17 | 01 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Weihnachtskonzert in Frankeneck

Bewertung:  / 4
Am 15. Dezember 2018 in der Protestantischen Kirche

Der Prot. Frauenchor Cantilena Frankeneck lädt alle Bürgerinnen und Bürger zum diesjährigen Weihnachtskonzert am 15.12.2018 um 19:00 Uhr in der Prot. Kirche Frankeneck, Im Buchental, ein. Das Konzert steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto Weihnachts-Glocken. Wie das Motto schon erahnen lässt, werden in diesem Jahr die verschiedensten Glockenlieder dargeboten. Der Chor singt ganz traditionelle Lieder wie Kling Glöckchen klingelingeling und die Petersburger Schlittenfahrt. Aber es finden sich auch Lieder wie Der Glöckner von Notre Dame aus dem gleichnamigen Disneyfilm und Tubular Bells von Mike Oldfield in der bunten Liedauswahl wieder. Die Gesamtleitung hat Dorina Schmidt. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an das Konzert wird in der Unterkirche, wie auch in den Vorjahren, ein kleiner Umtrunk stattfinden, zu welchem jetzt schon recht herzlich eingeladen wird.

Weiterlesen: Weihnachtskonzert in Frankeneck

Haushaltsberatungen zu den landwirtschaftlichen Einrichtungen

Bewertung:  / 12
Werkausschuss tagt am 23. November im Hofgut Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz
 
Der Werksausschusses LUFA/Ausschusses für Landwirtschaft, Forst und Umwelt des Bezirksverbands Pfalz unter Vorsitz von Wolfgang Lutz kommt am Freitag, 23. November, um 10 Uhr im Hofgut Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz zusammen. Zum großen Teil geht es um Haushaltsberatungen für das kommende Jahr für die Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Hofgut Neumühle sowie die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) in Speyer. Darüber hinaus gibt es einen Sachstandbericht zur LUFA; auch muss für den Eigenbetrieb des Bezirksverbands Pfalz ein Wirtschaftsprüfer für die Jahre 2019 bis 2021 bestellt werden.

Internationaler Geldwäscher-Ring soll aus Deutschland agiert haben

Bewertung:  / 20
EU-Grünen-Abgeordneter Sven Giegold: "Bargeld in Deutschland aus dreckigen Quellen ein sicheres Zuhause"
 
Deutschland steht im Zentrum eines internationalen Geldwäsche-Verfahrens. Die französische Justiz wirft 14 Beklagten vor, in zahlreichen Fällen Gewinne aus Drogenverkäufen in Europa zunächst in den Libanon und von dort nach Südamerika gebracht zu haben. Das geht aus Ermittlungsunterlagen hervor, die NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“ einsehen konnten. Die Gruppe, genannt „Cedar“, soll demnach zu Spitzenzeiten rund eine Million Euro pro Woche umgesetzt haben. Deutschland soll dabei als Drehscheibe fungiert haben, zwei der Beschuldigten hatten ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen, zwei weitere wohnten in der Nähe von Bremen. In Paris startet am Dienstag der Prozess gegen die Gruppe.

Annette Dittert kehrt zurück ins ARD-Studio London

Bewertung:  / 7
Hanni Hüsch wechselt ins ARD-Hauptstadtstudio
 
Der NDR besetzt zum Jahreswechsel zwei wichtige Korrespondentenstellen neu. Annette Dittert kehrt zum 1. Januar 2019 als Fernseh-Korrespondentin und Studioleiterin zurück ins ARD-Studio London, das sie bereits bis 2014 leitete. Derzeit arbeitet sie von Hamburg aus als Autorin im Programmbereich Kultur und Dokumentationen/Fernsehen des NDR. Annette Dittert übernimmt ihre künftige Aufgabe von Hanni Hüsch, die zum selben Zeitpunkt ins ARD-Hauptstadtstudio nach Berlin wechselt. Auch sie kennt ihren neuen Arbeitsplatz sehr gut: Von dort berichtete sie bereits Anfang der 2000-er Jahre. NDR Intendant Lutz Marmor: „Annette Dittert und Hanni Hüsch sind hervorragende Journalistinnen, die sich auch an ihren künftigen Einsatzorten bestens auskennen. Ich bin weiterhin gespannt auf ihre kenntnisreichen Berichte und hintergründigen Reportagen – demnächst aus Berlin und London".

„Gipsy Christmas“ mit Django Reinhardt und Band am 9. Dezember in Hirzenach

Bewertung:  / 9
 
Benefizkonzert zugunsten von SOLWODI - Kartenvorverkauf gestartet
 
Hirzenach: Die weltweit einmalige Produktion „Gipsy Christmas“ von Django Reinhardt und Band bringt den Besuchern der Benefizveranstaltung am 2. Advent einen ersten musikalischen Vorgeschmack auf Weihnachten. Musikliebhaber  verschiedenster Genres kommen an diesem Abend auf ihren Geschmack, wenn Django  Reinhardt „die schönsten Weihnachtsmelodien im Gipsy-Sound“ spielt. Der charakteristische Sound basiert auf Brillanz und Perfektion an den Gitarren sowie der großartigen Stimme von Django Reinhardt. Hinzu kommen die abwechslungsreichen Texte sowohl in deutscher Sprache als auch in Romanes. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr in der Pfarrkirche in Hirzenach, Einlass ist ab 16:30 Uhr.  Karten kosten im Vorverkauf 12 €, an der Abendkasse 15 €. (red.)

Otterstadt im SWR Fernsehen

Bewertung:  / 7
Porträt am 30. November in der "Landesschau Rheinland-Pfalz"
 
Schon seit mehreren Jahren sendet das SWR Fernsehen in der Reihe "Hierzuland" liebevolle Ortsporträts. Ein sechseinhalb Minuten langer Beitrag über die Speyerer Straße in Otterstadt läuft am Freitag, den 30.11., ab 18.45 Uhr innerhalb der "Landesschau Rheinland-Pfalz". Otterstadt wohnt in der Speyerer Straße: Das Remigiushaus, eine umgebaute Kirche, ist das Zentrum der pfälzischen Gemeinde mit ihren rund dreieinhalbtausend Einwohnern. Hier finden Feiern, Aufführungen und alle Veranstaltungen der Gemeinde statt. Und hier sind auch Bilder regionaler Künstler ausgestellt. Ist dem Glauben an Gott also der Glaube an die Kunst gewichen? Woran glauben die Menschen in der Speyerer Straße? Glauben sie an gute Ernährung, an Obst und Gemüse, weil hier so viele Hofläden sind? Glauben sie an schnelle Autos, die man hier in der Straße reparieren lassen kann? Oder an gutes Essen?

Rheinland-Pfalz-Tag: Landesfest mit neuem Outfit

Bewertung:  / 13
Bewerbungsverfahren für Annweiler eröffnet
 
„Der Rheinland-Pfalz-Tag ist eine Erfolgsgeschichte und begeistert nach 34 Jahren nach wie vor die Menschen. Er ist so vielfältig und bunt wie das Land und zieht durchschnittlich 300.000 Besucherinnen und Besucher an. Aber auch eine Veranstaltung muss mit der Zeit gehen und sich erneuern. Wir haben dem Rheinland-Pfalz-Tag deshalb ein neues, modernes Outfit gegeben und einige inhaltliche und organisatorische Neuausrichtungen vorgenommen“, sagte der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Clemens Hoch bei der Vorstellung des „neuen Landesfestes“. Sie würden beim nächsten Rheinland-Pfalz-Tag in Annweiler am Trifels vom 28. bis 30. Juni 2019 erstmals umgesetzt.

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden