22 | 09 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Jutta STEINRUCK: "Arbeitnehmerschutz muss für alle gelten!"

Bewertung:  / 0

Europa-Abgeordnete kämpft für Sicherheitsstandards zum Schutz vor ionisierender Strahlung

Der Beschäftigungsausschuss des Europäischen Parlaments hat am Donnerstag in Brüssel die beschäftigungsrelevanten Bestandteile des Berichts zu Sicherheitsstandards zum Schutz vor ionisierender Strahlung angenommen. Die Berichterstatterin der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament Jutta STEINRUCK zeigt sich erfreut über den Ausgang der Abstimmungen: "Trotz des Widerstands der liberal-konservative Fraktion ist es uns gelungen den Schutz von Arbeitnehmern weiter auszubauen. Im Umgang mit ionisierender Strahlung sind höchste Sicherheitsstandards das A und O. Der Arbeitgeber muss verpflichtet sein den Arbeitnehmer über die bestehenden Gefahren und Vorsorgemaßnahmen im Ungang mit Strahlung zu informieren."

Weiterlesen: Jutta STEINRUCK: "Arbeitnehmerschutz muss für alle gelten!"

Farbenfroh und großformatig - Hans Hofmann in „Art after Work“

Bewertung:  / 0

Am Dienstag, 2. April im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Besucher der nächsten Ausgabe von „Art after Work“ können am Dienstag, 2. April, um 19 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) sich mit einem Starkünstler auseinandersetzen: Hans Hofmann, der zu den wichtigen Impulsgebern des Abstrakten Expressionismus zählt, gilt nach den Worten seines Kollegen Frank Stella als „Jahrhundertkünstler“. Die Ausstellung des mpk bietet mit über 30 herausragenden, meist großformatigen Werken einen Überblick über sein Œuvre. Die Leihgaben kommen aus zahlreichen Museen und bedeutenden Privatsammlungen in den USA, darunter vom Museum of Modern Art, Europa und Asien.

Weiterlesen: Farbenfroh und großformatig - Hans Hofmann in „Art after Work“

Quo vadis Musikschulen in Rheinland-Pfalz?

Bewertung:  / 1

Keine finanziellen Zusagen für Musikschulen

„Quo vadis Musikschulen in Rheinland-Pfalz?“, hieß das Thema der politischen Diskussion bei der Klausur des Landesverbandes der Musikschulen in Rheinland-Pfalz (LVdM) in Ingelheim. Die Musikschularbeit zwischen Landesförderung, Kommunalaufsicht, Landesrechnungshof , Finanzproblemen der Kommunen und Qualitätsanspruch, wurde diskutiert von den Vertretern der Landtagsfraktionen, Manfred Geis (SPD), Brigitte Hayn (CDU) und Ruth Ratter (Bündnis 90/Die Grünen), dem Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Walter Schumacher sowie Ulrike Nagel,  Dezernentin im Landkreis Kusel als Trägervertreterin und Jürgen Hurrle, dem Vorsitzenden des LVdM. Die Moderation hatte Wolfgang Schmidt-Köngernheim, der Ehrenvorsitzende des LVdM, übernommen.

Weiterlesen: Quo vadis Musikschulen in Rheinland-Pfalz?

Belastungen aushalten und Stress vorbeugen

Bewertung:  / 0

Seminare in der Pfalzakademie Kaiserslautern im April und Mai

Die Pfalzakademie Lambrecht widmet sich im April und Mai in einigen Seminaren der Gesundheitsförderung und der Stressprävention. Am 11./12. April geht es um „Selfment. Belastungen aushalten – Herausforderungen bewältigen“. Die Trainerin für Kompetenzentwicklung Monika Alfter zeigt, wie wir unser Leben selbst in die Hand nehmen und was wir dabei von Spitzensportlern lernen können. Sie vermittelt, achtsam mit sich umzugehen und die eigene Widerstandskraft und Stärken zu fördern. Der Kommunikationspsychologe und Stresstherapeut Alexander Preidt beschäftigt sich am 15./16. April mit den „Psychischen Belastungen am Arbeitsplatz“.

Weiterlesen: Belastungen aushalten und Stress vorbeugen

Dokumentation von Flugzeugabstürzen in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern

Bewertung:  / 0

Zeitzeuge besucht Ausstellung

Am 14. Januar 1945 wurde er als Fähnrich mit seiner Messerschmitt von amerikanischen Jägern in einem sumpfigen Waldgebiet bei Kindsbach abgeschossen: Theo Nau aus Bacharach, erst 19 Jahre alt. Mit einem Fallschirm konnte er sich retten, zog ich allerdings schwere Verletzungen zu. Er kam in Gefangenschaft und überlebte. Erst vor wenigen Jahren erfuhr er durch die Arbeitsgruppe Vermisstenforschung, die Uwe Benkel 1989 gegründet hatte, von den genaueren Umständen seines Absturzes. Nun reiste der Zeitzeuge aus Bacharach mit seinem Sohn nach Kaiserslautern, um sich die Ausstellung „Flugzeugabstürze in der Pfalz“ in der Pfalzbibliothek anzuschauen.

Weiterlesen: Dokumentation von Flugzeugabstürzen in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern

Die biggsten Konzerte weltweit: Justin Bieber live in Hamburg erleben

Bewertung:  / 0

bigFM schickt zwei glückliche Gewinner zum Meet & Greet - Event!!

bigFMs „biggste Konzerte weltweit“ schickt 2 glückliche Hörer plus Begleitung zu Justin Bieber nach Hamburg. Und das ist nicht alles: der beliebteste private Radiosender für junge Erwachsene schenkt den Gewinnern noch ein exklusives Meet & Greet mit dem Sänger sowie die Anreise und Übernachtung. Justin Bieber zählt zu den erfolgreichsten und begehrtesten Sängern unserer Zeit. Mit gerade mal 19 Jahren hat er eine riesige Fanschar hinter sich versammelt, aktuell sind es 52 Millionen „Beliebers“ auf Facebook und 36 Millionen auf Twitter. Sein drittes Studioalbum „Believe“ führte sowohl in USA, Kanada, Großbritannien und Österreich die Charts an.

Weiterlesen: Die biggsten Konzerte weltweit: Justin Bieber live in Hamburg erleben

Frankenthal: Nächste Demenz-Sprechstunde am 6. April 2013

Bewertung:  / 0

Auf Wunsch auch Beratungen zu Hause!

Das Hieronymus-Hofer-Haus in Frankenthal bietet seine nächste Demenz-Sprechstunde für Angehörige von Menschen mit Demenz am Samstag, 6. April, 8 bis 11 Uhr, an.  Die Einrichtungsleiterin und ausgebildete Gerontologin Nicola Hagemann berät Menschen, die Fragen zum Thema Demenz haben, ausführlich und kostenlos. In der Sprechstunde erhalten Interessierte Informationen über das Krankheitsbild, den richtigen Umgang mit den Betroffenen und über Entlastungsmöglichkeiten. Auf Wunsch sind auch Beratungen zu Hause möglich.

Weiterlesen: Frankenthal: Nächste Demenz-Sprechstunde am 6. April 2013

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden