22 | 01 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

LMK vergibt Bürgermedienpreis 2018

Bewertung:  / 6
 
 
Fernsehzuschauer können mitstimmen - Bewerbungen bis 31. Oktober 2018 möglich
 
Auch in diesem Jahr vergibt die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) wieder einen Bürgermedienpreis. Dieser prämiert besonders auszeichnungswürdige Sendebeiträge im OK-TV in Rheinland-Pfalz. Der Wettbewerb soll dazu ermutigen, das Kommunikationsmittel OK-TV für eigene Sendebeiträge und Ideen zu nutzen. Neu ist, dass in diesem Jahr nun erstmals auch die Fernsehzuschauer/innen die Möglichkeit erhalten, ganz direkt für ihren Lieblingsbeitrag zu stimmen und damit Teil einer Publikumsjury werden. Ab Februar 2019 finden die Zuschauer/innen alle nominierten Sendebeiträge online in der OK-Thek des Bürgermedienportals und können mit wenigen Mausklicks ihre Favoriten auswählen. Nach Auszählung aller online abgegebenen Stimmen wird dann im Rahmen des OK-TV-Tages 2019 in Adenau neben den Preisen, die in gewohnter Weise von einer unabhängigen Fachjury vergeben werden, auch der Publikumsliebling vorgestellt und prämiert. Den Gewinnern winken attraktive Geldpreise.

ASV Maxdorf – 1. FC 08 Haßloch 2:2

Bewertung:  / 4
 
In der 94. Minute Sieg verspielt
 
Mit dem ersten Angriff brachte Patrick Coenen in der ersten Minute die 08er mit 1:0 in Führung. Maxdorf fing sich nach einer Viertelstunde und erzielte in der 16. Minute den 1:1-Ausgleich, Zu Beginn der zweiten Hälfte gab es für den 1. FC 08 Haßloch einen Elfmeter, den Torben Hubach in der 46. Minute sicher verwandelte. Maxdorf drängte auf den Ausgleich, erspielte sich aber kaum Chancen. In dieser Phase hätten die 08er die Entscheidung herbeiführen können. Es kam jedoch anders. In der Nachspielzeit – wegen einer Verletzung von Hubach mussten die 08er in den letzten 15 Minuten mit 10 Mann spielen – führte ein Foulelfmeter zum Endstand von 2:2 und das in der 94. Minute. Kurz danach erfolgte der Abpfiff. Die 08er sind mit diesem Remis mit 18 Punkten und 25:18 Toren nun auf dem 7. Tabellenplatz in der Bezirksliga Vorderpfalz.

Olympia Rheinzabern – 1. FC 08 Haßloch 1:2

Bewertung:  / 9
Verdienter Sieg führt wieder nach oben
 
In einem mäßigen Bezirksligaspiel entführten die 08er beim Tabellenvorletzten drei Punkte, ohne dabei zu überzeugen. Für den Aufsteiger begann es verheißungsvoll, als Appelshäuser mit feiner Einzelleistung in der 24. Minute überraschend die Führung erzielte. Bis dahin hatten die 08er bereits mehrere Großchancen vergeben. Doch die Freude der Hausherren hielt nicht lange an, denn Patrick Coenen markierte bereits drei Minuten später das 1:1. Nach einem Freistoß, der von der Abwehr der Hausherren nicht geklärt werden konnte, verwertete Martin Berac den Abpraller zum mehr als verdienten 1:2 (79. Minute). Mit diesem Sieg haben die 08er nun 17 Punkte und 23:16 Tore und belegen bei einem Rückstand von einem Spiel den 8. Rang. Die Mannschaft von Olympia Rheinzabern ist mit dieser Heimniederlage nun auf dem letzten Platz in der Bezirksliga Vorderpfalz. Die 08er müssen auch das nächste Spiel auswärts absolvieren.

A-Junioren: Rot-Weiß Seebach – 1. FC 08 Haßloch 0:2

Bewertung:  / 4
 
08 weiter auf der Erfolgsspur
 
Die Fußball-A-Junioren des 1. FC 08 Haßloch befinden sich weiter auf der Erfolgsspur. Am vergangenen Samstag gewann die Mannschaft von 08-Trainer Matthias Lambert beim Tabelkenzweiten SV Rot-Weiß Seebach mit 0:2 und kam dadurch zu ihrem vierten Sieg in Folge. Ercan Caliskan brachte die von Beginn an überlegenen 08er in der 27. Minute nach einer schönen Einzelleistung  mit 0:1 In Führung. Danach blieb die Partie lange spannend, da Siyabend Kaya erst zwei Minuten vor Schluss das 0:2 gelang. Davor hatten beide Mannschaften bei einem Pfostentreffer Pech. Da das Spitzenspiel zwischen dem VfR Frankenthal und dem JFV Ganerb mit 2:2 endete, verbesserten sich die Haßlocher auf den zweiten Tabellenplatz, haben aber zwei Spiele mehr als der auf den dritten Rang zurückgefallene JFV Ganerb absolviert.

20. Skatvergleich 1. Skatclub Haßloch gegen Derkemer Worschtmarktbube

Bewertung:  / 11
 
Kurstädter siegen souverän - Wanderpokal bleibt in Bad Dürkheim
 
Zum 20. Mal trafen sich die Mitglieder des 1. Skatclubs Haßloch und die „Derkemer Woschtmarkbube“ zum freundschaftlichen Skatvergleich, diesmal im Clubhaus des SV 1911 Bad Dürkheim. In diesem Jahr siegten die Kurstädter souverän mit einem Schnitt von 1.955,85 Spielpunkten  (Sp) gegenüber Haßloch mit 1.591,47 Sp. Damit steht der Gesamtjahresvergleich   11:9 für die Kurstädter. Der vom Ehrenvorsitzenden des Skatverbands Pfalz, Dietmar Spiegel, gestiftete Wanderpokal bleibt also in der Kreisstadt. 

A-Junioren: Sieg der 08er gegen Phönix Schifferstadt II

Bewertung:  / 8

1. FC 08 Haßloch nun auf dem 3. Rang der Landesliga Vorderpfalz

 
Es ging am Mittwochabend an der Haßlocher Adam-Stegerwald-Straße enger als erwartet zu, aber letztendlich zählten für den Fußball-A-Junioren-Landesligisten 1. FC 08 Haßloch nach dessen 1:0-Sieg gegen den SV Phönix Schifferstadt II nur die drei Punkte. Am kommenden Samstag, 14.30 Uhr, gastiert die Mannschaft von 08-Trainer Matthias Lambert beim Tabellenfünften SV Rot-Weiß Seebach. Auf dem Hartplatz des 08-Geländes sahen die Zuschauer ein Spiel mit wenigen Höhepunkten. Die erste nennenswerte Aktion führte in der achten Minute zum einzigen Treffer der Begegnung. Dabei unterschätzte Schifferstadts Torwart Joscha Krause einen eigentlich harmlosen Weitschuss von Mehmet Semih Sahin und ließ den Ball ins Tor kullern. Bis zur Pause hatten die Gäste mehr vom Spiel, kamen aber nicht zu gefährlichen Torchancen, da die 08-Abwehr gut stand. In der zweiten Hälfte waren die Haßlocher dem zweiten Tor näher als die Gäste dem Ausgleich, aber da das 2:0 nicht fiel, blieb die Partie bis zum Schluss spannend. Die beste Schifferstadter Möglichkeit zum 1:1 nach dem Seitenwechsel war ein Flachschuss, den Haßlochs Torhüter Adrian Kurt jedoch mit einer tollen Fußabwehr entschärfte.

Skatclub: Heribert Zimbelmann wurde 80

Bewertung:  / 13

Viele Freunde kamen zum Gratulieren

 
Zum 80. Geburtstag hatte Heribert Zimbelmann alle seine Skatfreunde vom 1. Skatclub Haßloch eingeladen. In seiner Laudatio lobte der Vorsitzende Norbert Petry "die gute Seele des Clubs". Zimbelmann ist seit 2005 Mitglied der Haßlocher Skatspieler und war auch viele Jahre für die 2. Mannschaft in der Verbandsliga Rheinhessen-Nahe/Pfalz aktiv. Im Club hat der gelernte Konditor jedem Clubmitglied zu jedem runden Geburtstag auf seine Kosten eine Torte gebacken. Außerdem hat er bei jeder Clubveranstaltung für Kuchen und Gebäck gesorgt.

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden