22 | 06 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Kardinal Müller noch immer enttäuscht über seine Ablösung als Leiter der Glaubenskongregation

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Kein Verständnis für die Entscheidung von Papst Franziskus - SWR führt Exklusivinterview!!

Auch ein halbes Jahr nach seiner Ablösung als Leiter der Glaubenskongregation kann Kardinal Gerhard Ludwig Müller kein Verständnis für die Entscheidung von Papst Franziskus aufbringen. Müller, der am Silvestertag seinen 70. Geburtstag feiert und aus dem Mainzer Stadtteil Finthen stammt, sagte dem SWR in einem Exklusivinterview, dass ihn dieser Schritt des Papstes enttäuscht habe. Der Papst habe ihm keine Gründe dafür genannt und es gebe ja auch keine Gründe dafür. Offenbar lege Franziskus auf seine theologische Haltung oder seine Kompetenz keinen Wert. Er, Kardinal Müller, habe erfahren, dass es auch in der Kirche viel Undank gebe.

Trotzdem wolle er sich weiter in der Kirche engagieren. Dem SWR sagte er: "Es heißt ja auch im Evangelium: Dein Vater, der ins Verborgene sieht, er wird dich belohnen". (red.)
 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden