21 | 10 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Die Dschungelcamp-Wette bei RPR1.

Bewertung:  / 0

Wird „Guten Morgen-Show“-Moderator Kunze nackt rodeln oder Jürgen Drews einen Regenwurm verschlingen?

Das RPR1.Guten Morgenshow-Team ist voll im Dschungelcampfieber. Jeden Morgen um 7:40 Uhr lästert Jürgen Drews zusammen mit dem Moderatoren-Duo Kunze & Nadja über die Campbewohner. Heute Morgen dann die Wette zwischen Kunze und Jürgen Drews: Wer wird Dschungelkönig? Kunze ist überzeugt, daß „Katzenberger-Mama“ Iris Klein aus Ludwigshafen sich die Dschungelkrone schnappt und mit nach Rheinland-Pfalz bringt. „Die Iris ist aus der Pfalz, die ist bodenständig und ehrlich und sie schwimmt nicht mit der Masse! Sie ist die einzige, die die Georgina in Schutz nimmt - und das find' ich gut und deshalb wird sie Dschungelkönigin“, ist Kunze überzeugt.

Weiterlesen: Die Dschungelcamp-Wette bei RPR1.

"Billiger ist nicht immer besser": Europäisches Parlament fordert Konsequenzen aus Fabrikbränden in Bangladesch und Pakistan

Bewertung:  / 0

EU-Abgeordnete Jutta Steinruck (SPD): Baumwolle darf nicht mit Kinderarbeit in Usbekistan geerntet werden

Nach mehreren verheerenden Bränden in Textilfabriken im Süden Asiens, denen zuletzt im November letzten Jahres bei einem Brand in der Tazreen Fabrik in Bangladesch 112 Textilfabrikarbeiterinnen und -arbeiter zum Opfer fielen, forderte das Europäische Parlament am Donnerstag in Straßburg auch europäische Unternehmen und Verbraucher dazu auf, Konsequenzen zu ziehen. "Jeden Tag könnte sich erneut eine Katastrophe ereignen. Fehlender Brandschutz, miserable Entlohnung und Überstunden stehen in vielen Textilfabriken in Bangladesch auf der Tagesordnung. Dennoch stehen nicht nur die Behörden in Bangladesch in der Verantwortung, sondern auch die Auftraggeber und die Politik hierzulande. Gewinnmaximierung durch die Gefährdung von Menschenleben darf es nicht geben", stellte die SPD-Beschäftigungsexpertin Jutta STEINRUCK klar.

Weiterlesen: "Billiger ist nicht immer besser": Europäisches Parlament fordert Konsequenzen aus Fabrikbränden...

Ausschreibung Medienpreis LEOPOLD 2013/2014 - Gute Musik für Kinder

Bewertung:  / 0

Bewerbungen noch bis 31. Januar 2013 möglich

Der Endspurt für den Medienpreis LEOPOLD 2013/2014 läuft: Noch bis 31. Januar 2013 können sich Tonträgerunternehmen, Verlage und Produzenten mit ihren Musikmedienproduktionen für Kinder beim Verband deutscher Musikschulen (VdM) bewerben. Bereits zum neunten Mal schreibt der VdM den LEOPOLD aus und trägt damit zur Orientierung auf dem Tonträgermarkt bei. Bundesjugendministerin Kristina Schröder: „Viele Mütter und Väter wollen wissen: Welche Musik ist gut für mein Kind? Ihnen, aber auch Musiklehrerinnen und Musiklehrern sowie Kindergarten- und Grundschulpädagogen, hilft der Medienpreis LEOPOLD bei der Orientierung. Denn Kinder sollen auf ihrer Entdeckungsreise in der musikalischen Welt altersgerechte Erfahrungen machen können.“

Weiterlesen: Ausschreibung Medienpreis LEOPOLD 2013/2014 - Gute Musik für Kinder

Rot-Grün beliebteste Koalition im Land - CDU erreicht höheren Kompetenzwert als SPD

Bewertung:  / 0

Sonntagsfrage im "zur Sache PoliTrend" am 17. Januar 2013, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen

Rot-Grün beliebteste Regierungskonstellation im Land: 48 Prozent der Rheinland-Pfälzer wollen laut "zur-Sache PoliTrend" von Rot-Grün regiert werden. Das sind vier Prozentpunkte weniger als im März 2011. 43 Prozent haben angegeben, dass sie sich eine große Koalition aus SPD und CDU wünschen. Das sind vier Prozentpunkte mehr als im März 2011. Für eine schwarz-gelbe Koalition haben sich 27 Prozent ausgesprochen.  Eine schwarz-grüne Regierungskonstellation erhielte 25 Prozent. Das sind 3
Prozentpunkte mehr als im März 2011.

Weiterlesen: Rot-Grün beliebteste Koalition im Land - CDU erreicht höheren Kompetenzwert als SPD

Julia Klöckner (CDU) gratuliert Ministerpräsidentin Maly Dreyer

Bewertung:  / 0

Hofft auf eine glückliche Hand bei den vielen Baustellen die Ministerpräsident Kurt Beck hinterlassen hat!

Die rheinland-pfälzische Fraktionsvorsitzende der CDU Julia Klöckner wünschte der neuen Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu ihrem Amtsantritt eine glückliche Hand bei den vielen Baustellen und Herrn Beck alles Gute für den neuen Lebensabschnitt. Sie gratuliert Malu Dreyer zur Wahl der Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz und bedankt sich bei Herrn Beck: „Wir Christdemokraten wünschen der neuen Ministerpräsidentin eine glückliche Hand für ihre Amtsgeschäfte und Gottes Segen für ihre Aufgaben in unserem Land. Es wird kein leichter Weg werden, denn bei allen Verdiensten ihres Vorgängers hinterlässt Herr Beck ihr kein bestelltes Feld und keinen aufgeräumten Schreibtisch", so Klöckner.

Weiterlesen: Julia Klöckner (CDU) gratuliert Ministerpräsidentin Maly Dreyer

Helau, Olau, Alaaf und Ahoi - RPR1. feiert mit den Narren

Bewertung:  / 0

Guggenmusik-Festival am Freitag, 18. Januar 2013  - In der Hochburg der Karnevalisten in Mainz

Es ist wieder soweit: im ganzen Land schunkeln sich die Karnevalisten und Fassenachter warm. RPR1. präsentiert dazu eine große Auswahl an närrischen Events. Los geht’s schon am Freitag, den 18. Januar, zum 175 jährigen Geburtstag des Mainzer Carneval-Verein mit dem Europäischen Guggemusik-Festival und 1.200 Teilnehmern in der Hochburg Mainz. Ende des Monats, am 27. Januar, wird es dann festlich auf der Gardesitzung der Mainzer Prinzengarde. Am Donnerstag, den 7. Februar präsentieren RPR1. und der Mainzer Carneval-Verein die Eröffnung der Weiberfastnacht am Fastnachtsbrunnen. Einen Tag später geht es nahtlos weiter mit dem Narren Zirkus auf der Ludwigsstraße und der Hüttengaudi ab 19 Uhr.

Weiterlesen: Helau, Olau, Alaaf und Ahoi - RPR1. feiert mit den Narren

Staatsanwaltschaft Frankenthal erhebt Anklage gegen ehemaligen Schifferstadter Frauenarzt

Bewertung:  / 0

Landgericht soll in einer Prüfung klären, ob Berufsverbot verhängt wird

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat die äußerst umfangreichen Ermittlungen gegen einen ehemaligen Frauenarzt in Schifferstadt abgeschlossen und Anklage beim Landgericht Frankenthal erhoben. Dies teilt der Leitende Oberstaatsanwalt Liebing in einer Presseerklärung mit. Dem ehemaligen Arzt wird zur Last gelegt, im Zeitraum von Mai 2008 bis August 2011 im Behandlungszimmer seiner damaligen Arztpraxis in Schifferstadt durch 1484 Einzelhandlungen jeweils ohne Kenntnis der untersuchten Patientinnen mit einer zu diesem Zweck versteckt bereit gehaltenen Kamera Lichtbildaufnahmen sowie in einigen wenigen Fällen auch kurze Videosequenzen der Genitalbereiche dieser Frauen gefertigt zu haben. Darüber hinaus soll der Angeschuldigte einige Patientinnen heimlich fotografiert haben, während sie sich in einer zum Behandlungsraum gehörenden Umkleidekabine an- oder auszogen oder vor bzw. nach den eigentlichen Untersuchungshandlungen in zumindest teilweise unbekleidetem Zustand auf der im Behandlungsraum befindlichen Liege lagen.

Weiterlesen: Staatsanwaltschaft Frankenthal erhebt Anklage gegen ehemaligen Schifferstadter Frauenarzt

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden