21 | 10 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Quo vadis Musikschulen in Rheinland-Pfalz?

Bewertung:  / 1

Keine finanziellen Zusagen für Musikschulen

„Quo vadis Musikschulen in Rheinland-Pfalz?“, hieß das Thema der politischen Diskussion bei der Klausur des Landesverbandes der Musikschulen in Rheinland-Pfalz (LVdM) in Ingelheim. Die Musikschularbeit zwischen Landesförderung, Kommunalaufsicht, Landesrechnungshof , Finanzproblemen der Kommunen und Qualitätsanspruch, wurde diskutiert von den Vertretern der Landtagsfraktionen, Manfred Geis (SPD), Brigitte Hayn (CDU) und Ruth Ratter (Bündnis 90/Die Grünen), dem Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Walter Schumacher sowie Ulrike Nagel,  Dezernentin im Landkreis Kusel als Trägervertreterin und Jürgen Hurrle, dem Vorsitzenden des LVdM. Die Moderation hatte Wolfgang Schmidt-Köngernheim, der Ehrenvorsitzende des LVdM, übernommen.

Weiterlesen: Quo vadis Musikschulen in Rheinland-Pfalz?

Dokumentation von Flugzeugabstürzen in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern

Bewertung:  / 0

Zeitzeuge besucht Ausstellung

Am 14. Januar 1945 wurde er als Fähnrich mit seiner Messerschmitt von amerikanischen Jägern in einem sumpfigen Waldgebiet bei Kindsbach abgeschossen: Theo Nau aus Bacharach, erst 19 Jahre alt. Mit einem Fallschirm konnte er sich retten, zog ich allerdings schwere Verletzungen zu. Er kam in Gefangenschaft und überlebte. Erst vor wenigen Jahren erfuhr er durch die Arbeitsgruppe Vermisstenforschung, die Uwe Benkel 1989 gegründet hatte, von den genaueren Umständen seines Absturzes. Nun reiste der Zeitzeuge aus Bacharach mit seinem Sohn nach Kaiserslautern, um sich die Ausstellung „Flugzeugabstürze in der Pfalz“ in der Pfalzbibliothek anzuschauen.

Weiterlesen: Dokumentation von Flugzeugabstürzen in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern

Freie Wähler gegen den Bau von Windkrafträdern im Pfälzerwald

Bewertung:  / 1

Am Samstag, 23. März Demo im Pfälzerwald

Wie ein Landschaftsbild durch Windanlagen verändert wird kann man ab Worms entlang der A 61 Richtung Koblenz erfahren. Zuerst werden die Weinberge und im weiteren Verlauf der Hunsrück mit Windanlagen durchzogen. Über Schönheit lasse sich bekanntlich streiten, so die Meinung der Freien Wähler. Ob dieser von der Landesregierung vorangetriebene Ausbau der Windenergie zum jetzigen Zeitpunkt der Energiewende Sinn mache mag man bezweifeln. Rendite und ideologisches Denken seien die wahren Triebfedern des Ausbaus der Windparks. 

Weiterlesen: Freie Wähler gegen den Bau von Windkrafträdern im Pfälzerwald

Frankenthal: Nächste Demenz-Sprechstunde am 6. April 2013

Bewertung:  / 0

Auf Wunsch auch Beratungen zu Hause!

Das Hieronymus-Hofer-Haus in Frankenthal bietet seine nächste Demenz-Sprechstunde für Angehörige von Menschen mit Demenz am Samstag, 6. April, 8 bis 11 Uhr, an.  Die Einrichtungsleiterin und ausgebildete Gerontologin Nicola Hagemann berät Menschen, die Fragen zum Thema Demenz haben, ausführlich und kostenlos. In der Sprechstunde erhalten Interessierte Informationen über das Krankheitsbild, den richtigen Umgang mit den Betroffenen und über Entlastungsmöglichkeiten. Auf Wunsch sind auch Beratungen zu Hause möglich.

Weiterlesen: Frankenthal: Nächste Demenz-Sprechstunde am 6. April 2013

Am 21. März ist Equal Pay Day: Frauen endlich gleich bezahlen!

Bewertung:  / 0

Landtagsabgeordnete der GRÜNEN Anne Spiegel: Lohnnieveau der Frauen immer noch schlecht

Anlässlich des Equal Pay Day am 21. März 2013 erklärt Anne Spiegel, Landtagsabgeordnete und frauenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen: „Noch immer werden Frauen im Durchschnitt 22 Prozent schlechter bezahlt als Männer. Selbst bei gleicher Position verdienen Männer mehr als Frauen. Darüber hinaus arbeiten deutlich mehr Frauen als Männer in prekären und schlecht bezahlen Arbeitsverhältnissen. Die Gesetzgebung der Bundesregierung unterstützt dieses Missverhältnis noch. Gerade in Sektoren, in denen noch immer vorwiegend Frauen arbeiten, ist das Lohnniveau schlecht.

Weiterlesen: Am 21. März ist Equal Pay Day: Frauen endlich gleich bezahlen!

Alt-Bürgermeister wollen Energiewende zwischen Pfalz und Odenwald gestalten

Bewertung:  / 0

Ehrenamtliche Kooperation über drei Bundesländer angelaufen - Ausbau der erneuerbaren Wärmenergie steht im Fokus

Rhein-Neckar/Hohenlohe-Odenwald-Tauber: Das gab´s noch nie! Alt-Bürgermeister aus der ganzen Metropolregion Rhein-Neckar haben ihre Arbeit als ehrenamtliche „Energiebotschafter“ aufgenommen. Sie sollen künftig das Bindeglied zwischen Bürgern, Unternehmen und der Verwaltung  sein. Mit dabei sind regional verdiente Persönlichkeiten wie der Schriesheimer Alt-Bürgermeister Peter Riehl oder der langjährige Heidelberger Landtagsabgeordnete Werner Pfisterer. „Das Ziel ist der intensive Dialog mit den Unternehmen und Bürgerinnen und Bürgern“, unterstrich der Verbandsdirektor des Verbands Region Rhein-Neckar Ralph Schlusche bei der Amtseinführung der neuen „Energiebotschafter“ im Bioenergiedorf Siebeneich (Hohenlohekreis).

Weiterlesen: Alt-Bürgermeister wollen Energiewende zwischen Pfalz und Odenwald gestalten

Grüne Jugend Vorderpfalz mit neuem Vorstand

Bewertung:  / 1

Joschka Brodbeck und Lilly Osburg zu Sprechern gewählt

Auf der Jahreshauptversammlung am 12.03.13 in Ludwigshafen wählten die Mitglieder der Grünen Jugend Vorderpfalz Joschka Brodbeck (16) aus Bad Dürkheim und Lilly Osburg (17) aus Mutterstadt jeweils einstimmig zu ihren Sprechern. Brodbeck tritt damit die Nachfolge von Dunya Ballout (18) an, die nicht mehr zur Wahl antrat. Zum Schatzmeister wurde Kevin Appl (18) aus Böhl-Iggelheim und zum Pressesprecher René Kuhlbrodt (27) aus Ludwigshafen gewählt.

Weiterlesen: Grüne Jugend Vorderpfalz mit neuem Vorstand

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden