Hasslocher Feuerwehr musste zwei Mal ausrücken

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Kategorie: FEUERWEHR-NEWS
Veröffentlicht am Sonntag, 11. August 2013 12:53

Entwarnung wegen Wohnhausbrand in der Straße "Zur Sang"

Die Feuerwehr Haßloch wurde am 10.08.2013 um 21.15 Uhr zu einem Wohnhausbrand in die Straße "Zur Sang" gerufen. Auf der Anfahrt der Einsatzkräfte wurde ein Feuerschein aus dem Haus bestätigt. Als das erste Fahrzeug an der Einsatzstelle eintraf, wurde von der anwesenden Polizei Entwarnung gegeben. Der Anwohner hatte in einem Gartenkamin einen frischen Buchsbaum verbrannt, der dementsprechend viel Rauch erzeugte. Die mit vier Fahrzeugen und 21 Mann ausgerückte Feuerwehr konnte nach kurzer Kontrolle wieder einrücken.

Am frühen Sonntagmorgen war die Nacht um 06.19 Uhr für die Einsatzkräfte vorbei. Aus bisher unbekannten Gründen geriet auf der A 65 ein Pick-Up in Fahrtrichtung Ludwigshafen von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Feld, wo das Fahrzeug auf der Seite liegen blieb. Die Feuerwehr rückte mit sechs Fahrzeugen und 28 Mann aus. Als die ersten Kräfte eintrafen war der Fahrer bereits aus dem Fahrzeug und dem DRK übergeben worden. Die Feuerweher stellte den Brandschutz sicher und sicherte die Einsatzstelle bis zur Bergung durch ein Abschleppunternehmen ab. In dieser Zeit war die rechte Spur gesperrt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.
 




 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden