03 | 06 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Neues vom 08-Stammtisch Nr. 56

Bewertung:  / 4
Die Landesmeisterschaften der Cheerleader
 
Die 56. Ausgabe der Sendereihe „Neues vom 08-Stammtisch“ ist auf youtube.com sowie auf der Homepage des 1. FC 08 Haßloch unter www.fc08hassloch.de zu sehen. Auch beim Offenen Kanal Weinstraße wird der Film ausgestrahlt. In dieser Sendung interviewt Moderator Thomas Dill-Korter die beiden Trainerinnen Steffi Rocchia und Annika Münch über die Erfolge der Cheerleader des 1. FC 08 Haßloch bei den Landesmeisterschaften in Hanau. Wie bereits berichtet, wurden alle drei gestarteten Haßlocher Teams Rheinland-Pfalz-Meister und qualifizierten sich damit für die Deutschen Meisterschaften.

Coronakrise

Bewertung:  / 46
08 stellt alle Aktivitäten ein
 
Aufgrund der aktuellen Entwicklung bei der Coronakrise hat der Gesamtvorstand des 1. FC 08 Haßloch in einer Sondersitzung am 14. März einstimmig folgendes beschlossen: 1. Der gesamte Spiel- und Sportbetrieb wie auch der Trainingsbetrieb bei allen drei Sportarten Fußball, American Football und Cheerleading wird ab sofort  bis auf weiteres eingestellt. Dies gilt für den Senioren- wie auch Jugendbereich gleichermaßen. 2. Das 08-Clubheim bleibt bis auf weiteres geschlossen. Alle Aktivitäten im Clubhaus wie Seniorentanz („Tanz für Junggebliebene“), Clubabende des 1. Skatclubs Haßloch und 08-Stammtische werden bis auf weiteres eingestellt. Mit diesem Beschluss kommt der Verein seiner Verantwortung für die Mitglieder, Freunde und Gäste nach. Motiv ist, unsere Mitglieder und Gäste zu schützen und dazu beizutragen, dass sich die Situation nicht weiter verschärft.

Weltfrauentag am 8. März

Bewertung:  / 108
Die Geschichte: Frauen kämpfen um Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen
 
von Karin Hurrle
 
Heute ist der Internationale Frauentag. Der Internationale Frauentag hat eine lange Tradition. Er geht auf die Arbeitgeberinnenbewegung von Mitte des 19. bis zum 20. Jahrhundert zurück. Auch auf dem Münchner Marienplatz findet heute eine große Kundgebung der Frauen - so wie jedes Jahr- statt, wo sich Frauen für ihre Rechte einsetzen. Dort erheben viele Frauen ihre Stimme. Wegen Behördenwillkür sitzt eine Betroffene im Rollstuhl. Wegen der neuen Gesetzgebung bekommt sie seit Sommer 2019 ihren Assistenen nicht mehr bezahlt. Erste entscheidende Momente für den "Welt-Frauentag" waren Demonstrationen und Streiks von Textilarbeiterinnen in den USA seit 1858. Auch wenn verschiedene historische Ereignisse als die Geburtsstunde des Internationalen Frauentages angeführt werden - eines steht fest: Immer sind es die Textilarbeiterinnen, von denen die Rede ist. Seit Beginn der Industrialisierung stieg der Anteil der Fabrikarbeiterinnen. Sie verdienten für die gleiche Arbeit nur einen Bruchteil des Lohnes der Männer. Sie streikten mehrfach für höhere Löhne und besseren Arbeitsbedingungen, für kürzere Arbeitszeiten und gegen unzumutbare Wohn- und Lebensbedingungen und wehrten sich damit gegen Ungerechtigkeit und Diskriminierung. 1909 streikten 20.000 Näherinnen in New York. Tausende wurden verhaftet, doch die Untrnehmer mussten ihren Forderungen nach 2-monatigen entschlossenem Streik nachgeben. Im Ergebnis begingen nordamerikanische Arbeiterinnen bereits am 20. Februar 1909 einen nationalen Frauentag.

Haßlocher A-Junioren erzielen erneut sechs Tore – 6:2-Sieg beim VfR Friesenheim

Bewertung:  / 3
Nun punktgleich mit dem Tabellendritten
 
Die A-Junioren der SG 1. FC 08/VfB Haßloch schossen am vergangenen Samstag auch in ihrem zweiten Landesligaspiel nach der Winterpause sechs Tore. Durch ihren 6:2-Sieg beim VfR Friesenheim zogen sie mit dem Tabellendritten TuS Altrip nach Punkten gleich. In einem hitzigen Spiel war es Toptorjäger Till Willem, der die SG mit 1:0 in Führung brachte. Friesenheim gelang zwar kurz darauf der 1:1-Ausgleich, aber die Haßlocher ließen sich davon nicht beeindrucken. Willem traf anschließend per Foulelfmeter zum 2:1. Noch vor der Halbzeitpause gelang Semih Sahin mit einem Abstaubertor das 3:1. "Unsere Führung hätte bis zur Pause eigentlich wesentlich höher ausfallen müssen", meinte SG-Trainer Dennis Kindler.

Ärztliche Betreuung beim 1. FC 08 Haßloch

Bewertung:  / 2
Ehrenamtliches Engagement von Dr. med. Alexander Siegmeth
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Seit 1. März ist beim 1. FC 08 Haßloch ein ärztlicher Betreuer tätig: Dr. med. Alexander Siegmeth, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, der der Praxisgemeinschaft „P 57 Privatärzte Mannheim“ (siehe www.p57.de) angehört, betreut die 1. Fußballmannschaft (Bezirksliga Vorderpfalz) sowie die 8-Balls Seniors (American Football Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland) bei den Ligaspielen und auch bei diversen Trainingsterminen. Außerdem bietet er innerhalb des Vereins fachspezifische Vorträge zu sportmedizinischen Themen für Trainer und Spieler im Aktiven- und Jugendbereich an. Insbesondere für die Trainer wird er auch deren Kenntnisse in Erster Hilfe auffrischen.

Gerold Mehrman verklagt NACHRICHTEN REGIONAL auf Unterlassung

Bewertung:  / 94

NR stellt Strafantrag wegen "Nötigung" und "Nachstellen" - Strafverfahren ist noch anhängig

Gerold Mehrmann, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Bürgerengagement Haßloch e.V. hat eine Unterlassungsklage beim Landgericht Frankenthal gegen NACHRICHTEN REGIONAL eingereicht, weil ihm in unserem Bericht vom 15.04.2019 einige Passagen nicht gefallen. In diesem Artikel wurde u.a. darüber berichtet, dass NR von Informanten und aus sicheren Quellen erfahren hat, dass Mehrmann von dem Grundstücksverkauf an den Investor des Haßlocher Logistikzentrums gewusst haben soll. Auch wurde NR von Informanten berichtet, dass sowohl Bürgermeister Lorch, als auch Landrat Ihlenfeld in diese Pläne rechtzeitig eingeweiht waren. Da der Bericht beruht auf vertraulichen Informationen Dritter, sind die Unterlassungsforderungen von Mehrmann auch keine Tatsachenbehauptungen von NR, sondern durch saubere Recherchen in Erfahrung gebracht worden. Die Informationen Dritter und der Redaktion zugespielte Unterlagen wurden dazu gentutz, die Haßlocher Bürgerinnen und Bürger über den tatsächlichen Sachverhalt aufzukären. Die von Mehrmann beim Landgericht Frankenthal eingereichte Unterlassungsklage wurde mehrmals mit der entsprechenden Begründung zuzrückgewiesen. Eine Verletzung des Persönlichkeitsrechts ist insofern nicht gegeben. Denn wenn man sich in der Öffentlichkeit politisch bewegt, gelten andere Regeln. Obwohl die Rechtslage eindeutig ist, hält Mehrmann an seiner Unterlassungsklage fest. Weil unsere Redakteurin schon jahrelang von Mehrmann sowohl politisch, als auch privat bedrängt und verfolgt wird, wurde jetzt Strafanzeige gegen ihn wegen „Nötigung“ und „Nachstellens“ gestellt. Das Strafverfahren ist noch anhängig.

08er verlieren beim BSC Oppau

Bewertung:  / 2
1:2 Niederlage in der Nachspielzeit
 
Nach der langen Winterpause stockte bei beiden Mannschaften noch der Spielfluss. Nach 32 Minuten ging der BSC Oppau mit einem Kopfball von Gehrlein in Führung. Bis zu dem Tor war die Partie ausgeglichen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierten die Gäste aus dem Großdorf offensiver, was allerdings dem BSC gute Konterchancen ermöglichte. Kurz vor Schluss glich Levin Dietrich per Kopfball aus (87. Minute). Doch in der Nachspielzeit bescherte Euler mit einem Freistoß zum 2.1 den Hausherren den Sieg (90. plus 1 Minute).  Das nächste Spiel bestreitet der 1. FC 08 Haßloch am Sonntag, 8. März, um 15 Uhr, zuhause gegen die TSG Jockgrim.

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden