15 | 07 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Haßloch: Landrat Ihlenfeld (CDU) droht bei Rehbachverlegung Grundstückseigentümern mit Enteignung

Bewertung:  / 183

Landrat Ihlenfeld (CDU) und Beigeordneter Dieter Schuhmacher (SPD) sprechen bei der Begehung Film- und Fotografieverbot aus!! -

von Karin Hurrle

ENTEIGNUNG!  Das war die Botschaft von Landrat Ihlenfeld an die Grundstückseigentümer wegen der Rehbachverlegung, als sich Anfang Mai Mitglieder des Bad Dürkheimer Kreisausschusses und Haßlocher FWU-Mitglieder gemeinsam mit den Experten zu einer Begehung getroffen hatten. Auch die Gegner dieses Projektes sind gekommen, die auf ihren Transparenten auf die Steuerverschwendung von Ihlenfeld hinwiesen. Doch den Teilnehmern hat er das Flmen und Fotografieren ausdrücklich verboten. Bei seinen Forderungen wurde er vom 3. Beigeordneten der Gemeinde Haßloch, Dieter Schuhmacher (SPD), unterstützt. Beobachter befürchten, dass in Haßloch nach und nach "Stasimethoden" eingeführt werden. Lediglich der RHEINPFALZ war filmen und fotografieren erlaubt. Bei dieser Begehung wurde wieder deutlich, dass die Gegner der Rehbachverlegung nach wie vor an der Sinnhaftigkeit der Rehbachverlegung zweifeln. Mittlerweile spricht man sogar von „Umweltfrevel“, da bereits 4000 Bäume für die Verlegung des Bachbettes geopfert wurden. Einem Grundstückseigentümer sei bereits eine Frist zum Verkauf bis 30. April gesetzt worden, die allerdings ohne Reaktion verstrichen ist. An den weiteren Wiesenbesitzern würde sich Ihlenfeld allerdings die Zähne ausbeißen, war aus Betroffenenkreisen zu erfahren. Um sein Projekt „durchzupeitschen“ hat Ihlenfeld gleich mehrere Experten mitgebracht, wie Manfred Schanzenbächer und Stefan Poß von der SGD Süd als Wasserwirtschaftsbehörde und Revierförster Armin Kupper, der die 4000 gerodete Bäume zu verantworten hat. Die Entscheidungsträger habe Ihlenfeld bereits „weichgespült“, insbesondere die SPD in der GroKo, die am Ende die Fehlentscheidung der Rehbachverlegung und die hohen Kosten mitzuverantworten müssen. Nicht nur Burkhardt Döll, Project Consult Bad Dürkheim als Projektsteuerer und Verantwortlicher des Büros BGS Wasserwirtschaft sei in Erklärungsnot bei den vielen gestellten Fragen geraten, sondern auch das Büros LAUB, der Ingenieurgruppe Baumgarten und Etzel. Ob die Planer allerdings mit ihren Argumenten überzeugen konnten, wird bezweifelt.

Weiterlesen: Haßloch: Landrat Ihlenfeld (CDU) droht bei Rehbachverlegung Grundstückseigentümern mit Enteignung

1.FC 08 Haßloch – SV Südwest Ludwigshafen 4 : 0

Bewertung:  / 1

Mit vier Toren noch gut bedient  – Jens Rehhäußer erhöht sein Trefferkonto auf 19

Die Saison in der Bezirksliga Vorderpfalz  neigt sich dem Ende zu. Nur 60 Zuschauer wollten das Spiel der 08er gegen den Tabellenzehnten SV Südwest Ludwigshafen sehen. Die Gastgeber ließen von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer diese Partie gewinnen würde. Sie bestimmten das Spiel und lagen zur Halbzeit nach Toren von Jens Rehhäußer (11. Minute) und Martin Berac (45. Minute) mit 2:0 vorne. Ludwigshafens Büyüköztürk sah in der 27. Minute die Rote Karte. Nach dem Wechsel ließen die 08er viele Chancen liegen. Erst gegen Ende des Spiels waren erneut Berac (83. Minute) und Rehhäußer (91. MInute) erfolgreich. Mit diesem 4:0 waren die Südwestler noch gut bedient. Jens Rehhäußer hat sein Trefferkonto damit auf 19 erhöht und ist damitmit Lukas Leideck (Freinsheim) und Denis Thomas (Freimersheim) auf dem dritten Platz der Torjägerliste. Spitzenreiter ist Sven Kollenda (Billigheim-Ingenheim) mit 23 vor Nico Pfrengle mit 22 Toren.

Weiterlesen: 1.FC 08 Haßloch – SV Südwest Ludwigshafen 4 : 0

A-Junioren: VfB Haßloch – 1. FC 08 Haßloch 1 : 1

Bewertung:  / 1

Rassiges Derby am Eichelgarten

In einem spannenden und gutklassigen Derby trennten sich die beiden Haßlocher A-Jugend-Teams vor cirka 300 Zuschauern letztlich gerecht mit 1:1. Die Zuschauer kamen auf Ihre Kosten, aber wirklich helfen tut dieses Ergebnis im Abstiegskampf keinem der beiden Teams. Die 08er kamen schneller ins Spiel und dominierten die ersten 20 Minuten mit engagierter Zweikampfführung und überwiegend langen Bällen auf die Flügel. Chancen blieben aber Mangelware. Nach einem starken Pass von Robbin Engisch war es Marc Schneider, der mit einem gekonnten Heber die verdiente Führung für den 1. FC 08 erzielte. Danach verflachte das Spiel, bis der VfB in der 26. Minute mit einer Doppelchance (Lattentreffer und gute Parade von 08-Keeper Adrian Kurt) den Ausgleich verpasste. Dies beflügelte die Gastgeber, die bis zur Halbzeitpause nun das deutlich aktivere und überlegene Team waren. Folgerichtig fiel in der 33. Minute der Ausgleich durch ein unglückliches Eigentor, stark vorbereitet durch Marcel Lösch.

Weiterlesen: A-Junioren: VfB Haßloch – 1. FC 08 Haßloch 1 : 1

1. FC 08 Haßloch: Neues Pächterehepaar für das 08-Clubheim

Bewertung:  / 1

Vereinsgaststätte ist wieder Treffpunkt für die 08-Familie

Der 1. FC 08 Haßloch hat seine Vereinsgaststätte neu verpachtet. Neue Pächter sind das Ehepaar Shukria und Farid Khaliqi, die gemeinsam mit ihrem jungen Koch Ehsan ein neues Gastro-Konzept umsetzen wollen und deshalb besondere Angebote für Sportler und die Jugend in den Speiseplan aufgenommen haben. Zu den Angeboten gehören außer Schnitzel, Rumpsteaks, Pizza und Nudeln, auch eine reichliche Auswahl an Salaten. Auf besonderen Wunsch werden auch Spezialitäten gereicht und es gibt auch wechselnde Tagesessen. Das Ehepaar will erreichen, dass die Vereinsgaststätte zum Sportbistro und Treffpunkt von Sportlern und Jugend wird, wo auch die Möglichkeit zum Dart-Spiel und zum TV-Fußballangebot von Sky in den Räumen des Vereins besteht. Auf Freundlichkeit im Service legt das Pächter-Ehepaar besonders großen Wert. Mit den 8-Balls und den Fußballern haben sie bereits den besten Kontakt, was insbesondere den Vorstand freut, der schon nach den ersten Wochen davon überzeugt ist, die richtige Wahl für das 08-Clubheim getroffen zu haben.

Weiterlesen: 1. FC 08 Haßloch: Neues Pächterehepaar für das 08-Clubheim

2. Spieltag in den Skatligen

Bewertung:  / 2

1.Skatclub Haßloch leicht verbessert 

Die 1. Mannschaft des 1. Skatclubs Haßloch hat sich am zweiten Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland zwar leicht verbessert, ist aber mit nun 7:11 Wertungspunkten (Wp) und 20.918 Spielpunkten (Sp) immer noch auf dem 14. Rang der Tabelle, nun aber punktgleich mit dem Dreizehnten. Der Aufsteiger aus dem Großdorf spielte zuhause im Clubheim des 1. FC 08 Haßloch mit folgender Mannschaft: Herbert Kaiser (3.019 Sp), Karl-Hans Seiberth (2.755 Sp), Alexander Schön (3.028 Sp) und Roland Fecht/Joachim Fuhrmann (1.472 Sp). Gegen die SG Altrhein, Schippe 8 Büchenbeuren II und die Skatfreunde Piesbach holten die Haßlocher 4:5 Wp und 10.274 Sp. Die ersten beiden Plätze in der Oberliga belegen die punktgleichen Herz Bube Bitburg II und Miese 7 Kaiserslautern mit je 12:6 Wp.

Weiterlesen: 2. Spieltag in den Skatligen

Ü 32 Kreispokal Rhein-Mittelhaardt

Bewertung:  / 1

08er gewinnen zum fünften Mal innerhalb von sechs Jahren

 

 

 

 

 

 

Vor 150 Zuschauern schlug die AH-Mannschaft des 1. FC 08 Haßloch am vergangenen Samstag im Endspiel um den Fußball-Ü32-Kreispokal Rhein-Mittelhaardt auf eigenem Gelände den Lokalrivalen VfB Haßloch mit 4:2 und gewann diesen Wettbewerb dadurch zum fünften Mal innerhalb von sec hs Jahren. Zuvor sicherte sich der ASV Harthausen durch einen 3:1-Sieg gegen die sich überwiegend aus Spielern des SV Geinsheim zusammensetzende SG Gäu den Titel bei den Ü40-Senioren.Beide Endspiele hatten gemeinsam, dass eine Mannschaft zwischenzeitlich mit 3:0 führte, aber es dann doch noch einmal spannend wurde. Beim Ü32-Finale wurde  der mit vielen früheren Verbandsligaspielern angetretene 1.  FC 08 Haßloch seiner Favoritenrolle von Beginn an gerecht.Bereits in der sechsten Minute fiel das 1:0 für die 08er. VfB-Torwart Sascha Jochum hatte vor dem ersten gefährlichen Angriff der Gastgeber noch geklärt, aber Langohr ließ ihm mit seinem Nachschuss keine Abwehrchance. Danach rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Gästetor. Insbesondere auf der rechten Seite, wo Markus Müller mit seinen tollen Flankenläufen und hervorragendem Zusammenspiel mit Marc Hofmeister und Langohr an frühere Glanzzeiten erinnerte, waren die 08er kaum zu stoppen. Deshalb wirkte sich auch nicht negativ aus, dass Spielmacher Christian Rebres aufgrund einer Zerrung nicht sein gesamtes Leistungsvermögen abrufen konnte. Müller erzielte schließlich in der 18. Minute per Weitschuss mit seinem eigentlich schwächeren linken Fuß das 2:0.

Weiterlesen: Ü 32 Kreispokal Rhein-Mittelhaardt

1.FC 08 Haßloch II gegen VFB Haßloch II 1 : 1

Bewertung:  / 2

Remis beim kleinen Derby

Wie im Vorspiel trennte man sich mit einer Punkteteilung im Lokalderby der zweiten Fußball-Mannschaften des Großdorfes. Das eigentlich im März terminierte Spiel  konnte gestern bei herrlichen Fussballbedingungen an der Adam-Stegerwald-Straße nachgeholt werden.  Die erste Chance des Spiels hatten die Gelb-Schwarzen, als der 08-Innerverteidiger einen schlampigen Pass zu kurz zum Torwart zurückspielte und der VFB-Spieler von Torwart Dany Kruppenbacher gerade noch am Einschuss gehindert werden konnte. In der 19. Minute erreichte der Ball nach einem Spielzug über die linke Seite Florian Langohr, der sich geschickt um den Gegner drehte und flach unten rechts einschoss. Bis zur 4. Minute der Nachspielzeit gab es in dem keinesfalls langweiligen Derby, das viele Zweikämpfe beinhaltete, keine Torchancen mehr.  Dann aber ertönte nach einem Eckball plötzlich der Pfiff des Schiedsrichters.

Weiterlesen: 1.FC 08 Haßloch II gegen VFB Haßloch II 1 : 1

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden