23 | 10 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

8-Balls müssen nach Saarbrücken - Am Samstag 10. August 2019

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
2. Tabellenplatz zu verteidigen ist das Ziel
 
Große Hoffnungen auf den erstmaligen Aufstieg in die Regionalliga macht sich beim American-Football-Oberligisten Haßloch 8-Balls nach den beiden Niederlagen gegen die Bad Kreuznach Thunderbirds zwar niemand mehr, sich kampflos ergeben möchten sie sich aber trotzdem nicht. In ihrem vorletzten Punktspiel dieser Saison gastieren die Haßlocher am Samstag, 10. August 16 Uhr, bei der zweiten Mannschaft der Saarland Hurricanes in Saarbrücken. Zwei Spieltage vor Schluss haben die 8-Balls zwar nur zwei Punkte weniger als Bad Kreuznach auf dem Konto, aber trotzdem ist es sehr unwahrscheinlich, dass sie den Spitzenreiter von der Nahe noch überholen können. "Wir müssten unsere beiden letzten Spiele gewinnen und Bad Kreuznach zweimal verlieren. Bei Punktgleichheit würden die Thunderbirds in der Tabelle aufgrund des direkten Vergleichs definitiv vor uns stehen", erklärte Haßlochs Cheftrainer Clemens Hans. "Bad Kreuznach bestreitet die zwei letzten Spiele zudem gegen Schlusslicht Neuwied Raiders. Neuwied schätze ich zwar stärker ein als es die bisherigen Ergebnisse aussagen, aber zweimal werden die Thunderbirds bestimmt nicht gegen diesen Gegner verlieren", ergänzte er.
 
Realistisch ist auf jeden Fall das Ziel, den derzeitigen zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Hierzu würde ein Sieg am Samstag in Saarbrücken ausreichen. Hans warnt aber davor, die Saarländer nach dem 12:7-Heimsieg im Hinspiel zu unterschätzen. "!n der vergangenen Saison haben wir gegen diesen Gegner zu Hause noch deutlicher gewonnen, aber im Saarland verloren", blickte er zurück. Dass die Hurricanes auf Spieler der ersten Garnitur zurückgreifen und sich dadurch verstärken, befürchtet Hans nicht. "Die Saarland Hurricanes haben einen kleinen Kader, und es ist vielmehr so, dass Spieler der zweiten Mannschaft mehr in der ersten aushelfen müssen als umgekehrt. ich weiß zum Beispiel, dass der Quarterback der Oberligamannschaft auch regelmäßig in der Zweiten Liga aushilft", meinte er hierzu.
 
Erschwert werde das Vorhaben, übermorgen den fünften Saisonsieg zu erzielen, dadurch, dass die Personalsituation angespannt sei. "Ärgerlich ist vor allem, dass einer unserer Spieler wegen einer Undiszipliniertheit gesperrt worden ist. Ausserdem fällt mit Paul Lungan ein ganz wichtiger Mann aus", konkretisierte der Haßlocher Head Coach. Er gehe jedoch davon aus, die dadurch entstanden Lücken gut schließen zu können. Viel wichtiger sei, dass sich sein Team gut auf die Spielweise der Gastgeber einstelle. "In der Defensive agieren die Saarland Hurricanes auf ungewöhnliche Art. Damit müssen meine Spieler auf jeden Fall zurechtkommen, wenn sie erfolgreich sein wollen", ließ Hans wissen (jh).
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden