12 | 11 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

08er gewinnen 1:5 in Mutterstadt

Bewertung:  / 1
Überragender Patrick Coenen erzielt drei Tore
 
Die überragenden Gäste aus dem Großdorf waren von Anfang an überlegen. Dies schlug sich in zwei frühen Toren von Christian Bayer in der 8. Minute und Patrick Coenen in der 17. Minute nieder. Kurz nach Wiederanpfiff sorgte erneut Coenen für den dritten Treffer (49. Minute).  Vier Minuten später ließ Christian Berac das vierte Tor der Haßlocher folgen. Der überragende Coenen krönte mit seinem dritten Tor seine hervorragende Leistung und markierte das 0:5 für Haßloch (58. Minute). Die enttäuschenden Gastgeber kamen nur noch zum 1:5. Doch auch dieser Treffer ging auf das Konto eines Gästespielers, dem in der 72. Minute ein Eigentor unterlief. Der 1. FC 08 Haßloch ist nach fünf Niederlagen und  nun drei Siegen hintereinander nicht wieder zu erkennen. Es wäre viel mehr drin, wenn die Mannschaft mehr Kontinuität zeigen würde. 10 Tore in den letzten beiden Begegnungen waren jedenfalls gut für das Selbstbewusstsein.

Noch keine Entwarnung beim geplanten Bau eines Logistikzentrums in Haßloch

Bewertung:  / 25
Investor Hillwood hat eine Frist von vier Wochen um vor dem Neustadter Verwaltungsgericht zu klagen
 
Noch keine Entwarnung gibt es für Haßloch, dass Hillwood sein geplantes Logistikzentrum im Industriegebiet Süd in Haßloch nicht baut. Wenn auch die Kreisverwaltung Bad Dürkheim den Bauantrag des Investors und seinen Widerspruch abgelehnt hat, so besteht für ihn immer noch die Möglichkeit, vor dem Verwaltungsgericht Neustadt zu klagen. Dafür bleibt Hillwood eine Frist von einem Monat. Und zwar nach Zustellung des Bescheides des Kreisrechtsausschusses. Dieser Bescheid ging Hillwood vor zwei Wochen zu. Laut Anfrage von NR liegt jedoch die Eingangsbestätigung bei der Kreisverwaltung Bad Dürkheim bisher noch nicht vor.  Erst dann beginnt die Monatsfrist, sollte der Investor doch noch vor das Verwaltungsgericht ziehen. Die Hamburger Kanzlei, die Hillwood juristisch vertritt, war heute für eine Stellungnahme telefonisch nicht zu erreichen. Doch die „Gerüchteküche“ in Haßloch brodelt und von Insidern wird vermutet, dass Hillwood doch noch beim Verwaltungsgericht Neustadt seine Klage einreicht. 

Kooperation 1. FC 08 Haßloch und Schillerschule

Bewertung:  / 4
Ehrenamtliche betreute Fußball-AG macht viel Spaß
 
Der 1. FC 08 Haßloch hat mit der Grundschule Schillerschule eine Kooperation im Fußball vereinbart. Der Landessportbund Rheinland-Pfalz und das Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz haben inzwischen den Förderantrag bewilligt. Trainer Winfried Speicher (65) vom 1. FC 08 Haßloch leitet zwei Mal in der Woche (montags und mittwochs) die Fußball-AG, wobei mittwochs das Training durch Martin Heider (49) vom VfB Haßloch unterstützt wird. Beide trainieren die Kids ehrenamtlich. Jeweils 12 Mädchen und Jungen, montags vor allem Schüler/innen der 3. Klassen und mittwochs der 4. Klassen, nehmen mit großer Begeisterung und hoch motiviert dieses zusätzliche Sportangebot wahr.

1.FC 08 Haßloch gegen SG Bobenheim-Roxheim 5:1

Bewertung:  / 3
08er wieder in der Spur
 
Die Schwarz-Weißen ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger den Platz verlassen sollte. Torchancen fast im Minutentakt wurden erspielt und bereits nach fünf Minuten stand es 1:0, als Innenverteidiger Levin Dietrich eine Vorlage von Jannis Faust zum 1:0 verwertete. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Haßlocher aber schon drei Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Umso verwunderlicher war dann der Ausgleich zum 1:1, den Kevin Bernhardt nach einem Konter erzielte. Die 08er ließen sich davon nicht beirren und erspielten sich weiterhin Chance um Chance. Es dauerte bis zur 31. Minute, ehe Patrick Coenen nach schönem Spielzug über Ryan Allen und Jonas Riesbeck das 2:1 erzielte. Haßloch ging weiterhin fahrlässig mit seinen Einschussmöglichkeiten um, so dass es bis zur Pause, gemessen an den Torchancen, beim mageren 2:1 der Brill-Elf blieb. 

Stolpern (Ober)Bürgermeister über die Nebeneinkünfte von THÜGA und müssen sich nun dafür verantworten?

Bewertung:  / 24
Hat auch der ehemalige Bürgermeister von Haßloch kassiert?
 
Neun Bürgermeister haben über Jahre im Aufsichtsrat kommunaler Dienstleister gesessen und von THÜGA abkassiert, Gelder, die nach derzeitigen Erkenntnissen den Kommunen zugestanden hätten. Denn die Rechtsform ist von Bedeutung. Solange die THÜGA ein Privatunternehmen war, durften die Bürgermeister und Oberbürgermeister ihre Einkünfte für ihre Mandate in den THÜGA-Gremien behalten. Mit der Kommunalisierung von THÜGA hätten die Amtsträger allerdings dieses Geld an die Kommunen abgeben müssen. Dies taten sie aber nicht, so dass den betroffenen Städten rund 220.000 Euro entgingen. Seit 2010 erzielten die Kommunalvertreter von Koblenz, Alzey, Pirmasens, Kaiserslautern, Frankenthal, Ingelheim, Germersheim, Grünstadt und Haßloch Einnahmen von mindestens 330.000 Euro, die als Nebeneinkünfte verbucht werden und von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Koblenz genehmigt werden mussten. Jetzt müssen sich wahrscheinlich alle Kommunalvertreter verantworten. Gehört auch Haßlochs ehemaliger Bürgermeister Ihlenfeld dazu?

A-Junioren: 6:2-Sieg der Haßlocher gegen das Schlusslicht

Bewertung:  / 2
Wieder drei Tore von Till Willem
 
Nach der ersten Hälfte des Fußball-A-Junioren-Landesligaspiels SG 1. FC 08/VfB Haßloch - JSG Lug-Schwalbach/Völkersweiler verließ Haßlochs Trainer Dennis Kindler trotz einer 2:1-Führung seiner Mannschaft noch unzufrieden den Platz. Eine laute Kabinenansprache bewirkte jedoch nicht zum ersten Mal viel. Am Ende besiegten die Gastgeber das weiterhin sieglose Schlusslicht mit 6:2. Die Haßlocher fanden lange überhaupt nicht ins Spiel und gerieten in der achten Minute auch mit 0:1 in Rückstand. Erst in der 32. Minute gelang Till Willem der 1:1-Ausgleich. Dem gleichen Spieler gelang fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff per Foulelfmeter auch das 2:1.

Neuer Ukulele-Kurs an der Musikschule Hassloch

Bewertung:  / 9
Los geht es am 18. November 2019 mit Kursleiter Heiko Seiberth
 
Am 18. November 2019 startet an der Musikschule Haßloch ein neuer Ukulele-Kurs für Anfänger (Erwachsene). Der Spaß am gemeinsamen Musizieren und das Lernen ohne Zwang in einer sympathischen Gruppe von Gleichgesinnten stehen hierbei im Vordergrund. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ein Leihinstrument wird bei Bedarf zur Verfügung gestellt.  Der Kurs umfasst diesmal vier anstatt der üblichen sechs Termine. Die Unterrichtseinheiten haben dafür eine Länge von jeweils 90 Minuten. Los geht es am 18. November um 19:00 Uhr im Kammermusiksaal der Haßlocher Musikschule. Die Kursleitung übernimmt Heiko Seiberth. Die Kosten pro Teilnehmer liegen bei 55,00 Euro (inkl. Leihgebühr).

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden