17 | 06 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

GROSSER Tag des Justizopfervereins auf dem München Marienplatz

Bewertung:  / 13
SchwachSuper 

Prominenteste Gäste auf der Kundgebung: Gustl Mollath und Norbert Blüm

Wie wichtig der Justizopferverein München e.V. ist, hat die Kundgebung am 7. Mai 2015 auf dem  Münchner Marienplatz gezeigt. Prominenteste Gastredner waren Gustl Mollath und Norbert Blüm, der auch auf sein Buch "EINSPRUCH" einging. Gustl Mollath setzt sich nach wie vor gegen Psychiatriemissbrauch und Justizwillkür ein. Auch der ehemalige Hamburger Rechtsanwalt Gerhard Strate, der das Wiederaufnahmeverfahren von Gustl Mollath erwirkt hatte, hat ein Buch vom Versagen der Justiz und der Psychiatrie Ende 2014 herausgebracht. Der Fall seines Mandanten Gustl Mollath hat die deutsche Gesellschaft nachhaltig erschüttert. Strates Buch gibt Anlass, sich die Gründe dafür noch einmal zu vergegenwärtigen, schreibt die ZEIT.ONLINE am 23.12.2014. So habe sich laut ZEIT.Online der Fahrzeugrestaurator Mollath aus Nürnberg im Jahre 2002 in einen Ehescheidungskrieg vertstrickt, damit die Ehe mit seiner Exfrau hätte weitergeführt werden sollen. Doch den Kampf gegen seine Unterbringung in der Psychiatrie hat Gustl Mollath nie aufgegeben. Dass er wieder aus der Psychiatrie entlassen werden konnte, hat er nicht nur seinem Anwalt Strate zu verdanken, sondern auch einem Gutachten, der seine Unschuld bewies. Seine Kundgebung auf dem Münchner Marienplatz kann man unter Weiterlesen sehen und hören.

https://www.youtube.com/watch?t=58&v=dqbqJ2Ykk8U

http://www.zeit.de/2014/53/justiz-gustl-mollath-gerhard-strate

http://www.br.de/franken/inhalt/buchtipps/gerhard-strate-der-fall-mollath-100.html

 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden