08 | 12 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Haßlocher A-Junioren gewinnen 3:2

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Sieg der Moral
Das erste Rückrundenspiel des Fußball-A-Junioren-Landesligisten SG 1. FC 08/VfB Haßloch lieferte den Beweis, dass die Moral in der Mannschaft stimmt. Zweimal gerieten die Haßlocher am Sonntag gegen die JSG Freinsheim/Weisenheim am Sand in Rückstand, gewannen aber noch mit 3:2. Da der 1. FC Rheinpfalz bereits am Samstag gegen TuS Altrip mit 1:2 verloren hatte, war klar, dass die Gastgeber mit einem Heimsieg den vierten Tabellenplatz erobern würden. Entsprechend motiviert begannen sie und spielten die Gäste mit herrlichem Kombinationsspiel bis zur Pause schwindlig. An der Strafraumgrenze war es jedoch mit der Herrlichkeit vorbei, denn ab dort klappte lange Zeit kaum etwas. In der achten Minute hatten sie allerdings bei einem Pfostentreffer Pech. Völlig überraschend gerieten die Haßlocher wenig später durch einen Heber von Oliver Ziese in Rückstand (17.), spielten danach aber weiterhin zielstrebig nach vorne. Lohn war der Ausgleichstreffer von Till Willem nach Flanke von Sven Fischböck zum 1:1-Halbzeitstand (31.).
 
Die zweite Hälfte war genau eine Viertelstunde alt, als für die Gastgeber der nächste Schock fällig war und Jannik Schultz eine Linksflanke zum 1:2 für Freinsheim/Weisenheim verwertete. Danach bauten die Gäste jedoch zunehmend ab und hatten dem Haßlocher Dauerdruck zunehmend immer weniger entgegen zu setzen. Wie Slalomstangen wurden sie manchmal umspielt. Ercan Caliskan (78.) und Semih Sahin (89.) drehten mit ihren Toren schließlich noch das Spiel und sorgten dafür, dass die Begegnung aus Haßlocher Sicht mit dem gleichen Ergebnis als das Hinspiel endete. Kurios war am Ende noch, dass nach dem Siegtreffer drei Haßlocher Spieler wegen zu überschwänglichen Jubels, der beispielsweise durch Ausziehen von Trikots seinen Ausdruck fand, die Gelbe Karte sahen. "Heute analysieren wir nicht, sondern jubeln nur", rief Trainer Dennis Kindler seiner Mannschaft nach dem Abpfiff entgegen (jh).
 
 
 
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden