24 | 09 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Leserbrief: Hundekot in der äußeren Füllergasse

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Anwohner sind verärgert wegen ständiger Verschmutzungen

Immer wieder verrichten Hunde diverser Hundebesitzer ihr Geschäft vor einem Anwesen auf dem Gehweg der äußeren Füllergasse zum Weg ins Feld, wohin viele ihre Vierbeiner ausführen. Die Hausbesitzer sind verärgert darüber, dass Fußgänger auch oft in solche „Tretminen“ versehentlich hineintreten und die Bewohner diese Hinterlassenschaften auch noch entfernen müssen. Ein solches Verhalten von Vierbeinbesitzern ist rücksichtslos. Wenn man seinen Hund ins Feld „Gassi“ führe, so sollte man es so rechtzeitig tun, dass diese es auch bis dorthin schaffen, ärgern sich die Betroffenen. Zumindest sollte man, falls ein Hund sein Geschäft vor privaten Anwesen verrichtet, einen entsprechenden Hundekotbeutel dabei haben, um die Hinterlassenschaften seines Haustiers einzusammeln und mit nach Hause nehmen zu können.

Was man vor seiner Haustüre nicht will, sollte man auch Anderen nicht zumuten.

Yvonne Matthes, Haßloch
 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden