19 | 06 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Jahresabschluss des 1. Skatclubs Haßloch - Vereinsmeister 2018 Joachim Fuhrmann

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 
1. Mannschaft peilt Wiederaufstieg in die Oberliga an
 
Bei der Jahresabschlussfeier des 1. Skatclubs Haßloch konnte der Vorsitzende Norbert Petry zahlreiche Mitglieder begrüßen. Bei der anschließenden Ehrung der Vereinsmeister 2018 gratulierte Petry dem neuen Vereinsmeister Joachim Fuhrmann (Schnitt 1.054,05 Spielpunkte). Zweiter wurde Herbert Kaiser mit 1.040,94 Sp und Dritter der Vereinsmeister des Vorjahres Alex Schön (1.028,54 Sp). Die 1. Mannschaft des Vereins, die von der Oberliga in die Landesliga Rheinland-Pfalz/Saarland abgestiegen ist, peilt den sofortigen Wiederaufstieg an. In seinem Jahresbericht erinnerte Petry an die Aktivitäten und Erfolge der Skatspieler aus dem Großdorf. Beim Vorständeturnier des SKV Pfalz konnte sich der Haßlocher Joachim Fuhrmann für die Zwischenrunde qualifizieren. Bereits eine Woche später waren in Frankenthal die Tandemmeisterschaften des Skatverbandes Pfalz. Am Start waren die Tandems Fecht/Fuhrmann und Schön/Gauweiler. Das Tandem Schön/Gauweilerkonnte sich für die Zwischenrunde auf Landesverbandsebene qualifizieren. Doch hier war leider Endstation.
 
Erstmals nach drei erfolgreichen Jahren konnte sich kein Duo aus dem Großdorf für die Endrunde qualifizieren. Bei den Einzelmeisterschaften des SKV Pfalz hatte der Haßlocher Skatclub mit sieben Teilnehmern ein starkes Starterfeld. Bei den Herren konnten sich Alexander Schön sowie Herbert Kaiser und als Nachrücker Roland Fecht für die Zwischenrunde auf Landesverbandsebene qualifizieren. In der Zwischenrunde in Eppelsheim konnte sich Herbert Kaiser als 15. von 105 Teilnehmern für die Endrunde, die Deutschen Skat-Einzelmeister-schaften durchsetzen. Die Austragung erfolgte in Würzburg mit 260 Teilehmern in der Kategorie Herren. Kaiser konnte hier einen guten Mittelplatz belegen.
 
Bei den Mannschaftsmeisterschaften des Skatverbandes Pfalz waren die Haßlocher auch in diesem Jahr mit einem Team, bestehend aus den Spielern Roland Fecht, Herbert Kaiser, Harald Köppler und Alex Schön vertreten. Die Mannschaft konnte sich leider nicht für die Zwischenrunde qualifizieren. Das Ziel, nämlich die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft in Magdeburg, wurde leider auch in diesem Jahr nicht erreicht.
 
Beim Ligawettbewerb in der Oberliga des Landesverbandes 06 Rheinland-Pfalz/Saarland hat sich die als 1. SC Haßloch I startende Mannschaft leider nicht halten können. Die 2. Mannschaft muss auch weiterhin in der Verbandsliga Rheinhessen-Nahe spielen. Der 20. Vergleichskampf gegen die befreundeten „Worschtmarktbube“ aus Bad Dürkheim um den Wanderpokal, gestiftet von Dietmar Spiegel, dem Ehrenvorsitzenden des Skatverbandes Pfalz, fand turnusgemäß in der Kreisstadt statt. Leider ging der Pokal wieder für ein Jahr nach Bad Dürkheim. Im Gesamtvergleich steht es jetzt 11:9 für die Worschtmarktbube. Beim traditionellen Jahresturnier am 3. Oktober haben über 50 Skatspieler aus der gesamten Region teilgenommen (jh).
 
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden