27 | 06 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

08 auf 5. Platz vorgerückt

Bewertung:  / 8
Überraschung in Mutterstadt
 
Der 1. FC 08 Haßloch hat die englische Woche erfolgreich abgeschlossen: Zwei Siege und ein Remis waren die Ausbeute, die die 08er auf den 5. Platz in der Tabelle der Bezirksliga haben vorrücken lassen. 45 Punkte und 63:44 Tore stehen nun zu Buche. Dies bedeutet, die 08er haben nach dem SV Ruchheim die zweitmeisten Tore geschossen. Die 44 Gegentore bedeuten allerdings Platz 8. Die Gäste aus Haßloch gingen bereits in der 7. Minute durch Kaan Temizkan in Führung. Auch danach dominierten die 08er auf dem Naturrasen der Mutterstadter, während die Hausherren zu selten gefährlich wurden. Haßloch dagegen hatte einige gute Möglichkeiten, von denen Jannis Faust eine zum 0:2 verwertete (27. Min.).

08-A-Junioren nun Dritter in der Landesliga Vorderpfalz

Bewertung:  / 9
Schmaltz und Mastrorocco sichern 2:1-Sieg gegen RW Seebach
 
Das vergangene Wochenende war für den Fußball-A-Junioren-Landesligisten 1. FC 08 Haßloch sehr erfolgreich. Da der bisherige Tabellendritte TSG Jockgrim am Samstag zu Hause gegen den FC Arminia Ludwigshafen mit 1:5 verloren hatte, war klar, dass die Haßlocher am Sonntag mit einem Sieg gegen den SV Rot-Weiß Seebach an den Südpfälzern vorbeiziehen würden. Dies gelang den 08ern durch einen 2:1-Sieg auch. Die Grundlage für den Erfolg legten die Gastgeber bereits in der ersten Hälfte, in der sie spielbestimmend waren und sich durch Tore von Christian Schmaltz (14.) und Ibrahim Mastrorocco nach schöner Einzelleistung (23.) auch eine 2:0-Halbzeitführung erarbeiteten. "Leider agierten wir nach der Pause nicht mehr so zielstrebig, als vor dem Seitenwechsel, wodurch die Seebacher besser ins Spiel kamen", ärgerte sich 08-Trainer Matthias Lambert.

Deutsches Rotes Kreuz soll Menschenleben retten – Doch Ehrenamtliche werden „gemobbt“ und aus dem Haßlocher Verein herausgedrängt!

Bewertung:  / 110
DRK-Bereitschaftsleiter erhält Hausverbot - Handlungen erfordern Überprüfung der Dienstaufsicht der Haßlocher Vorstandschaft
 
von Karin Hurrle
 
Beim Deutschen Roten Kreuz in Haßloch scheint schon lange nicht mehr alles „rund“ zu laufen. Anfang 2018 erhält NACHRICHTEN REGIONAL eine Strafanzeige von dem Vorsitzenden Jürgen Vogt und seinem Stellvertreter Klaus Fuchs, und zwar wegen eines Berichtes über die Mitgliederversammlung am 27.12.2017. Und jetzt erteilt Vogt dem Bereitschaftsleiter des Roten Kreuzes Haßloch Hausverbot, der als Rettungssanitäter seinen Dienst beim Roten Kreuz verrichtet, um Menschenleben zu retten. Handlungen, die mit normalem Menschenverstand keiner mehr nachvollziehen kann. Und Vorgehen, die man von übergeordneter Stelle anscheinend nicht in den „Griff“ zu bekommen scheint? Zu mehreren diesbezüglichen Anfragen beim Kreisverband Bad Dürkheim wollte sich bisher niemand äußern. Lediglich wurden jetzt Stimmen auf Kreisebene  laut, dass es so beim Haßlocher Roten Kreuz nicht mehr länger weiter gehen kann. Nun muss der Präsident des DRK-Landesverbandes eingreifen und die Dienstaufsicht überprüfen, da der Vorstand ganz klar gegen § 24 Abs. 1 der Satzung des DRK Haßloch-Meckenheim verstoßen hat. Der Präsident des DRK-Landesverbandes kann bei der Verletzung einer Dienstaufsicht von Vorstandsmitgliedern außerdem entscheiden, dass eine kommissarische Vertretung eingesetzt wird.

53-jähriger Mann in seiner Haßlocher Wohnung tot aufgefunden

Bewertung:  / 17
Durch Fremdeinwirkung getötet - Notfallöffnung durch Feuerwehr Haßloch
 
Ein 53-jähriger Mann ist am vergangenen Donnerstag in seiner Haßlocher Wohnung tot aufgefunden worden. Nach einer Notfallöffnung der Haßlocher Feuerwehr konnte der Notarzt nur noch seinen Tod feststellen. Inzwischen steht fest, dass der Mann durch Fremdeinwirkung ums Leben kam. Das wurde heute von der Frankenthaler Staatsanwaltschaft und dem Polizeipräsidium Lugwigshafen mitgeteilt. Die Obduktion der Leiche habe ergeben, dass der 53-Jährige durch einen Schlag eines stumpfen Gegenstands auf den Kopf getötet wurde. Laut Aussage des Leitenden Oberstaatsanwaltes Ströber ist nach derzeitigem Ermittlungsstand von einem Tötungsdelikt auszugehen. Nach Rückfrage unserer Redaktion liegt das Gutachten des Notarztes noch nicht vor. Wie die Staatsanwaltschaft weiterhin mitteilt, soll der Mann schon eine gewisse Zeit tot in der Wohnung gelegen haben, bevor er vergangenen Donnerstag gefunden wurde. Nachdem der Mann, der schwer krank gewesen sei und deshalb regelmäßig seinen Arzt aufsuchen musste, nicht zum Termin erschienen sei, habe dieser die Polizei verständigt. Danach sei die Feuerwehr und die Polizei ausgerückt, hätten die Wohnung geöffnet und den Mann tot aufgefunden.

Englische Woche und Maifest beim 1.FC 08

Bewertung:  / 10
08er mit 42 Punkten und 60:44 Toren auf dem 8. Rang - Vier Punkte hinter dem Drittplatzierten
 
In der englischen Woche holte der 1. FC 08 Haßloch bisher vier Punkte. Nach einem Remis gegen den SV Olympia Rheinzabern konnte man gegen den ASV Maxdorf zuhause drei Punkte holen. Das Spiel war eingebettet in das traditionelle 1. Maifest auf der 08-Sportanlage. Die Verantwortlichen waren mit dem Besuch zufrieden . Am Sonntag, 5. Mai, 15.15 Uhr, spielen die 08er beim Tabellenfünften, der FG 08 Mutterstadt.

„WahlZeit – auf dem Weg ins Rathaus“

Bewertung:  / 21
OK Weinstraße - Studio Haßloch - stellt Wahlprogramm der einzelnen Parteien vor
 
Auch in diesem Jahr hat ein Team aktiver TV-Produzenten die Sendereihe „WahlZeit“ für den OK Weinstraße produziert, um so die Bürgerinnen und Bürger zu informieren und auf die Gemeinderatswahl vorzubereiten. Für dieses Jahr haben sich die Produzenten etwas Besonderes überlegt: Unter dem Titel „WahlZeit – auf dem Weg ins Rathaus“ fuhren sie jeweils mit bis zu zwei Vertretern einer Fraktion/Liste in einem Kastenwagen durch Haßloch. Die festgelegt Route sorgte für ausreichend Impulse zu Ausführungen und zu Berührungspunkten mit den Wahlprogrammen.Wie die jeweilige Sendezeit genutzt wurde, lag dabei ganz in den Händen der einzelnen Fraktionen/Liste. Nach einer kurzen Vorstellung der Vertreter der Partei oder Liste durch Moderatorin Melissa Schmidt, erhielten diese die Möglichkeit, ihr Wahlprogramm in Eigenregie vorzustellen. Um niemand zu bevorteilen, wurde die Reihenfolge der Sendetermine im Anschluss ausgelost.

Skatclub Haßloch in der Landesliga Rheinland-Pfalz/Saarland

Bewertung:  / 8
Haßlocher zurückgefallen
 
Der 1. Skatclub Haßloch, der am ersten Spieltag der Landesliga Rheinland-Pfalz/Saarland so erfolgreich gestartet war, holte ausgerechnet zuhause am 2. Spieltag nur zwei Wertungspunkte (Wp) und fiel damit mit nun 9:9 Wp vom 3. Platz auf den 8. Rang zurück. Die 1. Mannschaft mit Alexander Schön (3.738 Spielpunkte), Roland Fecht (1.852 Sp), Herbert Kaiser (1.314 Sp) und Joachim Fuhrmann (2.268 Sp) holte insgesamt nur 9.172 Sp.  Gegner waren die Teams von Herz Bube Bitburg III, Herz 7 Mörsch und Eppelsheimer Buben.

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden