20 | 11 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

BIS Baskets Speyer: Gegner spürt Rückenwind

Bewertung:  / 4

BIS Baskets Speyer kämpfen um den Klassenverbleib

Die Rechenspiele sind vorerst beendet. Die BIS Baskets Speyer kämpfen auch in dieser Saison in der Playdown-Runde um den Klassenverbleib in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. „Umso wichtiger ist es, dass wir so viele Punkte wie möglich mitnehmen“, erklärt der Sportmanager der Vorderpfälzer, Gerd Kopf, vor der Partie am Samstag (19.30 Uhr) in der heimischen Nordhalle gegen die Dragons Rhöndorf. Die Papierform spricht freilich für die Gäste aus dem Rheinland. Das Team um den US-Amerikaner Justin Smith, den die Rhöndorfer während der Winterpause verpflichtet haben, hat die vier zurückliegenden Spiele gewonnen und spürt Rückenwind. „Unsere Entwicklung in den vergangen Wochen ist sehr positiv“, hat Dragons-Trainer Boris Kaminski nach dem jüngsten Erfolg beim TV Langen festgestellt.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer: Gegner spürt Rückenwind

DBBL : Gekämpft bis zum Unfallen

Bewertung:  / 4

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt verlieren gegen Grüner Stern Keltern 61:97

Bald stellen sich die Spielerinnen der TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt von selbst auf, doch trotz größter Verletzungssorgen ist kein Wehklagen der Coaches oder des Teams zu hören: Mit Grace Fishbein fällt eine weitere Leistungsträgerin aus, was sich bereits in der Trainingswoche vor dem Spiel immer mehr abzeichnete. Die Kanadierin schlägt sich seit dem Spiel gegen Mainz mit massiven Rückenschmerzen herum. Nachdem sie in der Vorwoche gegen Bamberg noch auf die Zähne biss, machte in der Folge die Muskulatur komplett zu. Die Verantwortlichen mussten sie daher aus dem Kader streichen, schließlich geht die Gesundheit der Spielerin vor. Noch ist nicht abzusehen, wie lange sie ihrer Mannschaft fehlen wird. Resignation und Jammern kennen die Verantwortlichen und Spielerinnen der TOWERS jedoch nicht und dementsprechend eingestellt trat man beim Profiteam in Keltern an.

Weiterlesen: DBBL : Gekämpft bis zum Unfallen

DBBL : Dezimiert zum Auswärtssieg

Bewertung:  / 1

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt gewinnen zu neunt 54:64 bei TSV Amiticia Viernheim

„Wie eine Achterbahnfahrt“ kam das Auswärtsspiel am vergangenen Samstag in Viernheim des Speyerer Headcoach Harald Roth vor. Dabei musste er neben Mandy Müller, Friederike Kröger und Michelle Schmidt auch auf die unter einem bronchialen Infekt leidende Cara Horz verzichten. Nach der Niederlage der Vorwoche gegen die Damen aus Würzburg hieß es für die TOWERS aus den Fehlern zu lernen und es besser zu machen. Unter der Woche standen Videoanalyse im Fokus, so hieß, es die richtigen Schlüsse zu ziehen und  in die Tat umzusetzen. Entsprechend konzentriert begannen die TOWERS die Partie. Eine wesentliche Aufgabe in der Defendse war es die Wirkungskreise der Viernheimer Topscorerin Jennifer Mocanu einzugrenzen und im Angriff die Systeme konsequenter zu spielen. Der Start verleif aus TOWERS-Sicht zwar gut, aber die Möglichkeiten zum Korbabschluss wurden reihenweise verlegt. Nach zwei Minuten ohne Korberfolg auf beiden Seiten war es einmal mehr Uta Gelbke, die wie in den vergangenen Partien für den ersten TOWERS-Korb und somit die ersten Punkte sorgte. Es sollten die ersten beide Punkte von insgesamt 20 für die überragende Speilerin der Begegnung werden.

Weiterlesen: DBBL : Dezimiert zum Auswärtssieg

BIS Baskets Speyer verpassen Überraschung

Bewertung:  / 1

Mit 64 : 81 gegen Weißenhorn Youngstars verloren

Der Favoritensturz ist den BIS Baskets Speyer in der 2. Basketball-Bundesliga  ProB nicht gelungen. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa verlor mit 64:81 (33:40) bei den klar favorisierten Weißenhorn Youngstars, die ihren zwölften Sieg in Serie feierten. Die Speyerer wollen nun am Samstag (19.30 Uhr) in heimischer Halle gegen die Dragons Rhöndorf punkten, um mit einer ordentlichen Ausgangsposition in die Playdown-Runde zu starten. In der Dreifachsporthalle der Schwaben zeigten die Gäste aus Speyer nach einem schnellen 0:7-Rückstand Moral und lieferten auch dank eines 11:0-Laufs dem Favoriten längere Zeit einen Kampf auf Augenhöhe. Mit zunehmender Spieldauer zogen die Youngstars - angeführt vom starken Nils Mittmann und nicht zuletzt dank ihrer Überlegenheit bei den Rebounds  - davon. „In der zweiten Halbzeit lief bei unserem Team leider kaum noch etwas zusammen“, sagte BIS-Sportmanager Gerd Kopf.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer verpassen Überraschung

BIS Baskets Speyer schöpfen neue Hoffnung

Bewertung:  / 1

Überraschender Sieg über das Spitzenteam TG Würzburg

Die BIS Baskets Speyer schöpfen im Abstiegskampf der 2. Basketball-Bundesliga ProB neue Hoffnung. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa überraschte mit einem 79:69(45:31)-Sieg über das Spitzenteam TG Würzburg. „Ausschlaggebend war, dass wir nur wenige Fehler gemacht haben“, erklärte BIS-Sportmanager Gerd Kopf den fünften Saisonerfolg. Die Gäste aus Franken fanden in der Speyerer Nordhalle von Beginn an kein geeignetes Mittel gegen die Zonenverteidigung der Domstädter. Mbassas Auswahl zog davon und hatte meist einen zweistel-ligen Vorsprung – beim 49:31 sogar mit 18 Punkten. Und als die Würzburger Ende des dritten Drit-tels auf neun Zähler herangekommen waren, sorgte der Speyerer Marcus Smallwood mit einem Dreier umgehend wieder für klare Verhältnisse.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer schöpfen neue Hoffnung

BIS Baskets Speyer mit neuem Selbstvertrauen

Bewertung:  / 3

Überraschender Sieg über den Spitzenreiter ProB Iserlohn Kangaroos gibt Auftrieb

Die Festtagsstimmung währte nur kurz. Wenige Stunden nach dem überraschenden 68:61-Sieg über den Spitzenreiter in der 2. Basketball-Bundesliga ProB, Iserlohn Kangaroos, bereitete Trainer Carl Mbassa seine Schützlinge von den BIS Baskets Speyer auf den nächsten Härtetest vor; die Vorderpfälzer treten am Sonntag (17.30 Uhr) in der Dreifachturnhalle bei den Weißenhorn Youngstars an. Die Gastgeber um den US-Amerikaner Randal Holt und den Kanadier Jordan Baker weisen eine beeindruckende Bilanz auf; die letzte Niederlage datiert vom 8. November, seit elf Partien eilt das Farmteam des Erstligisten Ulm von Sieg zu Sieg und hat den zweiten Platz in der Abschlusstabelle bereits sicher.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer mit neuem Selbstvertrauen

BIS Baskets Speyer: Debakel im Kellerduell

Bewertung:  / 0

Peinlicher Fehlstart vor heimischer Kulisse

Die BIS Baskets Speyer haben sich im neuen Jahr einen peinlichen Fehlstart geleistet. Die Vorder-pfälzer erlitten im Kellerduell der 2. Basketball-Bundesliga ProB vor heimischer Kulisse ein 63:91(37:45)-Debakel gegen den TV Langen. „Wenn wir im Abstiegskampf bestehen wollen, müs-sen wir uns deutlich steigern“, kommentierte BIS-Sportmanager Gerd Kopf den wohl schwächsten Auftritt des Teams in dieser Saison.
Schon vor dem Seitenwechsel zeigten die Gastgeber ungewohnte Mängel; einfache Würfe verfehlten ihr Ziel, Schnellangriffe wurden unkonzentriert abgeschlossen.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer: Debakel im Kellerduell

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online