06 | 07 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Heidelberger Rechtsanwältin Beate Bahner wieder auf freiem Fuß

Bewertung:  / 24
SchwachSuper 
Nach Anhörung beim Heidelberger Polizeipräsidium klärt Bahner ihre Unterstützer auf
 
Wie Rechtsanwältin Beate Bahner selbst auf ihrer Homepage mitteilt, ist sie wieder auf freiem Fuß, nachdem sie am vergangen Dienstagabend aus dem Hochsicherheitsgefängnis Heidelberg, Geschäftsstelle Psychiatrie Heidelberg, Voßstraße 4 entlassen worden sei, geleitet von der ärztlichen Direktorin Prof. Dr. Sabine Herpetz. Es sei ihr damit möglich gewesen, die Anhörung am Mittwoch, 15. April um 13 Uhr beim Heidelberger Polizeipräsidium in der Römerstr. 2-4 wahrzunehmen. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg ermittelt derzeit gegen Beate Bahner wegen des Vorwurfs der „öffentlichen Aufforderung zu Straftaten“ nach § 111 StGB. Sie werde sich zur Sache äußern, heißt es weiter. Anwaltliche Vertretung benötige Bahner nicht, wie sie selbst äußert, nachdem die gesamte Anwaltschaft und nahezu die gesamte Justiz seit zwei Wochen in ganzer Hinsicht versage und damit zur Abschaffung des Rechtsstaates zur blitzschnellen Etablierung des monströsesten und ungeheuerlichsten Unrechtsregimes beigetragen habe, das die Welt bisher nicht kannte.
 
Wegen des Verdachts, öffentlich zu einer rechtswidrigen Tat aufgerufen zu haben, ermitteln nun die Staatsanwaltschaft Heidelberg und das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg gegen die Heidelberger Rechtsanwältin. Sie soll über ihre Homepage öffentlich zum Widerstand gegen die staatlich erlassenen Corona-Verordnungen und zur bundesweiten DEMO am Ostersamstag aufgerufen haben. Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtete am 15.04.2020 darüber, bevor die Juristin bei der Heidelberger Kriminalpolizei zur Anhörung kam. Nach der Anhörung trat sie vor ihre Anhänger und gab eine Erklärung ab, die in einem Youtube-Video zu hören ist. Zu der Versammlung vor der Heidelberger Kriminalpolizei sind laut RNZ circa 250 Unterstützer erschienen, wobei die Polizei später von rund 150 Teilnehmern berichtete.
 
Nachrichten Regional wird seine Leserinnen und Leser weiterhin auf dem Laufenden halten. (red.)
 
 
 
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden