04 | 06 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

NDR 90,3: Bezirksämter in Hamburg sollen auch nach der Corona-Krise digitaler arbeiten

Bewertung:  / 9
SchwachSuper 
Möglicherweise müssen für eine Dauerlösung allerdings einige Gesetze geändert werden
 
Die Digitalisierung der Hamburger Verwaltung ist von der Corona-Krise deutlich nach vorn katapultiert worden. Viele Online-Angebote der Bezirksämter sollen nach Informationen von NDR 90,3 auch nach der Corona-Krise erhalten bleiben. Eine Rückkehr zum alten Zustand werde es in den Bezirksämtern nicht geben, sagte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD), der auch für die Bezirke zuständig ist. Zu Beginn der Corona-Krise hatten die Ämter schnell viele Dienste online möglich gemacht, für die vorher ein Präsenztermin nötig war. Die Verwaltung habe jetzt viel Erfahrung mit digitalen Angeboten und telefonischer Beratung, so der Politiker. Diese Lehren müssten mitgenommen werden. Bestehende Angebote sollen deshalb beibehalten und auch noch ausgeweitet werden. Möglicherweise müssten für eine Dauerlösung allerdings einige Gesetze geändert werden.
 
Die Rückmeldung der Hamburgerinnen und Hamburger zum Notbetrieb der Bezirksämter ist laut Dressel sehr positiv. Digitale Anträge ließen sich auch meist schneller abwickeln. Die Möglichkeit, zu einem Vor-Ort-Termin zu gehen, werde es aber immer geben, versicherte der Senator. (red.)
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden