25 | 08 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Publikum wählt „Ehrensache“-Preisträger - Reinhard Winkler aus Neustadt an der Weinstraße ist unter den Kandidaten

Bewertung:  / 8
SchwachSuper 
Preisverleihung am 25. August, 18:05 Uhr in der Sendung "SWR Ehrensache 2019" im SWR Fernsehen
 
Wenn am Sonntag, 25. August 2019, der diesjährige Landesweite Ehrenamtstag in Bad Hönningen stattfindet, wird wieder der Publikumspreis der „Ehrensache“ verliehen. Zu den Kandidaten gehört in diesem Jahr auch Reinhard Winkler aus Neustadt an der Weinstraße. Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer können von Montag, 19., bis Sonntag, 25. August 2019, auf SWR.de/ehrensache ihre Stimme für „ihren“ Kandidaten abgeben. Reinhard Winkler wird am Donnerstag, 22. August, zwischen 7 und 9 Uhr in einem Kurzproträt auf SWR4 Rheinland-Pfalz vorgestellt, außerdem am gleichen Abend ab 18:45 Uhr in der „SWR Landesschau Rheinland-Pfalz“.
 
Reinhard Winkler hat trotz Rente einen Vollzeitjob: Seit vier Jahren kümmert er sich acht bis zehn Stunden täglich um das Eisenbahnmuseum in Neustadt/Weinstraße. Hier gibt es immer etwas zu tun. Sowohl am Gebäude als auch an den historischen Lokomotiven und Wagen aus der Länder-, Reichs- und Bundesbahnzeit wird geschraubt, gewartet, restauriert und konserviert. Als stellvertretender Leiter des Museums ist er vor allem zurzeit, während der Umgestaltung, pausenlos im Einsatz. Seit 40 Jahren kann man ihn außerdem als Zugführer des Kuckucksbähnels in Aktion sehen. Dabei instruiert er den Lokführer, prüft Papiere, macht eine Bremsprobe und schaut im Zug nach dem Rechten. Bereits vor seinem Ruhestand widmete er seine Wochenenden dem ehrenamtlichen Einsatz.
 
So wie Reinhard Winkler engagieren sich rund 1,5 Millionen Menschen in Rheinland-Pfalz. Sie trainieren Jugendsportgruppen, besuchen Menschen im Altenheim, halten das kulturelle Leben eines Ortes durch ihren Einsatz aufrecht. Ohne ihre Arbeit wären viele Vereine, Organisationen und Privatpersonen schlicht überfordert. Die ehrenamtlichen Helfer finden ihre Erfüllung im Einsatz für andere – ein Beispiel, das Schule machen sollte.
 
Wer den Publikumspreis nach der Wahl im Internet überreicht bekommt, wird am 25. August auf dem Ehrenamtstag in Bad Hönningen verraten. Das SWR Fernsehen überträgt die Ehrung live zwischen 18:05 und 19:15 Uhr in der Sendung „SWR Ehrensache 2019“ von der Bühne auf dem Rheinparkplatz. Es moderiert Martin Seidler. Ab Montag, 19.08. kann man auf SWR.de/ehrensache für den ehrenamtlichen stellvertretenden Leiter des Eisenbahnmuseums Neustadt/Wstr. und Zugführer des Kuckucksbähnels abstimmen.
 
Drei weitere Preise für herausragendes ehrenamtliches Engagement wählt eine Jury aus, der Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Sänger Michael Schulte und Comedian Knacki Deuser angehören. Diese werden in der Sendung vergeben. Ebenso der fünfte Preis, der „Sonderpreis der Ministerpräsidentin“, den Malu Dreyer persönlich überreicht. 
 
Weitere Informationen und Porträts der Kandidat*innen auf www.SWR.de/ehrensache. (red,)
 
Foto: Reinhard Winkler / privat
 
 
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden