21 | 07 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Überraschung in den Niederlanden: Cheerleader FALCONS des 1. FC 08 Haßloch gewinnen Europameister-Titel

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Stefanie Rocchia und Andreas Cörper werden Vize-Europameister im Senior Partnerstunt

 

 

 

 

 

 

 

Die CCH Cheerleader des 1. FC 08 Haßloch sorgten am vergangenen Wochenende für einen Höhepunkt in der Haßlocher Sportgeschichte. Nachdem Stefanie Rocchia und Andreas Cörper bei den Europameisterschaften in s'Hertogenbosch am Samstag im Senior Partnerstunt den zweiten Platz erreicht hatten, sicherten sich die Falcons am Sonntag in der Kategorie Senior Coed Cheer den Titel. "Wir haben unsere Programme gegenüber der Deutschen Meisterschaft nicht verändert und fehlerfrei präsentiert. Dass es aber sogar zu einem Europameistertitel reichen würde, haben wir aber nicht erwartet", meinte CCH-Teamchefin Stefanie Rocchia nach der Siegerehrung am Sonntagabend. Ihr Vater Berthold Wenz, früherer 08-Fußballer und ehemaliger Co-Trainer des 1. FFC Niederkirchen, der die vom Vorsitzenden Jürgen Hurrle angeführte Haßlocher Delegation begleitete, war da schon optimistischer. "Die sind heute so gut drauf, dass sie den Titel holen könnten", verkündete er selbstbewusst. Die Falcons, das gemischte Stuntteam, musste am Sonntagvormittag als erste auf die Matte und präsentierte sich so gut wie nie zuvor. Danach waren mit Rising Phoenix aus Reutlingen die Deutschen Meister an der Reihe und lieferten auch ein fehlerfreies Programm ab. "Wir waren uns sicher, dass wir den Reutlingern wie in Dresden den Titel überlassen müssen. Als wir dann bei der Siegerehrung erfuhren, dass wir gewonnen hatten, war die Freude natürlich umso größer", teilte Rocchia mit. Fotogalerie folgt!!

Toll sei auch die Atmosphäre gewesen. "Alle deutschen Teams haben sich gegenseitig unterstützt, und von den Reutlingern haben wir sogar eine Magnumflasche Sekt geschenkt bekommen ", freute sich Rocchia. Mit dem zweiten Platz, den sie selbst am Samstag im Partnerstunt erzielt habe, sei sie auch sehr zufrieden. "80 Punkte sind ein tolles Ergebnis", meinte sie. Auch in dieser Kategorie gab es einen deutschen Doppelsieg, denn Europameister wurde die Formation Ka-ja von den Lions Cheerleadern des TV Zell (Baden). Für die weitere Entwicklung sei das hervorragende  Abschneiden ideal. "Dieses Ereignis hat unser Team noch mehr zusammenschweißt", stellte Falcons-Mitglied Elodie fest. Auch einige Mitglieder der nicht für die Europameisterschaften qualifizierten, Fascinations, der erwachsenen Frauenmannschaft, hätten für eine tolle Stimmung gesorgt.

Die nächsten Weltmeisterschaften im Cheerleading finden erst 2019 statt. Für diese müssen sich die CCH Cheerleader bei den Deutschen Meisterschaften qualifizieren. "Welt- und Europameisterschaften finden immer im jährlichen Wechsel statt", informierte Rocchia. "Wir werden schon einmal für die Fahrt zur Weltmeisterschaft sparen. Mit mir als Maskottchen sollte das gelingen", ließ 08-Chef Hurrle vor der Rückfahrt aus der niederländischen Provinz Nordbrabant wissen.(jh.)

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden