17 | 01 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Buchtipp: Juristische Kurz-Lehrbücher von Professor Dr. Peter-Alexis Albrecht

Bewertung:  / 0

Forschungsprojekt von Prof. Dr. Peter-Alexis Albrecht befaßt sich mit der richterlichen Unabhängigkeit vor dem Hintergrund der Erosionen des Verfassungsstaats

Peter-Alexis Albrecht ist Professor für Kriminologie und Strafrecht an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Er sagte, es sei in Vergessenheit geraten, dass die Sicherheit der Bürger einmal ihren Anspruch hatte, vor staatlicher Willkür geschützt zu sein. Hierfür sei der Rechtsstaat errichtet worden, der die bürgerliche Freiheit in gleicher Weise vor der Obrigkeit wie auch vor Angriffen durch den Mitbürger geschützt habe. Im Fokus der Betrachtung stehe der Mensch, so Albrecht weiter, dessen individuelle Freiheitsrechte in persönlicher, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht zu sichern galten. Freiheit sei das oberste Ziel, die Rechts-Sicherheit das eingesetzte Mittel.

Weiterlesen: Buchtipp: Juristische Kurz-Lehrbücher von Professor Dr. Peter-Alexis Albrecht

Buchtipp: Keine Angst vor Mobbing!

Bewertung:  / 1

Strategien gegen den Psychoterror am Arbeitsplatz - Von Anka Kampka, Nathalie Brede, Ansgar Brede

Keine Chance für »Mobber« Gegen »Mobber« muss man sich wehren. Aber wie? Das Buch zeigt, wie Sie die Opfer-Rolle verlassen können, welche Rechte Sie haben und wie Sie selbst und Ihr Umfeld gut für sich sorgen können. Mobbing am Arbeitsplatz zu erfahren ist kein Einzelschicksal. Aktuell sind nach dem Mobbing-Report der Bundesregierung mehr als eine Million Beschäftigte betroffen. Stress, psychische und körperliche Störungen sowie verringertes Selbstwertgefühl sind die Symptome, gegen die ein Mobbing-Betroffener anzukämpfen hat.

Weiterlesen: Buchtipp: Keine Angst vor Mobbing!

Erinnerung an den Tod einer Autorin und Jugendrichterin

Bewertung:  / 0

Autor Dr. Dierk Helmken über Kirsten Heisig

Es ist wieder an der Zeit, an die Werke des ehemaligen Jugendrichters Dr. Dierk Helmken zu erinnern. Über die ehemalige in Berlin lebende Jugendrichterin Kirsten Heisig findet er viele Worte. Ihr Tod bleibt bis heute ein Rätsel. Kirsten Heisig ist am 28.6.2010 im Alter von nur 49 Jahren aus dem Leben geschieden. Die viertätige polizeiliche Suche nach der zunächst als vermisst Gemeldete habe bereits am 1.7.2010 Spekulationen aufkommen lassen, dass es sich um einen Rachemord an der Juristin gehandelt habe, worüber bundesweit in Bild, BZ, Focus, SZ etc. berichtet wurde. Als sie dann endlich am 3.7.2010 aufgefunden worden sei, habe es kein Printmedium in Deutschland gegeben, das diese Sensation nicht verbreitet hätte.

Weiterlesen: Erinnerung an den Tod einer Autorin und Jugendrichterin

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online