17 | 10 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Leserbrief zum Foto- und Filmverbot durch Landrat Ihlendeld bei der öffentlichen Begehung der Rehbachtrasse

Bewertung:  / 18
SchwachSuper 

Mit Polizeiaufgebot und Aufmarsch von Ordnungskräften der Gemeinde Haßloch

Mit der Überschrift "Nachlese"  zur Begehung der geplanten Rehbachtrasse erhielten wir folgenden Leserbrief von Günter  Moses: „Auf Einladung des Landrates Ihlenfeld trafen sich der Kreisausschuss und der Feld-, Wald-und Umweltausschuss der Gemeinde Haßloch zur Begehung der geplanten neuen Rehbachtrasse. Treffpunkt war der Parkplatz neben der Rennbahnstraße. Die Gegner der Rehbachverlegung – der Verein „Bürgerengagement e.V.“  - hatte einen genehmigten Infostand errichtet. Mit einem Filmemacher war ich vor Ort. Uns wurden Aufnahmen der öffentlichen (!) Veranstaltung verweigert. Vertreter des Ordnungsamtes nahmen meine Personalien auf. Ein aufkreuzendes Polizeifahrzeug auf dem öffentlichen Veranstaltungsort komplettierte den Aufmarsch der Ordnungskräfte. Situationskomik: Plötzlich richtete der Landrat sein Fotohandy auf mich. Reaktionsschnell verdeckte ich mein Gesicht mit einem Schild und der Aufschrift: “Hochwasserschutz und mehr Naturvielfalt sind bereits für 0,8 Mio €  statt über 6 Mio zu haben. Welch eine gigantische Geldvernichtung! Ich versäumte seine Personalien aufzunehmen“.

Günter Moses, Haßloch

 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden