27 | 06 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

NDR Verwaltungsrat berät Personal- und Gleichstellungsbericht des Senders

Bewertung:  / 28
Von 2017 bis 2014 weiterer Abbau von 121 Stellen vorgesehen - Verbot von sexualisierter Gewalt in Verhaltenskodex aufgenommen!
 
Der NDR hat auch 2018 weiterhin Stellen sozialverträglich und ohne betriebsbedingte Kündigungen abgebaut. Das teilte NDR Intendant Lutz Marmor dem Verwaltungsrat des Senders auf dessen Sitzung am Freitag, 3. Mai, in Hamburg mit. Damit folgt der NDR den Forderungen der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF), den Personalaufwand mittelfristig weiter zu begrenzen. Aktuell werden im NDR 3387,5 Planstellen bewirtschaftet. Gegenüber dem Wirtschaftsplan von 1993 bedeutet dies einen Abbau an Planstellen um 17,6 Prozent. Derzeit sieht der NDR für den Zeitraum von 2017 bis 2024 einen Abbau von weiteren 121 Stellen vor. Dies wird insbesondere aus den ARD-Strukturprozessen resultieren, vor allem in den Bereichen Technik, Verwaltung, Programmverbreitung und Produktion. 

Deutsche Ermittler nehmen zweitgrößten Darknet-Handelsplatz vom Netz

Bewertung:  / 18
Empfindlicher Schlag gegen illegalen Online-Handel gelungen - Staatsanwaltschaft wirft den drei Administratoren Beihilfe zum Drogenhandel vor!!
 
Mainz. Nach SWR-Informationen ist deutschen Ermittlern ein empfindlicher Schlag gegen den illegalen Online-Handel im Darknet gelungen. Staatsanwältin Julia Bussweiler von der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität in Frankfurt am Main bestätigte dem Sender am Donnerstag: „Der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ist es gelungen, die Betreiber der weltweit zweitgrößten Darknet-Handelsplattform zu identifizieren. Dabei handele es sich um drei deutsche Beschuldigte, die mittlerweile festgenommen worden seien und sich in Untersuchungshaft befänden. 

Probleme bei Smartphone-Bank N26 größer als bislang bekannt - Mehrere hundert Konten zum Online-Betrug genutzt

Bewertung:  / 28

Zu diesem Thema berichte auch "Plusminus" am Mittwoch, 17. April um 21.45 Uhr im ERSTEN

Die Probleme bei der deutschen Online-Bank N26 sind größer als bisher bekannt. Nach Recherchen von NDR und Süddeutscher Zeitung (SZ) sind mehrere Hundert Konten des Berliner Instituts offenbar zur Geldwäsche im Zusammenhang mit Onlinebetrug benutzt worden. Den beiden Medien liegt eine Liste von knapp 400 Konten der N26 mit deutschen IBAN-Nummern vor, die für Fakeshops im Internet oder betrügerische Ebay-Konten eingesetzt wurden. Bei einigen dieser Kontoverbindungen dauerte es mehrere Tage bis hin zu mehreren Wochen, bis die Bank sie entdeckte und sperrte. 

BUCHTIPP. "Du Täter - Du Opfer" - Das Anti-Mobbing-Buch von Carsten Stahl

Bewertung:  / 23
Gegen Mobbing und Gewalt an Schulen
 
Das Anti-Mobbing-Buch für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer – von Carsten Stahl, bekannt aus der RTL II-Serie „Privatdetektive im Einsatz“ und berühmt für seine deutschlandweiten Auftritte mit der Stiftung „CAMP STAHL“. „Du Täter, du Opfer“ ist das erste radikal lebensnahe Anti-Mobbing-Buch für Opfer und -täter, die dies nicht länger sein wollen. Es ist der wichtigste Ratgeber unserer Zeit! So beschreibt der Autor seine Geschichte. Mit seiner einzigartigen, bewegenden Lebensgeschichte geht Carsten Stahl gegen Mobbing und Gewalt an Schulen vor: Praktische Methoden für echte Hilfe – hier und jetzt. Über das mit Carsten Stahl geführte Interview berichtete heute auch der SWR 1 Rheinland-Pfalz. Auch wie sich körperliche und seelische Gewalt an Jugendlichen ihr ganzes Leben prägen kann. Das Buch ist auch bei AMAZON erhältlich. Und hier die Buchbeschreibung des Autors:

Der VS in ver.di begrüßt die Zustimmung des Europäischen Rates zur Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt

Bewertung:  / 29
Ja zur EU-Richtlinie - Artikel 12 (16) wird durch die neue Richtline gestärkt
 
Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS in ver.di) sieht in der beschlossenen Richtlinie zur Vereinheitlichung des Urheberrechts einen wichtigen Schritt für die Stärkung der vertraglichen Situation und der Interessenvertretung für Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und Übersetzer in Europa. »Die Richtlinie stellt klar, dass das Urheberrecht auch in Zeiten von Digitalisierung und Internet beachtet, respektiert und vergütet werden muss. Der Grundsatz, dass die Schöpferinnen und Darsteller von Kunst und Kultur am ökonomischen Erfolg ihres Schaffens zu beteiligen sind, wird durch die Richtlinie europaweit gestärkt«, begrüßt Lena Falkenhagen, die Vorsitzende des VS in ver.di, die Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. 

Chorleitung gesucht in Kaiserslautern gesucht

Bewertung:  / 21
Pop-Chor Vovalica Kaiserslautern-Einsiedlerhof braucht Verstärkung!!
 
Der Pop-Chor ist ein Chor mit 25-30 Sängerinen und Sängern im Alter von 16 - 72 Jahren.  Das Repertoire besteht zum Beispiel aus Songs von Ed Sheeran, Toto, Foreigner aber auch deutschen Pop-Klassikern.  Der Trägerverein ist der MGV Einsiedlerhof 1893 mit fast 200 Mitgliedern, der außer dem Pop-Chor noch einen Männerchor, eine neue, aufstrebende Jugendabteilung und die ziemlich bekannte Theatergruppe Laienspieler vom Bruch umfasst.  Chorproben finden üblicherweise dienstags statt, eine Verlegung auf Mittwoch oder Donnerstag wäre evtl. machbar.

Weiterlesen: Chorleitung gesucht in Kaiserslautern gesucht

Bundesregierung: Geraubtes Gemälde soll zurück nach Italien

Bewertung:  / 20

Anwalt des Besitzers und Kunstrechtsexprte Nicolai B. Kemle geht davon aus, dass das Bild keine NS-Raubkunst darstellt

Die Bundesregierung will Italien dabei unterstützen, das berühmte Gemälde „Vaso di Fiori“ (Blumenvase) des niederländischen Malers Jan van Huysum zurückzuholen. Dies bestätigt sie in der Antwort auf eine Kleine Anfrage des Abgeordneten Fabio De Masi (Linke), die dem ARD-Magazin „Panorama“ (NDR) und ZEIT ONLINE exklusiv vorliegt. Das Gemälde war 1944 unter deutscher Besatzung aus der Sammlung der Uffizien in Florenz entwendet worden und befindet sich heute offenbar bei den Erben eines in Italien eingesetzten Wehrmachtssoldaten. Für die Rückholung steht das Auswärtige Amt in Kontakt mit der italienischen Regierung, außerdem führt es Gespräche mit den Uffizien und den deutschen Privatbesitzern. Ihr Verwandter, ein Wehrmachtssoldat, soll das Gemälde nach Deutschland gebracht haben. Die Bundesregierung schließt die Zahlung einer Entschädigung für die Erben ebenso aus wie die Einsetzung einer neuen Schiedskommission. Außerdem bestätigt sie, dass italienische Behörden in dem Fall ermitteln und um Rechtshilfe ersucht haben. Zum Stand des juristischen Verfahrens macht sie keine Angaben, „um den Fortgang der Ermittlungen nicht zu gefährden“.

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden