23 | 10 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Temp Magazin 3 - Thema: „Teenager“

Bewertung:  / 0

Aufruf an die Jugend: Mitmachen und Mitbestimmen von Ausgabe zu Ausgabe

Nach erfolgreichem Launch der ersten beiden Ausgaben und reger Teilnahme nationaler und internationaler Gestalter, geht das Temp Magazin in die dritte Runde. Diesmal das Thema: „Teenager“. In Zeiten von Social Media, Web 2.0 und Like-Buttons, stellt Temp die Möglichkeit dar, aus nutzergenerierten Inhalten ein Magazin zu gestalten, in dessen Entstehung Kreative aktiv einbezogen werden. Jede Ausgabe lebt davon, dass User ihre visuellen und textlichen Beiträge auf der Temp-Website hochladen. Durch das Einreichen eigener Arbeiten und das Bewerten anderer, bestimmen sie so die Inhalte des Magazins.

Weiterlesen: Temp Magazin 3 - Thema: „Teenager“

Erinnerung: Hitler-Attentat am 20. Juli 1944 und die Folgen

Bewertung:  / 2

Nach mißlungenem Putsch: Stauffenberg, Haeften, Olbricht und Mertz von Quirnheim erschossen

Die Geschichte vom Hitler-Attentat ist in Wikipedia wie folgt beschrieben: Das Attentat vom 20. Juli 1944 sei als bedeutendster Umsturzversuch des militärischen Widerstandes in der Zeit des Nationalsozialismus in die Geschichte eingegangen. Als Voraussetzung für den geplanten Machtwechsel, auch unter dem Gesichtspunkt des „Eides auf den Führer“, sei die Ermordung Hitlers angesehen worden. Die von Claus Schenk Graf von Stauffenberg bei einer Besprechung im Führerhauptquartier „Wolfsschanze“ unter dem Kartentisch platzierte Sprengladung habe den Diktator jedoch nicht getötet. Dieser Fehlschlag, Lücken in der Vorbereitung und das Zögern beim Auslösen der „Operation Walküre“, des Plans zum Staatsstreich, habe den Umsturzversuch scheitern lassen.

Weiterlesen: Erinnerung: Hitler-Attentat am 20. Juli 1944 und die Folgen

Herbst – Zeit kleiner Maßnahmen für die nächste Heizkostenabrechnung

Bewertung:  / 0

Energie-Tipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz:

Die Dämmung der Außenwände ist zwar die effizienteste aber nicht die einzige Möglichkeit, die Energiekosten in älteren Häusern zu senken. Wer vor einer um-fassenden Sanierung zurückschreckt, kann auch kleine Maßnahmen kombinieren. Bei schlechten Glasbausteinen und Fenstern kann über eine Vorsatzscheibe nach-gedacht oder ein zusätzliches Dichtungsprofil in den Rahmen gefräst werden. Dies bietet sich vor allem dort an, wo die Fenster noch mehrere Jahre in der Wand blei-ben sollen. Die günstige Variante für Mieter besteht bei noch einfach verglasten Fenstern im Anbringen einer Fensterisolierfolie und neuen Dichtungsbändern.

Weiterlesen: Herbst – Zeit kleiner Maßnahmen für die nächste Heizkostenabrechnung

Haus nach Vorschrift oder Zukunftsmodell?

Bewertung:  / 0

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

In der Zeitrechnung des energiesparenden Bauens schreiben wir das Jahr der Energieeinsparverordnung 2009. Das ist jedoch bereits ein gesetzlicher Mindeststandard von gestern, denn heute schon können Häuser gebaut werden, die nur halb soviel Energie für Heizung und Warmwasser benötigen. Zwischen dem Haus nach gesetzlichen Anforderungen und den sparsamsten Passiv- oder Plusenergiehäusern gibt es eine Vielfalt von Effizienzhäusern jeder Geschmacksrichtung. Im Schnitt kommt so ein Effizienzhaus im Jahr mit weniger als sechs Litern Heizöl pro Quadratmeter Wohnfläche aus. Durchschnittliche Neubauten, die nur den Mindeststandard einhalten, benötigen dagegen bis zu elf Liter Heizöl. Erreicht wird das mit einer kompakten Bauform, einer sehr guten Wärmedämmung, einer dichten Gebäudehülle und einer Lüftung mit Wärmerückgewinnung.

Weiterlesen: Haus nach Vorschrift oder Zukunftsmodell?

Buchtipp: Juristische Kurz-Lehrbücher von Professor Dr. Peter-Alexis Albrecht

Bewertung:  / 0

Forschungsprojekt von Prof. Dr. Peter-Alexis Albrecht befaßt sich mit der richterlichen Unabhängigkeit vor dem Hintergrund der Erosionen des Verfassungsstaats

Peter-Alexis Albrecht ist Professor für Kriminologie und Strafrecht an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Er sagte, es sei in Vergessenheit geraten, dass die Sicherheit der Bürger einmal ihren Anspruch hatte, vor staatlicher Willkür geschützt zu sein. Hierfür sei der Rechtsstaat errichtet worden, der die bürgerliche Freiheit in gleicher Weise vor der Obrigkeit wie auch vor Angriffen durch den Mitbürger geschützt habe. Im Fokus der Betrachtung stehe der Mensch, so Albrecht weiter, dessen individuelle Freiheitsrechte in persönlicher, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht zu sichern galten. Freiheit sei das oberste Ziel, die Rechts-Sicherheit das eingesetzte Mittel.

Weiterlesen: Buchtipp: Juristische Kurz-Lehrbücher von Professor Dr. Peter-Alexis Albrecht

Karin Hurrle geht unter die Schriftsteller

Bewertung:  / 1

"Durch die Hölle" wird ihr Buch heißen

von Cordula Butz-Cronauer

"Durch die Hölle" wird das Buch von Karin Hurrle heißen, das spätestens im Herbst 2013, noch rechtzeitig vor der Frankfurter Buchmesse herauskommen soll. Spannend wie ein Kriminalroman soll es werden. Von Mobbing, Intrigen, Verstrickungen, von ihren politischen Anfängen bis hin zu Verfolgungen wird es in der spannenden Geschichte gehen. Von unglaublichen Erlebnissen wird die Autorin berichten, die derzeit dabei ist, alles zusammen zu tragen, was sie in den letzten 18 Jahren erlebt hat. Dabei wird sie von ihren engsten Freunden und Bekannten unterstützt.

Weiterlesen: Karin Hurrle geht unter die Schriftsteller

Buchtipp: Keine Angst vor Mobbing!

Bewertung:  / 1

Strategien gegen den Psychoterror am Arbeitsplatz - Von Anka Kampka, Nathalie Brede, Ansgar Brede

Keine Chance für »Mobber« Gegen »Mobber« muss man sich wehren. Aber wie? Das Buch zeigt, wie Sie die Opfer-Rolle verlassen können, welche Rechte Sie haben und wie Sie selbst und Ihr Umfeld gut für sich sorgen können. Mobbing am Arbeitsplatz zu erfahren ist kein Einzelschicksal. Aktuell sind nach dem Mobbing-Report der Bundesregierung mehr als eine Million Beschäftigte betroffen. Stress, psychische und körperliche Störungen sowie verringertes Selbstwertgefühl sind die Symptome, gegen die ein Mobbing-Betroffener anzukämpfen hat.

Weiterlesen: Buchtipp: Keine Angst vor Mobbing!

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online