03 | 06 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Zu- und Abgänge beim Bezirksligisten 1. FC 08 Haßloch

Bewertung:  / 2
Sieben Neue verstärken die 08er
 
Nachdem die laufende Runde in der Bezirksliga Vorderpfalz endgültig abgebrochen wurde, hat der 1. FC 08 Haßloch seine Zu- und Abgänge für die nächste Saison 2020/2021 bekannt gegeben. Wie der 1. Vorsitzende Jürgen Hurrle informierte, soll Michael Lützel (vereinslos; vorher VfB Haßloch und TSG Deidesheim) Yannik Sahin ersetzen und mit Sebastian Kaiser das neue Torwart-Duo bilden. Sahin wechselt zu Phönix Schifferstadt. Mit Marc Laubscher (VfB Iggelheim) kehrt ein Spieler zurück, der aus der 08-Jugend stammt, in der Offensive variabel einsetzbar ist und mit seinen Qualitäten für mehr Torgefahr sorgen soll.

Rheinland-Pfalz: Landesweite Softwareumstellung aller Kommunen

Bewertung:  / 43
Haßlocher Bürgerbüro vor und nach Pfingsten geschlossen
 
Die Gemeinderverwaltung Haßloch teilt am 07. Mai 2020 in einer Pressemitteilung mit, dass in Rheinland-Pfalz über Pfingsten in sämtlichen Bürgerämtern die bisherige Meldesoftware durch eine landesweit einheitliche Software ersetzt wird. Dieser Vorgang sei als großes rheinland-pfalzweites Update zu verstehen, weshalb für den Zeitraum des Vorgangs die Bearbeitung von An-, Ab- und Ummeldung eines Wohnsitzes, die Beantragung von Führungszeugnissen, Meldebescheinigungen oder auch die Beantragung von Personalausweisen, Kinderausweisen und Reisepässen nicht möglich sein wird. Für die Softwareumstellung wird das Haßlocher Bürgerbüro von Mittwoch, 27.05.2020, bis einschließlich Mittwoch, 03.06.2020, geschlossen bleiben. Daher bittet das Team des Bürgerbüros um vorherige Erledigung entsprechender Anliegen.

Sportstätten im Landkreis Bad Dürkheim werden vom Land gefördert

Bewertung:  / 48
Sanierung des Haßlocher Badeparks sowie Hallenboden der TSG Haßloch stehen auf dem Jahresförderplan des Landes
 
Am 18. Februar 2019 hatten der Sportstättenbeirat des Landkreises und der Kreisausschuss gemeinsam den Kreisförderplan für das Jahr 2020 beschlossen, mit dem der Kreis dem Land Projekte zur Förderung vorschlägt. Nun hat der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz den Jahresförderplan 2020 verabschiedet und hierbei zwei Maßnahmen im Kreis Bad Dürkheim mit aufgenommen. Sowohl die Sanierung und Erweiterung des Badeparks Haßloch, als auch die Erneuerung des Hallenbodens bei der TSG Haßloch e.V. fanden Eingang in den Jahresförderplan des Landes. Dass in diesem Jahr gleich zweimal der Landkreis Bad Dürkheim bedacht wird, freut auch Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. „Sport hat zwar ohnehin bei uns eine große Bedeutung, aber gerade in der aktuellen Lage empfinden wir die Fördermöglichkeit als ein sehr positives Signal, auch im Hinblick auf die Zeit nach Corona“, so der Landrat. 

Verwirrspiel um das Haßlocher Logistikzentrum

Bewertung:  / 81
Durch politisches Taktieren Bürger hinters Licht geführt?
 
Von Karin Hurrle
 
Ein regelrechtes Verwirrspiel findet derzeit um den Bau und die Planung eines in Haßloch zu errichtenden Logistikzentrums statt. Während auf Postkarten-Wurfsendungen des Haßlocher Bürgerengagements mitgeteilt wird, dass Immobilienscout24 Mietflächen des Investors Hillwood anbietet, sagen die Verantwortlichen von Immobilienscout24, das sei „Schnee von gestern“. „Es gibt kein Logistikzentrum in Haßloch“, wurde unserer Redaktion vom zuständigen Sachbearbeiter mitgeteilt. Von dieser Aussage war Nachrichten Regional völlig überrascht. Um den ganzen Irritationen auf den Grund zu gehen, hat sich daher unsere Redaktion bei der Kreisverwaltung Bad Dürkheim erkundigt. Dort wurde uns zumindest versichert, dass die Sachlage nach dem Widerspruchsverfahren des Investors und der Veränderungssperre der Gemeinde Haßloch unverändert ist und dass die Firma Hillwood inzwischen Klage beim Verwaltungsgericht Neustadt eingereicht habe. Wann die Klage dort verhandelt würde, darauf habe die Kreisverwaltung Bad Dürkheim weder Einfluss noch Kenntnis. Um an sichere Informationen zu kommen, hat NR Mitte letzter Woche eine diesbezügliche Presseanfrage an das Verwaltungsgericht Neustadt gerichtet, u.a., ob die Firma Hillwood seine Klage beim Verwaltungsgericht Neustadt zurückgezogen hat. Von der Pressesprecherin wurde uns am gleichen Tage folgendes mitgeteilt: „Eine Klage einer Firma Hillwood ist hier nicht anhängig. Bitte überprüfen Sie, ob die Klage vielleicht unter einem anderen Namen eingereicht wurde“.

Haßlocher Spielplätze ab kommenden Sonntag wieder offen

Bewertung:  / 52
Staatskanzlei erlässt Rechtsverordnung - Kommunen steht frei, lokal anders zu entscheiden
 
In einer Pressemeldung teilt die Gemeinde Haßloch mit, dass die Haßlocher Spielplätze ab kommenden Sonntag wieder offen sind. Bund und Länder haben am Donnerstag, 30. April 2020, weitere Maßnahmen zur Lockerung der geltenden Beschränkungen formuliert. Danach dürfen laut der ab Sonntag, 03.05.2020, in Kraft tretenden „Fünften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ auch Spielplätze wieder genutzt werden. Aus der Staatskanzlei in Mainz heißt es dazu: „Spielplätze sind unter Auflagen landesweit mit in Kraft tretender Rechtsverordnung geöffnet. Es liegt in der Entscheidungshoheit der Kommunen, lokal anders zu entscheiden. Damit soll Familien neben Grünflächen und Parks zusätzliche Aufenthaltsmöglichkeiten im öffentlichen Raum ermöglicht werden“. 

OK Weinstraße | Studio Haßloch wieder geöffnet

Bewertung:  / 51
Ab Donnerstag, 07. Mai unter Berücksichtigung der allgemeinen Corona-Präventionsmaßnahmen
 
Ab Donnerstag, 07. Mai 2020 wird das Studio in der Leo-Loeb-Straße für Besucher regulär zugänglich sein. Natürlich gelten auch hier die allgemeinen Corona-Präventionsmaßnahmen. Um die Anzahl der Personen in den Räumen besser kontrollieren zu können, ist die Eingangstür verschlossen. Besucher müssen daher die Klingel benutzen. Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter wird die Tür öffnen, sobald der vorhergehende Nutzer die Informationstheke verlassen hat. Durch diese Vorgehensweise wird gewährleistet, dass sich maximal zwei Personen in den Räumlichkeiten befinden und der vorgeschriebene Mindestabstand eingehalten werden kann.

Näherin der SHG "Lebensfreude" näht auf Wunsch Schutzmasken

Bewertung:  / 61
Stoffe können ausgesucht werden - Verkaufserlös geht an die "Sterntaler" in Dudenhofen
 
Eine Näherin der Selbsthilfegruppe „Lebensfreude“ näht auf Bestellung Schutzmasken und stellt dafür die entsprechenden Baumwollstoffe zur Verfügung, die nach Wunsch ausgesucht werden können. Die Schutzmasken können zu einen Preis von 3 Euro das Stück käuflich erworben werden. Wer Baumwollstoffe abgeben kann, kann sich an die SHG Lebensfreude unter der Tel. Nr. 06324/981504, Mobil 0170/2784 150 oder 01575/367 4403 wenden. Der Erlös der genähten Masken wird einem sozial Zweck gespendet. Die Näherin der SHG hat entschieden, dass der Verkaufserlös an die „Sterntalern“ in Dudenhofen geht.

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden