Mehr als 300 Einreichungen für den NDR Kultur Sachbuchpreis

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 
Kategorie: ÜBERREGIONAL
Veröffentlicht am Dienstag, 27. August 2019 14:03
Auszeichnung wird mit 15.000 Euro dotiert - Longlist wird Anfang Oktober bekannt gegeben
 
Die Vielfalt der Themen ist beeindruckend: Sie reicht von Demokratie bis Digitalisierung, Ökologie bis Ökonomie, Populismus bis Popkultur, Religion bis Rap – insgesamt 307 Titel haben die Verlage für den diesjährigen NDR Kultur Sachbuchpreis eingereicht. Die Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert und gehört zu den bedeutendsten ihres Genres. Bereits zum elften Mal kürt NDR Kultur das beste in deutscher Sprache erschienene Sachbuch des Jahres. Welche Titel es auf die Longlist geschafft haben, wird Anfang Oktober bekannt gegeben; die Shortlist und den Gewinnertitel verkündet die prominent besetzte Jury dann im November.
 
Der Jury gehören an: Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger Ph.D., Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung; Dr. Franziska Augstein, Autorin der „Süddeutschen Zeitung“; Hendrik Brandt, Chefredakteur der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“; Dr. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland; Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der Volkswagen Stiftung; Hilal Sezgin, Publizistin; Dr. Regula Venske, Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland. Jury-Vorsitzender ist Joachim Knuth, stellvertretender Intendant und Programmdirektor Hörfunk des NDR.
 
Der NDR Kultur Sachbuchpreis 2019 wird im Rahmen einer Gala am Mittwoch, 20. November, im Schloss Herrenhausen in Hannover überreicht. Auch der Förderpreis der Volkswagen Stiftung „Opus Primum“ wird während der Veranstaltung vergeben. NDR Kultur überträgt die Verleihung ab 19.00 Uhr live im Radio. (red.)
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden