„bigINCLUSION“ - Radio-Schülerwettbewerb von bigFM, Lebenshilfe und BARMER GEK

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Kategorie: ÜBERREGIONAL
Veröffentlicht am Montag, 18. März 2013 23:12

Radio-Wettbewerb für Schüler von 14 bis 20 Jahre - Einsendeschluß 31. Juli 2013

Kinder mit und ohne Behinderung in einer Klasse – eigentlich sollte das heute selbstverständlich sein. Schließlich hat die Bundesregierung schon vor vier Jahren der sogenannten „UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ zugestimmt. Das internationale Abkommen ist aber noch längst nicht im Alltag angekommen. Viele Eltern können sich nicht vorstellen, wie ein gemeinsamer Unterricht aussehen kann. Zudem gibt es auch Ängste. Kann das funktionieren? Und wenn ja, wie? Um das zu ändern, startet bigFM in Kooperation mit der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. und der BARMER GEK ab sofort einen Radio-Schülerwettbewerb.

Bei der Aktion „bigINCLUSION“ werden die Jugendlichen zu Redakteuren und Reportern. Bis zum 31. Juli haben die Teilnehmer Zeit, ihre Radiobeiträge einzusenden.

Ziel der Initiative ist es, Schüler, Lehrer, Eltern und eine interessierte Öffentlichkeit für das Thema Inklusion zu gewinnen. Dahinter steht die Idee, dass alle Menschen ungeachtet ihrer Behinderung die Möglichkeit haben, sich vollständig und gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen – in der Schule, im Sportverein, im Job, in der Politik und natürlich im Alltag. Die Aktion „bigINCLUSION“ läuft von Mitte März bis Oktober 2013. Das Herzstück dieser Kampagne ist ein Radio-Wettbewerb, an dem Schüler mit und ohne Behinderung zwischen 14 und 20 Jahren eigene Radiobeiträge zum Thema Inklusion bei bigFM einreichen können. Zum Beispiel eine kleine Reportage über den Alltag eines Inklusionsschülers oder eine Begegnung zwischen Jugendlichen mit und ohne Behinderung in einem Kooperationsprojekt. Wie die Schüler das Thema umsetzen, ist ihnen überlassen. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2013. Aus allen eingereichten Radiobeiträgen werden die zehn gelungensten von einer Jury ausgewählt und bekanntgegeben; den drei besten Einsendungen winken insgesamt 6.000 Euro Preisgelder.

Die Gewinner werden darüber hinaus ins bigFM Studio nach Stuttgart eingeladen. Im Sender nehmen alle zehn Autoren an einem Radio-Workshop teil, bei dem sie in die Bereiche Journalismus und Redaktionsarbeit eingeführt werden. Gemeinsam mit den Radioprofis entwickeln und gestalten die Schüler dann fünf bigINCLUSION-Sondersendungen, die ab September jeweils sonntags von 10 bis 11 Uhr auf bigFM ausgestrahlt werden.

Am 15. Mai sendet bigFM im Rahmen der „Nightlounge“ zudem ein zweistündiges Hörfunk-Special zum Thema Inklusion, das in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe gestaltet und umgesetzt wird.  Parallel dazu strahlt bigFM bis Ende Juli über 300 Radiospots aus und bindet das Thema online auf seiner Webseite ein. Die Kampagne wird insgesamt 150 Millionen Hörerkontakte erreichen.

Die Initiative „bigINCLUSION“ geht über den reinen Radio-Wettbewerb hinaus: Als Angebot für Schulen und interessierte Lehrer stellt die Lebenshilfe ab sofort umfassende Unterrichtsmaterialien zum Thema Inklusion auf der Seite www.biginclusion.de zum kostenlosen Download bereit. Hier finden sich auch weitere Einzelheiten zur Teilnahme sowie alle Neuigkeiten rund um den Radio-Wettbewerb. (red.)
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden