21 | 03 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Ausbau der Ortsdurchfahrt des Bad Dürkheimer Stadtteils Hardenburg

Bewertung:  / 0

Halbseitige Sperrung ab 24. März 2014 - Ab 10. Juni bis 19. Juli Vollsperrung

Ab kommender Woche wird mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt Hardenburg begonnen. Am Montag, 24. März 2014, wird mit den Arbeiten im ersten Bereich des südlichen Geh- und Radweges zwischen dem Unteren Gaistal und dem Eichenplatz angefangen. Die halbseitigen Sperrabschnitte von ca. 250 Metern Länge werden mittels einer Baustellenampel geregelt.  Die Maßnahme wird weitestgehend unter einer halbseitigen Straßensperrung erfolgen.

Weiterlesen: Ausbau der Ortsdurchfahrt des Bad Dürkheimer Stadtteils Hardenburg

Bad Dürkheimer Symposium 2014

Bewertung:  / 0

„Menschenrechte: Begründung – Bedeutung – Durchsetzung“

Die Jubiläumstagung zum 20-jährigen Bestehen des Bad Dürkheimer Instituts für angewandte Ethik (IAE) am 21. und 22. März 2014 widmet sich dem Thema Menschenrechte.  Die politische und die rechtliche Bedeutung des Argumentierens mit Menschenrechten, also mit angeborenen Rechten, leuchtet unmittelbar ein. Eine Welt, in der ein jeder Mensch, einfach weil er Mensch ist und unabhängig von seinen Verdiensten und seinem sozialen Status, auch gegenüber dem eigenen Staat Rechte geltend machen kann, die in einem gewissen Umfang international durch Gerichte und andere Institutionen abgesichert sind, möchte heute im Prinzip kaum noch jemand missen. Aber auch für die Philosophie ist das Thema Menschenrechte von ganz herausragender Bedeutung, stellen sich hier doch besonders komplizierte Fragen einer Begründung von Normen und Wertungen.

Weiterlesen: Bad Dürkheimer Symposium 2014

SWR-Moderator als Pfadfinder im Landkreis Bad Dürkheim unterwegs

Bewertung:  / 0

Erste Dreharbeiten für „Stadt, Land, Kreis-Woche“ - Am Montag, 1. Juli am Bad Dürkheimer Riesenfass

„Stadt, Land, Kreis“ nennt das SWR Fernsehen ein Projekt, bei dem eine Region von Rheinland-Pfalz jeden Monat eine Woche lang ausführlicher vorgestellt wird. Vom 5. bis 14. August ist dies der Landkreis Bad Dürkheim. Schon jetzt, am Montag, 1. Juli, kommen Kamerateams zu den ersten Dreharbeiten, denn die „SWR Landesschau Rheinland-Pfalz“ schickt Moderator Jens Hübschen als „Pfadfinder“ auf eine Schnitzeljagd durch den Landkreis und nach Bad Dürkheim. An verschiedenen Stationen warten Herausforderungen, Aufgaben und Rätselfragen auf den unerschrockenen Pfadfinder.

Weiterlesen: SWR-Moderator als Pfadfinder im Landkreis Bad Dürkheim unterwegs

Vortrag: „Darmkrebsvorsorge – ab 55 ein Muss!“

Bewertung:  / 0

Am 13. März um 1830 Uhr in der Cafétria des Evangelischen Krankenhauses Bad Dürkheim

Einen Vortrag zum Thema „Darmkrebsvorsorge – ab 55 ein Muss!“ hält Dr. Andreas Brückner, Chefarzt Innere Medizin / Gastroenterologie und Ärztlicher Direktor des Evangelischen Krankenhauses Bad Dürkheim, am Donnerstag, 13. März, 18.30 Uhr, in der Cafeteria der Klinik in Trägerschaft des Landsvereins für Innere Mission in der Pfalz e.V. (LVIM).  Pro Jahr erkranken in Deutschland etwa 62.000 Menschen an einer bösartigen Geschwulst (Karzinom) im Darmtrakt, etwa 26.000 sterben daran. „Dabei bestehen bei Darmkrebs Heilungschancen von fast 100 Prozent, wenn die Erkrankung rechtzeitig erkannt wird“, betont Dr. Brückner. Deshalb rät er eindringlich zur regelmäßigen Darmkrebsvorsorge.

Weiterlesen: Vortrag: „Darmkrebsvorsorge – ab 55 ein Muss!“

Mehr Leistungen durch die Bad Dürkheimer Kurkarte

Bewertung:  / 0

Ab 1. Juli kostenlos nach Deidesheim, Forst oder Freinsheim

„Mit dem Zug oder Bus nach Deidesheim, Forst oder Freinsheim. Dies ist ab 1. Juli kostenfrei mit dem Kurgast Kombi-Ticket der Bad Dürkheimer Kurkarte für unsere Urlaubsgäste möglich“, so Bürgermeister Wolfgang Lutz.  Bislang waren in der Kurkarte lediglich die Waben 92 und 101 inklusive. Mit der Erweiterung um die Wabe 82 (Freinsheim) und 112 (Deidesheim) bietet die Kurkarte nun einen räumlich deutlich größeren Umfang. Damit eröffnet die Stadt ihren Gästen die Möglichkeit, bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln noch mehr von der Pfalz kennenzulernen. Auch Etappenwanderungen werden so für Gäste und Beherbergungsbetriebe leichter zu organisieren.

Weiterlesen: Mehr Leistungen durch die Bad Dürkheimer Kurkarte

Bad Dürkheim: Im Jahr 2014 in der Cafeteria der Klinik 13 Gesundheitsvorträge

Bewertung:  / 0

Start am 16. Januar 2014: Vortrag „Natürlich durch die Wechseljahre – Möglichkeiten und Grenzen“

Das Evangelische Krankenhaus Bad Dürkheim bietet im kommenden Jahr 13 Vorträge zu Gesundheitsthemen an – so viele wie nie zuvor. Zum Auftakt der immer donnerstags um 18.30 Uhr in der Cafeteria der Klinik laufenden Reihe am 16. Januar wiederholt Dr. Dagmar Hübner, Stellvertretende Ärztliche Direktorin und Chefärztin Gynäkologie, aufgrund starken Besucherinteresses ihren Vortrag zum Thema „Natürlich durch die Wechseljahre – Möglichkeiten und Grenzen“. „Mit den Vorträgen wollen wir nicht nur medizinische Informationen vermitteln“, sagt Dr. Andreas Brückner, Ärztlicher Direktor des Evangelischen Krankenhauses. „Die Veranstaltungen bieten Patienten auch die Möglichkeit, mit unseren Ärzten ins Gespräch zu kommen und Ängste abzubauen.“ Er freue sich, dass sich Ärzte und andere Spezialisten aus sämtlichen Abteilungen des Hauses sowie zwei externe Spezialist, die an der Klinik operieren, an der Vortragsreihe beteiligten und so für ein vielfältiges Programm mit alt bewährten und neuen Themen sorgten.

Weiterlesen: Bad Dürkheim: Im Jahr 2014 in der Cafeteria der Klinik 13 Gesundheitsvorträge

14. LIMBURG SOMMER - „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“

Bewertung:  / 1

Am Freitag 28.06.2013, 20.30 Uhr in der Klosterruine Limburg

„Dr. Jekyll und Mr. Hyde“: Schauspiel frei nach dem Roman von Robert Louis Stephenson TadW Bad Dürkheim (Theater an der Weinstraße e.V.) Inszenierung und Bearbeitung: Thilo Buße Das viktorianische London im Herbst des Jahres 1888: dichter Nebel kriecht langsam von der Themse hinauf durch die dunklen, nur schummrig beleuchteten Gassen des Arbeiterviertels Soho und macht selbst vorm mondänen Westend nicht halt - der perfekte Schauplatz für das Gruselstück „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“. Die seltsamen Ereignisse rund um den aufstrebenden Wissenschaftler Dr. Henry Jekyll und seinen düsteren Widersacher Edward Hyde halten die ganze Stadt in Atem, während die feine Trennlinie zwischen Arm und Reich, zwischen Gut und Böse und zwischen Lebendig und Tot immer dünner wird... Die einmalige Atmosphäre zwischen den hohen Mauern der Klosterruine Limburg garantiert einen „schaurig-schönen“ Freilicht-Theaterabend.

Weiterlesen: 14. LIMBURG SOMMER - „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden