04 | 07 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Hassloch: Radfahren fürs Sportabzeichen

Bewertung:  / 0

An den beiden Sonntagen 6. und 13. Oktober auf der Radrennbahn

Die Gemeinde teilt mit, dass an den beiden Sonntagen 6. und 13. Oktober 2013, 9.00 Uhr, die Disziplin "Radfahren" für das Sportabzeichen auf der Haßlocher Radrennbahn abgenommen wird. Die Distanz beträgt 20 km. (red.)
 

Hassloch: Galopprennen am 3. Oktober 2013 fällt aus

Bewertung:  / 0

Die Veranstalter bitten um Verständnis!!

Der im Veranstaltungskalender aufgeführte Renntag des Pfälzischen  Rennvereins am 3. Oktober 2013 findet in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen nicht statt. Die Veranstalter bitten um Verständnis.  (red.)
 

 

26. Andechser Bierfest in Hassloch vom 20. bis 22. September

Bewertung:  / 0

Eröffnung mit Festumzug am Freitag, 20. September auf dem Pfalzplatz

Das 26. Andechser Bierfest in Haßloch beginnt am Freitag, 20. September 2013 mit seinem Festumzug auf dem Pfalzplatz um 17.30 Uhr, der zum Festzelt auf dem Rathausplatz führt. Um 18.45 Uhr wird das Fest durch den traditionellen Fassanstich eröffnet. Der Musikverein Iggelheim stimmt mit einem Platzkonzert auf ein fröhliches Fest ein. Zu Gast werden Freunde aus der Partnergemeinde Starnberg und von Kloster Andechs sein. Während der drei Tage findet ein Straßenfest mit Flohmarkt statt.

Weiterlesen: 26. Andechser Bierfest in Hassloch vom 20. bis 22. September

Hasslocher Delegation beim Erntedank-Fest in Wolczyn

Bewertung:  / 0

Schöne Tage mit den polnischen Freunden bleiben in ewiger Erinnerung!!

Anlässlich des Erntedankfestes reiste eine größere Delegation aus Haßloch in die polnische Partnerstadt Wolczyn. Die 45 Gäste wurden nach ihrer langen Anreise in der Mensa des Gymnasiums durch Wolczyns Bürgermeister Jan Leszek Wiacek begrüßt. Dort erhielten alle Haßlocher einen kleinen Imbiss, bevor es in die Familien bzw. ins Hotel ging. Am Samstag begann das Programm mit einer Fahrt nach Kreisau. Auf der Fahrt dorthin wurde das Landgut Kreisau im polnischen Dorf Krzyzowa besucht, das nach 1989 zur internationalen Jugendbegegnungsstätte ausgebaut wurde. Im ehemaligen Schloss konnte die Ausstellung zum Kreisauer Kreis und zu anderen Widerstandsbewegungen des 20. Jahrhunderts besichtigt werden.

Weiterlesen: Hasslocher Delegation beim Erntedank-Fest in Wolczyn

"Mobbingfall" Dirk Lauer im Offenen Kanal

Bewertung:  / 6

Video-Film des FTGR ab Sonntag im OK Weinstrasse zu sehen

Der Video-Film "Mobbingfall" Dirk Lauer, aufgezeichnet vom Filmer Wilhelm Rieger und organisiert vom Verein "Förderung von Transparenz und Gerechtigkeit in der Rechtspflege Rheinland-Pfalz e.V." ist ab Sonntag im OK Weinstrasse zu sehen. Der ehemalige Drogenfahnder der Rüsselsheimer Polizei, der in einem Einsatz von einem HIV-Infizierten gebissen und danach Berufsunfähig wurde, erzählt in diesem Film in einem Interview mit Karin Hurrle seine Leidensgeschichte und wie er durch falsche Begutachtung von Polizeiärzten schon jahrelang um die Anerkennung seiner Dienstunfähigkeit und Rehabilitation kämpft.

Weiterlesen: "Mobbingfall" Dirk Lauer im Offenen Kanal

Hassloch: Selbsthilfegruppe "Lebensfreude" ist zur Anlaufstelle für "Mobbingopfer" geworden

Bewertung:  / 72

Immer mehr Menschen sind von "Mobbing" betroffen - Hilfe wird gewährt in der Gruppenarbeit

Immer mehr wird die Selbsthilfegruppe "Lebensfreude" in Haßloch zur Anlaufstelle für "Mobbingopfer". Verstärkt sind Menschen davon betroffen, denen man ihren langjährigen Arbeitsplatz streitig machen will. Als deutliche Altersgruppe sind 50- bis 55-Jährige davon betroffen. Da "Mobbing" mittlerweile zum gesellschaftlichen Problem geworden ist, belastet dies auch unseren Sozialstaat, denn Menschen werden durch ständige Schikanen am Arbeitsplatz krank, die Leistungsfähigkeit wird eingeschränkt, der Weg zum Arzt und dem Psychologen ist vorprogrammiert.

Weiterlesen: Hassloch: Selbsthilfegruppe "Lebensfreude" ist zur Anlaufstelle für "Mobbingopfer" geworden

Behindertenwerkstätte Offenbach kämpft um ihr Fortbestehen

Bewertung:  / 10

Aufruf von Birgit Schöllhorn: Bitte meine "openPetition" durch Ihre Unterschrift unterstützen

Von Cordula Butz-Cronauer

Birgit Schöllhorn (52) aus Landau ist „Mobbingopfer“, sie will an die Öffentlichkeit gehen, um ihren Fall transparent zu machen. Seit 31 Jahren ist sie in der Behindertenwerkstatt in Offenbach beschäftigt, jetzt will man sie durch einen Arbeitsgerichtsprozess los werden, ihre Kollegin ist dem Arbeitgeber dabei behilflich, denn sie ist diejenige, die als „Mobberin“ gegen sie im Einsatz ist. Seither geht es an ihrem Arbeitsplatz nicht mehr normal zu. Birgit Schöllhorn ist mittlerweile ständigen Schikanen und Nörgeleien ihrer Kollegin ausgesetzt, hinter ihrem Rücken wird „getuschelt, es werden Gerüchte gestreut, Unterlagen verschwinden, die sie für ihre Arbeit braucht. Sie wird unsicher, sucht die Schuld zunächst bei sich, sie war genervt wegen den ständigen Attacken ihrer Kollegin. Bis sie merkte, dass sie die neue Kollegin „mobbt“, war bereits ihre Gesundheit stark angeschlagen. Migräneanfalle und Schlafstörungen bis hin zu Gliederschmerzen waren die Folge. Sie ist seit dieser Zeit krank und wegen dieses Stresses und dem Druck, der auf sie ausgeübt wurde in psychologischer Behandlung.

Weiterlesen: Behindertenwerkstätte Offenbach kämpft um ihr Fortbestehen

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden