05 | 06 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

„After Corona Club“ – Anja Reschke spricht mit Wissenschaftlern über die Zeit nach Corona

Bewertung:  / 10
Start am Montag, 6. April um 11 Uhr - Zuschauerinnen und Zuschauer sind eingeladen im Forum mitzudiskutieren
 
Tag für Tag weitet sich die Corona Krise in einem Tempo aus, das es den Menschen schwer macht, noch Schritt zu halten mit den Informationen zu den Geschehnissen. Der NDR präsentiert ab Montag, 6. März mit dem "After Corona Club" Online und im NDR Fernsehen eine Gesprächssendung mit Anja Reschke, die auf Entschleunigung setzt und zum Nachdenken anregen will.  Was macht das Virus mit uns persönlich, mit der Gesellschaft insgesamt, mit der Politik? Und – wie sieht die Welt nach Corona aus? Werden wir so weitermachen wie vorher oder wird die Gesellschaft eine ganz andere sein? Darüber spricht Anja Reschke mit Fachleuten aus Psychologie, Wirtschaft, Soziologie, Politik und Wissenschaft. Darunter sind der Soziologe Harald Welzer, der Ökonom Thomas Straubhaar, die Klimaökonomin Claudia Kemfert und der Zukunftsforscher Matthias Horx. Die Einzelgespräche per Videoschalte über Prognosen, Visionen, Einschätzungen und auch Forderungen für die Zeit nach der Krise sind jeweils 15 bis 20 Minuten lang. 

Rechtsanwältin Beate Bahner kündigt Normenkontrollklage gegen die Corona-Verordnung an

Bewertung:  / 27
 
Die Anwältin fordert: "Dieser Shutdown muss sofort beendet werden!!"
 
In einer aktualisierten Pressemitteilung vom 3. April 2020 teilt die Heidelberger Fachanwaltskanzlei BAHNER folgendes mit: "Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht aus Heidelberg, wird eine Normenkontrollklage gegen die Corona-Verordnung von Baden-Württemberg einreichen. Denn die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung sind eklatant verfassungswidrig und verletzen in bisher nie gekanntem Ausmaß eine Vielzahl von Grundrechten der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Dies gilt für alle Corona-Verordnungen der 16 Bundesländer. Insbesondere sind diese Maßnahmen nicht durch das Infektionsschutzgesetz gerechtfertigt, welches erst vor wenigen Tagen in Windeseile überarbeitet wurde. Wochenlange Ausgehbeschränkungen und Kontaktverbote auf Basis der düstersten Modellszenarien (ohne Berücksichtigung sachlich-kritischer Expertenmeinungen) sowie die vollständige Schließung von Unternehmen und Geschäften ohne jedweden Nachweis einer Infektionsgefahr durch diese Geschäfte und Unternehmen sind grob verfassungswidrig". Beate Bahner hat auch das Praxishandbuch "Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen" herausgebracht. Hierin werden umfassend die verschiedenen juristischen Aspekte beleuchtet, mit denen insbesondere Ärzte, Zahnärzte, Kliniken, Reha-Zentren sowie die Pharma- und Medizinprodukte-Industrie konfrontiert sein können.

Kein Tag der offenen Tür im Hofgut Neumühle

Bewertung:  / 6
Veranstaltung aufs nächste Jahr verschoben
 
Der bei der ganzen Familie beliebte Tag der offenen Tür des Hofguts Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz, der am 28. Juni hätte stattfinden sollen, wird auf nächstes Jahr verschoben. Diese Veranstaltung, die zahlreiche Attraktionen bietet, zieht alle zwei Jahre Tausende von Besucherinnen und Besuchern aus allen Teilen der Pfalz an. An diesem Tag kann man die Tiere der Lehrwerkstätten für Milchviehhaltung, Mutterkuhhaltung und Schafhaltung besuchen und unter anderem Hütevorführungen und Scharschurdemonstrationen beobachten.

Reporter ohne Grenzen sorgt sich um die "Pressefreiheit"

Bewertung:  / 13

Corona-Pandemie wirkt sich auch auf Informationsfreiheit aus - In China sind mehrere Bürgerjournalisten verschwunden

Übere schwierige Zeiten während der Corona-Pandemie berichtet REPORTER OHNE GRENZEN, die nicht nur das Arbeits- und Privatleben sehr stark verändere, sondern auch die journalistische Tätigkeit. Mit Sorge verfolge REPORTER OHNE GRENZEN, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie weltweit auf die Presse- und Informationsfreiheit hat. In vielen Ländern würden repressive Regime mit zunehmender Härte auf die Arbeit von Kolleginnen und Kollegen reagieren, die über die Auswirkungen des Virus berichten wollen. In China seien mehrere Bürgerjournalisten verschwunden, nachdem sie kritisch über die Lage in besonders betroffenen Krankenhäusern berichtet hätten. Der slowenische Korrespondent von ROG, Blaž Zgaga, sei in den sozialen Medien mit einer Hasskampagne überzogen worden, weil er von den Behörden Informationen zum Stand der Maßnahmen gegen die Verbreitung der Covid-19-Pandemie abgefragt hatte. Die Pandemie werde mehr und mehr zum Vorwand, um Grundrechte auszuhebeln, teilt ROG weiter mit. So räume ein Notstandsgesetz in Ungarn der Regierung unter Victor Orbán fast unbegrenzte Sondervollmachten ein. Um all diese Entwicklungen an einem Ort zu bündeln, hat REPORTER OHNE GRENZEN eine eigene Themenseite gestartet. Es werden hier Pressemitteilungen, Videos und Stimmen von Journalistinnen und Journalisten veröffentlicht, die die Lage in ihrem Land einschätzen. Damit will ROG die weltweiten Einschränkungen so gut wie möglich sichtbar machen.

Partnerschaften der NDR Media mit norddeutschen Sportvereinen laufen aus

Bewertung:  / 6
Dank für viele Jahre der erfolgreichen Zusammenarbeit
 
Die Medienpartnerschaften der NDR Media mit den norddeutschen Sportvereinen Hamburger SV, Hannover 96 und THW Kiel laufen aus. Vertragsgemäß enden die Medienpartnerschaften zwischen dem Hörfunkprogramm NDR 2 und den drei norddeutschen Sportvereinen nach der Saison 2019/2020. Die Verträge bis zum Ende der Saison 2019/2020 waren jeweils zwischen den Vereinen und der NDR Media GmbH, der Werbetochter des NDR, geschlossen worden. Die Zusammenarbeit zwischen dem Programm und den Vereinen wurde nicht aus Mitteln des Rundfunkbeitrags, sondern aus Werbeeinnahmen als Marketinginvestition finanziert. Die journalistische Unabhängigkeit des NDR blieb stets unberührt. Ein Kernstück der Zusammenarbeit waren die NDR 2 Fanshows, die den Rahmen bei Heimspielen in den jeweiligen Arenen in Hamburg, Hannover und Kiel bildeten. 

NDR Live-Gottesdienst aus der Hamburger Mennonitenkirche

Bewertung:  / 7
Am Sonntag, 5. April ab 10 Uhr bei NDR 90,3
 
Aufgrund der Corona-Krise finden zur Zeit keine Gottesdienste vor anwesenden Gemeindemitgliedern in Kirchen statt. Bereits am vergangenen Sonntag hat NDR 90,3 aus der leeren Flussschifferkirche im Hamburger Hafen einen Gottesdienst live übertragen. Am kommenden Sonntag, am 5. April, ab 10 Uhr streamt NDR 90,3 einen einstündigen Live-Gottesdienst aus der leeren Mennonitenkirche in Hamburg-Altona.  NDR 90,3 Kulturredakteur Daniel Kaiser hat evangelische Theologie studiert und ist bis heute ehrenamtlicher Prediger in verschiedenen norddeutschen Kirchengemeinden. Es ist der vierte Gottesdienst, den er seit Beginn der Corona-Krise mit anderen Ehrenamtlichen ins Internet bringt. Thema des Gottesdienstes ist der für den Passions-Sonntag "Palmarum" vorgesehene Predigttext aus dem Markus-Evangelium im Neuen Testament über die "Salbung in Bethanien".

Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern erlaubt keine Besucher mehr

Bewertung:  / 3
Aktuelle Landesverordnung regelt Betreuungs- und Besuchsverbot in Krankenhäusern
 
Kaiserslautern:  Um den Schutz besonders gefährdeter Gruppen vor dem Coronavirus zu erhöhen, führt das Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern ab Montag, 6. April, ein allgemeines Besucherverbot ein. Das Klinikum folgt damit der aktuellen Änderung der Landesverordnung, die ein Betretungs- und Besuchsverbot in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern regelt. An den Standorten Kusel, Kirchheimbolanden und Rockenhausen des Westpfalz-Klinikums gilt bereits seit einigen Tagen ein Besucherstopp. In Einzelfällen wie zum Beispiel Geburten können Ausnahmeregelungen mit dem medizinischen Personal getroffen werden.

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden