinland-Pfalz statt. Rund 70 Delegierte, gewählt in den 39 Ortsgruppen im Landesverband, werden an den beiden Tagen über die Aktivitäten der NaturFreunde in den letzten drei Jahren beraten und über 15 Anträge entscheiden. Gegenüber der letzten Konferenz vor drei Jahren in Kettig hat sich im Landesverband einiges verändert. Mit der Beteiligung an einem Programm der Bundeszentrale für politische Bildung haben die NaturFreunde Rheinland-Pfalz den Versuch gestartet, sowohl neue Themen und Zielgruppen anzusteuern, als auch gezielt vor allem jüngere Interessierte fit zu machen für die Übernahme von Aufgaben und Verantwortung in den Ortsgruppen, die immerhin noch über 4.500 Mitglieder haben. 

Neuer Online-Beitrag der Landesschau Rheinland-Pfalz

Bewertung:  / 10
HasslerChor Konzert in Münchweiler
 
Die Landesschau Rheinland-Pfalz hat einen Beitrag zum Thema "Das Singen gibt mir Kraft: Gesang mit Leidenschaft und Sauerstoffgerät" erstellt. Mit diesem Beitrag will das SWR auf eine besondere Art des Singens aufmerksam machen. Wie kranke Menschen wieder durchs Singen Mut bekommen, zeigt das Beispiel eines Sängers, den der SWR Rheinland-Pfalz interviewt hat. Mehr zu Sendung kann man unter der Sendung des SWR sehen.

Deutsche Jugendliche berichten über Gewalt im rumänischen Jugendheim

Bewertung:  / 12
Nach NDR-Informationen sind neue Details bekannt geworden
 
Im Fall der Misshandlungsvorwürfe gegen ein von Deutschen betriebenes Heim für Schwererziehbare in Rumänien sind neue Details bekannt geworden. Nach NDR-Informationen haben drei Jugendliche und ein junger Erwachsener rumänischen Ermittlern ausführlich von Gewalterlebnissen, Zwangsarbeit und Isolationsstrafen berichtet. Dies geht aus Vernehmungsprotokollen der rumänischen Ermittlungsbehörden hervor, die der NDR einsehen konnte. Der deutsche Träger der Jugendhilfeeinrichtung in der nordrumänischen Region Maramures, die „Kinder- und Jugendhilfe Wildfang GmbH“ im niedersächsischen Bothel, bestreitet die Vorwürfe.

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden