19 | 11 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Einblick in geheime TTIP-Papiere

Bewertung:  / 5

NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung werten geheime Papiere aus

Nach neuesten Pressemeldungen von tagesschau.de vom 01.05.2016, konnten NDR, WDR und "SZ" nun geheime Papiere auswerten. Das Fazit: Die USA machen beim Verbraucherschutz extrem Druck auf die EU - und der Dissens sei größer als oft behauptet. Erstmals würden Unterlagen tiefe Einblicke in die geheimen Verhandlung über die Freihandelszone TTIP (Transatlantic Trade- and Investment Partnership) zwischen der EU und den USA geben. Sie zeigen wie die USA die EU unter Druck setzt, mit möglichen Folgen für europäische Standards im Verbraucher- und Umweltschutz. Außerdem würde aus den Texten hervorgehen, dass eine Einigung zwischen den USA und der EU offenbar noch in weiter Ferne liegt. Im Detail stehen an vielen Stellen EU und US-Position nur nebeneinander. Ein gemeinsamer Text würde auf vielen Seiten noch gar nicht existieren. Bislang waren die TTIP-Dokumente nur für Bundestagsabgeordnete einsehbar - in einem abgesicherten Leseraum.

Weiterlesen: Einblick in geheime TTIP-Papiere

AMAZON greif Netflix an - AMAZONS Videodienst will Konkurrenten schlagen

Bewertung:  / 10

Amazon-Monatsabo günstiger als Netflix-Tarif

Nach den neuesten Pressemeldungen von Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 19.04.2016 greift Amazon den Konkurrenten Netflix mit einem neuen Preismodell an. Filme und Serien im Amazon-Monatsabo seien im wichtigen amerikanischen Markt für Online-Videos künftig einen Dollar günstiger als der populärste Netflix-Tarif. Bisher habe es Amazon Videodienst in den USA nur als Teil des Prime-Jahres-Abos gegeben. Amazons Videodienst wolle nun den Konkurrenten Netflix in den USA durch ein günstigeres Angebot verdrängen.  Das Angebot an Filmen und Serien gibt es künftig auch im Monatsabo, der Preis ist mit 8,99 Dollar um einen Dollar günstiger als der populärste Netflix-Tarif, wie das Unternehmen in der Nacht zum Montag unter anderem dem Wall Street Journal und dem Finanzdienst Bloomberg mitgeteilt habe.

Weiterlesen: AMAZON greif Netflix an - AMAZONS Videodienst will Konkurrenten schlagen

Neue Studie sieht alarmierende Unfallgefahr durch Smartphone-Nutzung am Steuer

Bewertung:  / 3

N-JOY, das junge Radioprogramm des NDR, startet am Montag, 11. April, zusätzlich zur Berichterstattung die Kampagne "Kopf hoch. Das Handy kann warten"

Alarmierend viele Autofahrer werden durch Lesen und Tippen auf Smartphones abgelenkt und sind damit ein ernsthaftes Verkehrsrisiko. Zu diesem Ergebnis kommt eine noch unveröffentlichte Studie der Technischen Universität Braunschweig, die den Radioprogrammen NDR Info und N-JOY vorliegt. Die Verkehrspsychologen registrierten bei der Beobachtung von knapp 12.000 vorbeifahrenden Autos, dass in diesem Moment 4,5 Prozent der Fahrer durch Hantieren mit ihrem Handy abgelenkt waren - das sind mehr Fahrer, als beim Telefonieren beobachtet wurden. Die Studie spricht von einer im Vergleich zu anderen Ländern "alarmierend hohen Rate von Tippen während der Fahrt" in Deutschland. In einer bundesweiten Umfrage von N-JOY und NDR Info sprachen sich zehn der 16 Innenministerien der Länder für eine Erweiterung des Verbots aus. Nur drei Länder führen eine Statistik, wie häufig unzulässige Handynutzung für Unfälle mit verantwortlich ist.

Weiterlesen: Neue Studie sieht alarmierende Unfallgefahr durch Smartphone-Nutzung am Steuer

Britische Anwaltskanzlei Clifford Chance hat sich für Verbleib von Großbritanien in der EU ausgesprochen

Bewertung:  / 3

Sie fürchten bei EU-Austritt weniger Aufträge

Nach Pressemeldungen der Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 12.04.16  hat sich eine der größten Anwaltskanzleien der Welt, die britische Clifford Change, für den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union ausgesprochen. Der Vorstoß sei bemerkenswert, weil sich die Kanzleien normalerweise aus politischen Debatten heraushalten. Doch die Kanzleien seien bereits seit längerem nervös, weil sie Auftragsrückgänge erwarten. Clifford Chance, eine der größten Anwaltskanzleien der Welt, habe sich gegen einen Austritt Großbritanniens aus der EU ausgesprochen, wie Financial Times schreibe. Dies gehe aus einer an die Mitarbeiter verschickten E-Mail des Unternehmens hervor. Zwei Partner von Clifford Chance „sind der Ansicht, dass es im Interesse der City of London, vieler Kunden und auch der Firma selbst liegt, dass England in der EU bleibt“, schreibt Financial Times. Der Schritt sei  von Bedeutung, weil sich Anwaltskanzleien in der Regel aus politischen Debatten heraushalten, um ihre Neutralität gegenüber  aktuellen und künftigen Kunden zu signalisieren.

Weiterlesen: Britische Anwaltskanzlei Clifford Chance hat sich für Verbleib von Großbritanien in der EU...

Whatsapp verschlüsselt seine Dienste

Bewertung:  / 4

Es wird dadurch mehr Sicherheit geboten

Nach neuesten Pressemeldungen der Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 06.04.16 will WahtsApp künftig seine Dienste verschlüsseln. Aktuell seien alle Nachrichten leicht zu hacken. Das Unternehmen sei deshalb besorgt, dass die Nutzer das Vertrauen verlieren könnten Der Kommunikationsdienst Whatsapp führe eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle Inhalte ein, wird weiter berichtet. Es sei deshalb erfreulich, diesen technologischen Fortschritt erreicht zu haben, der Whatsapp zu einem Vorbild für den Schutz Ihrer Daten mache, habe Whatsapp am Dienstag auf seinem offiziellen Blog angekündigt. Damit werden künftig Texte, Fotos, Videos oder Anrufe nur noch für die Nutzer sichtbar sein. Auch Whatsapp selbst werde diese Inhalte nicht mehr sehen können, hieß es in der Mitteilung.

Weiterlesen: Whatsapp verschlüsselt seine Dienste

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online