15 | 10 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Positive Bilanz in der Mitgliederversammlung des 1. FC 08 Haßloch gezogen

Bewertung:  / 10
SchwachSuper 
Sportliche Erfolge bei allen drei Sportarten
 
Der 1. FC 08 Haßloch, als reiner Fußballverein gegründet, sei in seiner Entwicklung nicht stehen geblieben, sondern habe bewiesen, dass er modern und flexibel ist. Neue Sportarten wie American Football und Cheerleading ergänzten inzwischen das sportliche Angebot. Eine Verbesserung sei dadurch auch bei der bisher schon beispielhaften Jugendarbeit erreicht worden, so der 1. Vorsitzende Jürgen Hurrle in seinem Bericht in der ordentlichen Mitgliederversammlung der 08er. „Gleichzeitig stehen wir aber auch dazu, ein Traditionsverein zu sein“, so Hurrle weiter. Im sportlichen Bereich habe die 08 wieder ein gutes Jahr hinter sich. Nach dem Europameistertitel der „Falcons“ von den Cheerleadern im vergangenen Jahr in den Niederlanden gelang diesen eine Wiederholung bei den Europameisterschaften 2019 in Heidelberg. Weitere Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften und bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften zeigten Kontinuität und Qualität bei den Cheerleadern. Hurrle dankte insbesondere Steffi Rocchia und dem gesamten Trainerteam für ihre erfolgreiche Arbeit. Und auch für ihre gute Idee, einen Cheerleader-Kindergarten für Kinder unter sechs Jahren zu gründen, bei dem man spielerisch motorische Fähigkeiten und Rhythmusgefühl erlerne. Voraussetzung für die Umsetzung seien allerdings Hallenzeiten. Der 1. FC 08 Haßloch hoffe, dass die Gemeinde hier helfen könne.
 
Die 8-Balls haben in der abgelaufenen Saison der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland, also der 4. Liga, einen guten 3. Rang erreicht. Auch die Juniors hatten wieder eine gute Saison. Positives war auch wieder im Aktivenbereich wie im Jugendbereich der Fußballer zu berichten. Die 1. Mannschaft belegte in der Bezirksliga Vorderpfalz erneut einen guten 5. Platz. Die 2. Mannschaft hat im zweiten Jahr in der B-Klasse Rhein-Mittelhaardt den 9. Platz erreicht. Die Fußballjugend war zum Großteil sehr erfolgreich. 
 
A-, B- und D-Jugend sind weiterhin in der Landesliga Vorderpfalz vertreten nach zwei guten 4. Plätzen von A- und B-Jugend und einem besonders guten 2. Platz der D-Junioren. Nur ein Punkt fehlte für den Aufstieg in die Verbandsliga. Die C-Jugend versuche nun, den Wiederaufstieg in die Landesliga zu erreichen. Hurrle weiter: „Gemeinsam mit dem VfB Haßloch haben wir nun für die A-, B- und C-Jugend eine Spielgemeinschaft gegründet, die bisher auch gut funktioniert. Das war die einzige vernünftige Reaktion auf die bestehende Situation insbesondere im Bereich der A-Jugend bei beiden Vereinen. Die Zusammenarbeit beider Vereine, die in der Bezirksliga bei den Erwachsenen Konkurrenten sind, klappt und das ist gut so“. Auch die jungen Jahrgänge unterhalb der D-Junioren seien wieder sehr erfolgreich gewesen. Hurrle dankte allen Trainern und Betreuern sowie dem neuen Jugendleiter Torsten Quell für ihre ehrenamtliche Arbeit. Diese Arbeit im Jugendbereich – in allen drei Sportarten – sei vorbildlich und könne sich sehen lassen.
 
Die Finanzsituation des Vereins sei etwas angespannt. Zum ersten Mal in den letzten fünf Jahren musste das Geschäftsjahr mit einem Minus von rund 10.000 Euro abgeschlossen werden. Hurrle führte dies insbesondere darauf zurück, dass der Verein nun seit einem Jahr ohne Vereinswirt dastehe und dass die Pacht für die Gaststätte, die Miete für die Wohnung und der Gaststättenanteil bei den Energiekosten auf der Einnahmenseite fehlten. Außerdem stellte Hurrle fest, „dass uns einige der Sponsoren nicht mehr unterstützen“. Auch im abgelaufenen Geschäftsjahr wäre bei Einnahmen und Ausgaben die 200.000-Eurogrenze überschritten worden. Trotzdem wurden noch rund 10.000 Euro in die Infrastruktur des Vereins investiert. Außerdem sei inzwischen der neue Spielplatz fertig gestellt; auch der Ballfangzaun hierzu.
 
Durch tägliche ehrenamtliche Arbeit habe der Verein enorme Kosten gespart. Hurrle dankte in diesem Zusammenhang allen Helferinnen und Helfern. Trotz der engen finanziellen Situation habe man das Darlehen für den Neubau in den letzten drei Jahren von 210.000 Euro auf nun 182.000 Euro senken können. Beim Projekt „Hybridrasen“ sei die 08 wieder einen Schritt voran gekommen. Inzwischen sei man auf Platz 6 des Kreisförderplanes für die Förderung nach dem Goldenen Plan. Die dringende Sanierung der Elektronik beim Flutlicht, sei nun – dank Michael Ilg – nahezu abgeschlossen. Zum Thema Finanzen gehöre auch, dass der 1. FC 08 einen neuen Strom- und Gaslieferungsvertrag mit ihrem Energieanbieter abgeschlossen habe, der eine Preisgarantie bis zum 31.12.2023 einräume.
 
Abschließend dankte der 08-Vorsitzende allen Sponsoren, Spendern und Zuschussgebern wie Gemeinde und Sportbund/Landessportbund. Anschließend gingen in ihren Berichten der 2. Vorsitzende Michael Deigentasch, Frank Weinerth von American Football und Steffi Rocchia von den CCH-Cheerleadern im Detail auf die Arbeit in ihren Zuständigkeitsbereichen ein. Rechnungsprüfer Axel Adrian bescheinigte dem Vorstand einwandfreie Geschäftsführung, worauf die einstimmige Entlastung erfolgte. Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für die Zeit vom 1.7.2018 bis 30.6.2019 sowie der Haushaltsvoranschlag für das neue Geschäftsjahr wurden beide einstimmig beschlossen (jh).
 
 
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden