17 | 10 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Der Millionen-Kampf eines Erfinders gegen Behörden

Bewertung:  / 45
SchwachSuper 

Der Kampf von Christoph Klein gegen Windmühlen!!

von Karin Hurrle

Mehr als 50 Milliarden Euro hätte der  Erfinder Christoph Klein Europas Krankenversicherten mit einer neuartigen Inhalierhilfe gespart, die weniger Asthma-Medikamente verbraucht. Doch Bayerns Behörden erreichen, dass das Medizinprodukt vom Markt verschwindet. Die EU-Kommission hätte das Verbot schon längst prüfen müssen, macht das aber nicht. Der Streit zieht sich seit 25 Jahren hin. Doch der Wirtschaftskrimi will nicht enden. Am 22.04.2015 bekam Christoph Klein Recht. Europas höchstes Gericht bestätigte ihm, dass die Kommission Rechtsbruch begangen hat, passiert ist allerdings danach nichts. Geklagt hatte Klein auch auf Untätigkeit, weil man seine eingereichten Unterlagen einfach liegen ließ. Die ausführliche Sendung ist aufzurufen beim Bayerischen Rundfunk vom 30. Mai 2018. Der Beitrag ist verfügbar bis 30.05.2023. Der Kampf gegen Windmühlen endet vor dem Europäischen Gerichtshof in Brüssel. Jetzt soll verhandelt werden.

Die Inhalierhilfe von Christoph Klein wurde auf dem Markt nicht zugelassen. Seinerzeit hätte Günter Verheugen (SPD) ein klare Aufgabe gehabt, seine Unterschrift dafür auf die Vereinbarung zu setzen, damit dieses Produkt auf dem Markt zugelassen wird. Doch seine Unterschrift fehlt. Ulla Schmidt (SPD), die damals Bundesgesundheitsministerin war, war zu einer Stellungnahme mit dem Bayerischen Rundfunk nicht bereit. Heute sitzt sie im Verwaltungsrat eines Asthmamedikamentenherstellers.

Christoph Klein war Mitbegründer des Justizopfervereins in München, deren Vorsitzender er einige Zeit war. Mitgegründet wurde der Verein von der Lambrechter Polizistin Andrea Kuwalewsky, die auf der Demo am 7. Mai 2015 auf dem Münchner Marienplatz sprach.

 

 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden