Rhein in Flammen ohne nennenswerten Zwischenfälle

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 
Kategorie: HASSLOCH
Veröffentlicht am Sonntag, 12. August 2018 13:26

518 Einsatzkräfte im Einsatz - Feuerwehr, Sanitätsdienst. THW und DLRG hatten alles im Griff!!

Die Veranstaltung Rhein in Flammen verlief aus Sicht der Einsatzleitung ordnungsgemäß und ohne nennenswerte Zwischenfälle. Auf einem Passagierschiff erlitt ein Besucher einen Kreislaufzusammenbruch und wurde noch an Bord von einem Notarzt behandelt. Beim Abschuss des Großfeuerwerks im Bereich der Festung Ehrenbreitstein kam es zu insgesamt 4 Flächenbränden. Zwei dieser Flächenbrände konnten unmittelbar von der Festung aus gelöscht werden. Die beiden anderen Flächenbrände wurden vom Felsenweg gelöscht. Die getroffenen Sicherheitsvorkehrungen der Feuerwehr Koblenz haben somit vollumfänglich gegriffen. Im Einsatz waren insgesamt 518 Einsatzkräfte.

Davon 265 Einsatzkräfte von Feuerwehren aus Koblenz und den angrenzenden Kommunen, 156 Einsatzkräfte des Sanitätsdienstes, 43 THW- Einsatzkräfte und 54 DLRG - Einsatzkräfte. (red.)
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden