21 | 01 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Junioren-Hallenmeisterschaften des Fußballkreises Rhein-Mittelhaardt

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 
B-Junioren der JSG 1. FC 08/VfB souveräner Hallenkreismeister
 
Bei den B-Junioren, die ihren Hallenkreismeister in der Ganerbhalle Dudenhofen ermittelten, traten zwölf Mannschaften, die in drei Gruppen eingeteilt wurden, an. Als Favoriten galten die Verbandsöigisten FC Speyer 09, JFV Ganerb und SV Phönix Schifferstadt. Während sich Speyer in der Gruppe A und Ganerb in der Gruppe C auch als Erster für die Finalrunde qualifizierten, gab es in der Gruppe B eine Überraschung. In dieser gelang Phönix Schifferstadt nämlich lediglich ein Sieg. Nach einem 1:1 zum Auftakt gegen Landesligist JSG 1. FC 08/VfB Haßloch schlugen die Schifferstadter zwar die SG Rödersheim-Gronau mit 2:1, leisteten sich aber zum Abschluss eine 2:3-Niederlage gegen TuS Diedesfeld. Nutznießer waren die Haßlocher, die nach einem 4:2 gegen Diedesfeld und einem 4:0 gegen Rödersheim-Gronau den Gruppensieg erreichten. In einer anschließenden Zwischenrunde der drei Zweitplatzierten gelang es den Schifferstadtern jedoch, sich über diesen Umweg mit Siegen gegen die JSG Weinstraße und die SpVgg. Rot-Weiß Speyer doch noch für die Finalrunde zu qualifizieren.
 
In der Finalrunde setzte sich schließlich die Haßlocher Spielgemeinschaft souverän mit drei Siegen durch. Der Tabellenfünfte der Landesliga Vorderpfalz schlug Phönix Schifferstadt mit 4:0, den FC Speyer 09 mit 4:1 und im letzten Spiel des Tages den JFV Ganerb mit 1:0. "Ich bin sehe stolz, mit meiner Mannschaft den ersten Titel für die erst vor einem halben Jahr gegründete JSG Haßloch geholt zu haben. Wir haben technisch und läuferisch überzeugt", freute sich Haßlochs Trainer Ingo Reich. Bemerkenswert ist dabei, dass er das Turnier ohne gelernten Torhüter bestreiten musste. "Da sich unser Torwart einen Nasenbeinbruch zugezogen hatte, ging Verteidiger Matteo Totaro ins Tor. Außerdem meldete sich morgens auch noch ein Abwehrspieler krank, so dass uns nur ein gelernter Verteidiger zur Verfügung stand", teilte Reich mit. Hinter den Haßlochern belegten schließlich der JFV Ganerb den zweiten, der FC Speyer 09 den dritten und der in der Finalrunde ohne Punktgewinn gebliebene SV Phönix Schifferstadt den vierten Platz (jh).
 
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden