22 | 11 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Mitgliederversammlung des MGV Frohsinn Mechtersheim war ein "Trauerspiel"

Bewertung:  / 13

Wieder gewählter Vorstand kann keine Zukunft haben - Wurde Sängerin des Frauenchors abgestraft?

Kommentar von Karin Hurrle

Nur ein spärlicher Teil von Mitgliedern scheint noch Interesse am MGV Frohsinn in Mechtersheim zu haben. Denn nur wenige sind zur letzten Mitgliederversammlung gekommen. Die Männer und Frauen im Verein sind gespalten. Jeder Chor hat einen eigenen Chorleiter. Die Neuwahlen wurden wie üblich offen durchgeführt. Keine Chance wollte man den Kritikern geben, die derzeit schwelenden Probleme ansprechen zu können. Einen Antrag auf geheime Wahl zu stellen, traute sich anscheinend niemand. Damit ja nichts schief geht, hatte man vorsorglich einen Rechtsanwalt mitgebracht, der vermutlich die Anwesenden über das Vereinsrecht hätte aufklären sollen, wenn die Versammlung eskalliert wäre. Somit wurde der komplette Vorstand und der 1. Vorsitzende Günter Müller einstimmig wieder gewählt, lediglich seine Stellvertreterin Barbara Hecht erhielt eine Gegenstimme, die von den Männern kam. Eine Sängerin, die im Sommer noch dem Vorstand angehörte und eine Mitsängerin geschlagen hatte, ist durch das Raster gefallen. Sie bekam so wenig Stimmen, dass sie die Wahl nicht annahm. Seit einigen Jahren finden solche diktatorischen Neuwahlen statt. Die diesbezügliche Kritik gilt vorwiegend Barbara Hecht, die als Stellvertreterin von Günter Müller die Geschicke des Vereins auf ihre Weise leitet. Statt die Gruppen zu vereinen, spalte sie die Sängerinnen und Sänger, säe Disharmonie, Streit und Zwietracht und mache den Verein dadurch kaputt, war von verschiedenen Personen zu hören. Ihr sei auch zu verdanken, dass der Gesangverein zwei Chorleiter habe. Doch das sind nicht die einzigen Kritikpunkte, die den MGV Frohsinn in Verruf brachten.

Weiterlesen: Mitgliederversammlung des MGV Frohsinn Mechtersheim war ein "Trauerspiel"

Wieder Eitel Sonnenschein beim MGV Frohsinn in Mechtersheim?

Bewertung:  / 17

Streitigkeiten bei der Mitgliederversammlung schön geredet - Kritiker rechtzeitig ausgeschaltet

In der jüngsten Mitgliederversammlung des MGV Frohsinn Mechtersheim Anfang Januar wurde nicht nur ein neuer Vorstand gewählt. Es wurden auch die Querelen des letzten halben Jahres schön geredet. Zumindest wurde in dieser Versammlung "Eitel Sonnenschein" verbreitet. Dies konnte auch so propagiert werden, weil die Kritiker rechtzeitig ausgeschaltet werden konnten, denn diese haben ihre Mitgliedschaft zum Ende des Jahres 2015 gekündigt. Die Kündigung wurde ohne Probleme angenommen, so dass man nun guten Mutes in der Versammlung nur Positives verbreiten konnte. Die Querelen des letzten halben Jahres seien ausgeräumt, wurde vom Vorstand verkündet, denn ein Rechtsanwalt aus Römerberg, der seit Jahren Mitglied im Verein sei, habe dies ohne gerichtliche Auseinandersetzungen zustande gebracht. Dies hat nun auch Nachrichten Regional erfahren. Doch wenn auch die Nachricht in der Mitgliederversammlung in dieser Form verbreitet wurde, die Wahrheit ist dies noch lange nicht, denn Unwahrheiten kommen schnell ans Tageslicht. Der Streit, der bereits seit Sommer letzten Jahres schwelt, weil Sängerinnen im Frauenchor von der stellvertretenden Vorsitzenden, Barbara Hecht, aus dem Chor ausgeschlossen wurden, ist noch lange nicht bendet, auch wenn es derzeit den Anschein hat. Denn eine Sängerin, die  nicht freiwillig gehen wollte, wurde vom Chorleiter beleidigt und von einer Sängerkollegin tätlich angegriffen und verletzt. Und diese Tatsache steht noch im Raum und muss auch noch geklärt werden. Denn Auseinandersetzungen müssen nicht immer vor Gericht enden.

Weiterlesen: Wieder Eitel Sonnenschein beim MGV Frohsinn in Mechtersheim?

Mechtersheimer Karnevalsumzug: Mit Helau und Alaf Fastnacht verabschiedet

Bewertung:  / 4

10.000 Besucher säumen die Straßen - Vereine mit bunten Kostümen stellen sich vor

von Karin Hurrle

Alles was Beine hatte war am vergangenen Dienstag in Mechtersheim unterwegs, um den Faschingsumzug zu sehen. Der Straßenkarneval ist der Höhepunkt dieses Spektaktels, was schon jahrelange Tradition hat. Jung und Alt wollten ein letztes Mal an diesem Brauchtum teilhaben. An Ideenreichtum hatte es den Initiatoren auch dieses Jahr nicht gefehlt, auch nicht an süßen Gaben, die wie Konfetti aus den bunt geschmückten Wägen herunterkamen. 10.000 Besucher säumten bereits die Straßen, als sich der Zug von der Schwegenheimer Straße in Richtung Ortsmitte in Bewegung setzte. Verkleidete „Narren“ jubelten ihrer „Narrenschaar“ zu Fuß oder von den bunten Wägen zu. Fast drei Stunden schlängelten sich Fußgruppen, geschmückte Wägen und Guggemusiker durch die Mechtersheimer Straßen, bis sich der Zug auflöste. Unter Weiterlesen zur Bildergalerie!!

Weiterlesen: Mechtersheimer Karnevalsumzug: Mit Helau und Alaf Fastnacht verabschiedet

Infoveranstaltung am 5. Mai 2015 im Zehnthaus von Römerberg

Bewertung:  / 3

BI "Kein Zwischenlager in Philippsburg" und Ortsgemeinerat wollen die Bürger mitentscheiden lassen

Die Bürgerinitiative "Kein Zwischenlager in Philippsburg"  und der Ortsgemeinderat von Römerberg laden die Bevölkerung für Dienstag, 5. Mai, 19.30 Uhr ins Zehnthaus zu einem Vortrag des BUND-Vorsitzenden Karlsruhe, Harry Bock, ein, um sich über die aktuelle Entwicklung in Philippsburg zu informieren. Da in der Infokommission die kritische Sicht auf den Rückbau bisher keinen oder nur wenig Raum erhalten hat, wurde der Vorsitzende vom BUND Karlsruhe, Harry Bock, eingeladen, um zu den zentralen kritischen Punkten des Rückbaus Stellung zu beziehen. Er wird auch den Inhalt des "Brunsbüttel-Urteils" durchleuchten und welche Auswirkungen dies möglicherweise auch auf den Standort Philippsburg hat.

Weiterlesen: Infoveranstaltung am 5. Mai 2015 im Zehnthaus von Römerberg

Großartige Prunksitzung in Römerberg-Mechtersheim

Bewertung:  / 3

Büttenredner Erich Miller verliest Obrigkeit die Leviten

von Cordula Butz-Cronauer

In diesem Jahr zeigten wieder einmal „die Mederscher“, dass sie sehr wohl das Feiern verstehen.  Die Tanzeinlagen  von der Minigarde , der Garde, den Frechdachsen und den Lucky Ladies, mit der modernen Choreographie  waren fantastisch  in ihren Ausführungen. Besser könnte man sie im Fernsehen auch nicht sehen. Die Beiträge der in die Jahre gekommenen Herren Behnke-Beisel, die als Herrn mit Krückstock und Rollator das Leben im Alter sehr eindrucksvoll darstellten und schilderten, die es aber im Laufe ihres Vortrage hervorragend verstanden, mit ihren Gehhilfen zu tanzen. Sie wären sicherlich auch eine Bereicherung für  die Sendung „Mainz wie es singt und lacht" gewesen. Andreas Jester und Erich  Miller traten wieder als“ Dreamteam"  auf und berichteten von der Hochzeit von Andreas Jester im vergangenen Jahr. Andreas Jester war nämlich stilecht für einen Obstbauer und Schnapsbrenner mit einem blitzblank geputzten Traktor zur Kirche gefahren. Dort traf er seine Braut , die von Erich Miller  im Oldtimer gebracht worden war.

Weiterlesen: Großartige Prunksitzung in Römerberg-Mechtersheim

Frühlingskonzert des MGV Frohsinn Mechtersheim

Bewertung:  / 6

Am Samstag, 25. April 2015 um 19.30 Uhr im "Pfälzer Hof"

Der MGV Frohsinn 1862 e.V. Mechtersheim lädt alle Interessierten recht herzlich zu seinem Frühjahrskonzert am Samstag, 25. April 2015 um 19.30 Uhr in den "Pfälzer Hof" nach Mechtersheim ein. Es wird ein Repertoire von Rock, Pop, Schlagern von Udo Jürgens bis zu den "Ärzten" vom Männerchor, dem Frauenchor sowie dem Kinderchor geboten.  Der Eintritt kostet 10 Euro incl. 5 Euro Verzehrgutschein. Einlass ab 17 Uhr.

Weiterlesen: Frühlingskonzert des MGV Frohsinn Mechtersheim

EINLADUNG zur Bürgerversammlung in der Turnhalle der Grundschule Berghausen

Bewertung:  / 7

Am Mittwoch, 10. Dezember um 19 Uhr - Die TELEKOM informiert über das schnelle Internet!!

Am 19.01.2015 geht das VDSL-Netz der Telekom in Speyer und der VG Dudenhofen-Römerberg in Betrieb. Gute Nachrichten für alle, die in Römerberg, in den OT Berghausen, Heiligenstein, Mechtersheim und der VG Dudenhofen schnell im Internet surfen wollen. Das VDSL-Netz, das die Telekom in diesem Bereich ausgebaut hat, geht ab 19.01.2015 mit einer maximalen Download-Geschwindigkeit von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) in Betrieb. Beim Heraufladen werden dann Geschwindigkeiten von bis zu 40 MBit/s erreicht. Um die interessierten Bürger über die Maßnahmen und die zukünftigen Möglichkeiten zu informieren, findet am Mittwoch, den 10. Dezember um 19 Uhr in der Grundschule Römerberg - OT Berghausen, eine Bürgerversammlung statt, in der Mitarbeiter der Deutschen Telekom die neue Technologie vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. 

Weiterlesen: EINLADUNG zur Bürgerversammlung in der Turnhalle der Grundschule Berghausen

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 145 Gäste und keine Mitglieder online