27 | 06 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Bezirksliga Vorderpfalz: TSG Jockgrim – 08 Haßloch 0:2

Bewertung:  / 14
Berac und Brill sorgen für den Auswärtssieg
 
Der 1. FC 08 Haßloch macht sich endlich daran, verlorenen Boden gut zu machen. Nach dem in dieser Höhe nicht erwarteten 8:0 Sieg vor acht Tagen gegen den VfR Frankenthal gewannen die 08er auch ihr Auswärtsspiel bei der TSG Jockgrim mit 0:2. Immerhin gegen den am Spieltag aktuellen Tabellendritten, gegen den man in den vergangenen Spielrunden in Jockgrim nie gut ausgesehen hat. Die 08er sind damit wieder in der Erfolgsspur und sind nun mit 38 Punkten und 53:40 Toren auf dem 7. Platz in der Tabelle der Bezirksliga Vorderpfalz angelangt, ganze sechs Punkte hinter dem jetzigen Tabellendritten. Die 80 Zuschauer sahen ein plan- und lustloses Spiel ihrer Heimmannschaft, wobei der Torwart der Gastgeber eine schlimmere Niederlage verhinderte. Ganze zwei Chancen besaßen die Jockgrimer, bei denen der Haßlocher Torhüter Yannik Sahin toll reagierte. Nach einem Eckball staubte Martin Berac zum 0:1 ab (35. Minute). Kurz vor dem Abpfiff sorgte Spielertrainer Andreas Brill mit einem 18-Meter-Freistoß über die TSG-Mauer in den Winkel für das verdiente Endergebnis von 0:2.

Offener Kanal Haßloch/Böhl Iggelheim hat neu gewählt - Markus Merkler als Vorsitzender im Amt bestätigt

Bewertung:  / 74
Maggie Otto mit Bürgermedien-Preis ausgezeichnet - Verein gut gerüstet für die Zukunft
 
von Karin Hurrle
 
Am 10.04.2019 fand in der Vereinsgaststätte des VfB Haßloch die diesjährige Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Trägervereins OK Weinstraße - Studio Haßloch statt. Markus Merkler wurde einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. In seinem Tätigkeitsbericht ließ er das vergangene Jahr kurz Revue passieren und ging im Detail auf die einzelnen Ressorts (Marketing & Finanzen, Geschäftsstelle, Produzentenbetreuung/Seminare und Technik) nochmals näher ein. Merkler verwies darauf, dass alle vier Bereiche in 2018 eine Reihe Veränderungen und Aktivitäten mit sich brachten. So hätten die ehrenamtlichen Mitglieder im Jahre 2018 alle Hände voll zu tun gehabt, um die regelmäßigen Sendeformate, wie "Küchengeflüster" und "Neues aus dem Rathaus", sowie die Aufzeichnungen lokaler Veranstaltungen gewährleisten zu können. Bei seinen Mitstreitern bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit. Als Höhepunkt dieser Mitgliederversammlung wurde die Schatzmeisterin Maggie Otto mit dem Bürgermedien-Preis der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) von Stephan Glöckler ausgezeichnet, eine Ehrung für besondere ehrenamtliche Verdienste. Anlässlich des bevorstehendem 25jährigen Vereinsjubiläums des OK Studio Haßloch im kommenden September wurde außerdem vom Vorstand eine Ehrenordnung erarbeitet, die einstimmig verabschiedet wurde.

Gelungener Start in die American Football Saison 2019

Bewertung:  / 8
Hassloch 8-Balls gewinnen Testspiel gegen die Rhein-Main Rockets Offenbach mit 29:6
 
Am 14.April stand ein Freundschaftsspiel beim 1.FC 08 Haßloch auf dem Programm. Bei kühlem, aber trockenem Frühlingswetter sahen über 400 Footballinteressierte ein attraktives Kräftemessen, welches die Hausherren deutlich für sich entscheiden konnten.Die Haßlocher Defense machte von Anfang an Druck und unterband, getragen von der lautstarken Unterstützung der Zuschauer, jegliche Angriffsversuche der Rockets. Bald konnten die Fans dann die ersten Punkte bejubeln, als Ilja Disque den Ball in die Endzone trug. Weitere Touchdowns durch Tobias Baisch, Daniel Brechtel und Marc Schmitt folgten. Auch die Defense erzielte Punkte mit einem Safety, Dennis Kuhn und Frank Weinerth stoppten den Offenbacher Quarterback in dessen eigener Endzone. Erst im letzten Quarter gelang den Gästen ihr erster und einziger Touchdown, als ein Spieler der Offenbacher Defense den Ball aus den Händen von Sascha Ruffer riss und ihn über gut 60 Yards in die Endzone trug. Dies war aber nicht mehr als Ergebniskosmetik, der Sieg der 8-Balls war nie gefährdet.

Haßlocher Gemeinderatsbeschluss für Anschluss- und Benutzungszwang im Gebiet „Südlich der Rosenstraße“ war unüberlegt – Bewohner zahlen nun die Zeche – Politisch Verantwortliche sollten für Fehlentscheidungen in Regress genommen werden

Bewertung:  / 84
Niederschmetterndes Gutachten bestätigt Gemeindewerken Haßloch: 100 Prozent höhere Preise als bei anderen Anbietern vergleichbarer Leistungen
 
von Karin Hurrle
 
Es kam so wie es kommen musste. Der Anschluss- und Benutzungszwang für die Nahwärmeversorgung im Baugebiet „Südlich der Rosenstraße“ in Haßloch war nicht bis zu Ende gedacht. Die Entscheidung des Haßlocher Gemeinderates im Jahre 2008 war nicht nur unüberlegt, sondern aus Sicht der Bauherren, Eigentümer und auch Bewohner einschränkend, wo sich doch der Energiemarkt 2007 in vielfältiger Weise für die Verbraucher geöffnet hatte. Die Bewohner in diesem Wohngebiet zahlen nun doppelt die Zeche, sie sind auch „gefesselt“ an die Gemeindewerke Haßloch, sind verpflichtet durch den Anschluss- und Benutzungszwang ihre Energie von den Gemeindewerken abzunehmen. Sie zahlen doppelt so hohe Preise, Sie zahlen außerdem noch die Rechtsstreitigkeiten der Gemeindewerke, die diese mit den Anwohnern auf Kosten ihrer übrigen Kunden führen. Die Gemeindewerke Haßloch führen derzeit einen Prozess gegen vier Eigentümergemeinschaften des Baugebietes „Südlich der Rosenstraße“, was ohne den Anschluss- und Benutzungszwang sicherlich nicht geschehen wäre.  Die Rheinpfalz vom 18. April 2019 hat es auf den Punkt gebracht: „Dass weiter Geld der Kunden für Prozesse ausgegeben wird, hat nicht der neue Geschäftsführer der Gemeindewerke, Dr. Tobias Brand, entschieden, sondern die politisch Verantwortlichen. Der Haßlocher Gemeinderat hatte immerhin den Anschluss- und Benutzungszwang für Nahwärme im Gebiet „Südlich der Rosenstraße“ im Jahre 2008 mehrheitlich durchgesetzt, damals unter dem Gesichtspunkt „erneuerbare Energien“ müssen in Haßloch umgesetzt werden, weil es das Energiekonzept der Gemeindewerke Haßloch so vorgesehen hat. Allerdings unter der Prämisse: „Koste es was es wolle“.  Doch keiner will es heute mehr gewesen sein.

170 Sportlerinnen und Sportler bei der Sportlerehrung Haßloch geehrt

Bewertung:  / 8
Sechs Teams des 1. FC 08 geehrt - Die Falcons der CCH ist Mannschaft des Jahres
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Haßloch hat seinem Ruf als sportbegeisterte Gemeinde alle Ehre gemacht: 170 Sportlerinnen und Sportler wurden bei der Sportlerehrung am 5. April für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2018 ausgezeichnet. Darunter viele Sportlerinnen und Sportler des 1. FC 08 Haßloch. Zur „Mannschaft des Jahres“ wurden die Falcons der Cheer Community Haßloch (CCH) des 1.FC 08 Haßloch gekürt. Ein großer Erfolg für das Team und die 08-Familie! Die Falcons beweisen, dass Cheerleading nicht nur Frauensache ist. Das gemischte Senior Team trainiert vor allem meisterschaftsorientiert und wurde im Jahr 2018 Rheinland-Pfalz-Meister, Deutscher Vizemeister und Europameister. Sportdezernent Tobias Meyer gratulierte gemeinsam mit Sommertagsprinzessin Eileen Muskat allen Geehrten und bedankte sich bei den Mitwirkenden für den stimmungsvollen und gelungenen Abend, der von Helmut Alexander hervorragend moderiert wurde.

Paukenschlag beim Amtsgericht Neustadt – Richterin und Staatsanwaltschaft stärken die Berichterstattung von NACHRICHTEN REGIONAL

Bewertung:  / 48
"Willkür-Strafanzeigen" gegen NACHRICHTEN REGIONAL wurden von Richterin eingestellt
 
Beim Amtsgericht Neustadt hat eine Richterin Ende März auf Antrag der Frankenthaler Staatsanwaltschaft einen „Paukenschlag“ gelandet und die willkürlichen Strafanzeigen der Jahre 2015 gegen NACHRICHTEN REGIONAL wegen der Berichterstattung über den Fall Kuwalewsky und Co. einstellen lassen. Von NR wurde auch über einen weiteren Fall in Elmstein berichtet, der in den Fall Kuwalewsky wegen Kindesentzug und möglicher Kindesentführung verwickelt war. Das hat NACHRICHTEN REGIONAL durch eigene Recherchen und vertrauliche Hinweise ermittelt. Die in der Nähe von Augsburg lebenden Großeltern des Elmsteiner Falls, waren auch beim Neustadter Amtsgericht aktiv. Auf Wunsch der Großmutter hatte NR seinerzeit mehrere Berichte und Leserbriefe wegen Missbrauchsfällen veröffentlicht und dann auch weitere Recherchen im Augsburger Raum aufgenommen.

Mitgliederversammlung Förderverein KOLOKANI

Bewertung:  / 18
 
Am Montag, 29. April um 19.30 Uhr im Naturfreundehaus Haßloch
 
Zur Mitgliederversammlung des Fördervereins Kolokani hat der Vorsitzende Gerold Mehrmann für Montag, den 29. April um 19.30 Uhr ins Naturfreundehaus Haßloch eingeladen. An diesem Abend wird das vom Förderverein ins Leben gerufene Projekt „Gesundheitsstation Doubala“ von ihm vorgestellt. Es wurde am 22. November 2017 ausführlich über die Reise der sechsköpfigen Delegation aus Haßloch und Viroflay berichtet, die Ende Oktober 2017 stattfand. Es wurde über eine weitere Mitgliederversammlung des Fördervereins Kolokani von der RHEINPFALZ berichtet, in der die hohen Reisekosten moniert wurden, die für einzelne Personen bei einer solchen Reise angefallen sind.

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden