17 | 01 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

DBBL: Erster TOWERS-Sieg in Weiterstadt

Bewertung:  / 3

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt gewinnen zum ersten Mal bei den Hessinnen mit 51:61

Es hatte lange gedauert, bis die TOWERS  Zählbares aus Weiterstadt mit nach Hause nehmen konnten: nach dem Aufstieg der Gastgeberinnen in die 2. DBBL in der Saison 2013/14 verlor man bisher jedes Spiel gegen die Hessinnen in deren Halle. Nun war es endlich soweit! Zum ersten Mal wurden die zwei Punkte vorweihnachtlich verpackt, mit einer großen Schleife verschnürt und zur Freude der mitgereisten Fans mit in die Domstadt genommen. Zu Beginn eröffneten die TOWERS mit zwei schnellen Punkten die Partie. Jennifer Mocanu attackierte aus dem Schnellangriff heraus den Weiterstädter Korb und passte den Ball zur mitlaufenden Kathryn Verboom, die den Ball sicher einnetzte.

Weiterlesen: DBBL: Erster TOWERS-Sieg in Weiterstadt

BIS Baskets Speyer erwarten Team der Stunde

Bewertung:  / 2

Coach Mbassa hofft auf Rückkehr von Routinier Jay Thomas

Die BIS Baskets Speyer haben am Samstag (19.30 Uhr) in der Nordhalle das Team der Stunde in der Südgruppe der 2. Basketball-Bundesliga ProB zu Gast: die Baskets Elchingen. Am vergangenen Spieltag hat der Aufsteiger dem Team Ehingen die zweite Saisonniederlage zugefügt und damit den bisherigen Tabellenführer entthront.  Herausragende Akteure des Tabellenvierten aus dem Landkreis Neu-Ulm sind die US-Amerikaner Lorne Jackson auf der Aufbauposition und Thomas Spagnolo an den Brettern. Zudem feierte Flügel-spieler Kevin Wysocki gegen die Ehinger ein beachtliches Saisondebüt. Der 28-Jährige spielte zu-letzt beim polnischen Klub KKS Siarka Jezioro Tarnobrzeg und soll den Weggang von Justin Mar-tin, der mit seinen Einsatzzeiten nicht zufrieden war, wettmachen.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer erwarten Team der Stunde

BIS Baskets Speyer auf verlorenem Posten

Bewertung:  / 1

Mit 68:89 verdient verloren - Speyerer warten auf den 2. Saisonsieg

Die BIS Baskets Speyer haben sich der Übermacht der Frankfurt Skyliners II beugen müssen. Als Gast der Hessen stand die Auswahl von BIS-Coach Carl Mbassa auf verlorenem Posten und unterlag verdient deutlich mit 68:89 (33:53). Die Speyerer warten in der 2. Basketball-Bundesliga ProB weiter auf den zweiten Saisonsieg, den sie am liebsten schon am kommenden Samstag (19.30 Uhr) in der heimischen Nordhalle gegen die Licher Basketbären feiern möchten. „Die Frankfurter haben eine sehr gute Mannschaft, besonders wenn sie wie gegen uns komplett sind“, sagte BIS-Sportmanager Gerd Kopf anerkennend über die Skyliners. Bereits nach dem ersten Viertel war in der Halle am Walter-Möller-Platz die Frage nach dem Sieger beantwortet. Dank ge-konnter Spielzüge hatten die Hessen immer wieder freie Würfe, die sie nahezu ausnahmslos zu Tref-fern nutzten und ihre Gäste binnen zehn Minuten mit 35:15 distanzierten.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer auf verlorenem Posten

BIS-Coach Mbassa erwartet „schnelles Spiel“

Bewertung:  / 1

Speyerer Trainer warnt seine Schützlinge vor auffälligen Akteuren

Der fünfte Anlauf: Die BIS Baskets Speyer haben in dieser Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProB alle vier bisherigen Heimspiele verloren. Gegen die Licher Basketbären, die ebenfalls im Tabellenkeller angesiedelt sind, hofft das Team um Chefcoach Carl Mbassa auf die Wende. „Die Licher haben ein sehr junges Team. Für uns muss das eine lösbare Aufgabe sein“, sagt der Trainer der Domstädter vor der Begegnung am Samstag (19.30 Uhr) in der Speyerer Nordhalle. Ob Mbassa auf  Routinier Jay Thomas wieder zurückgreifen kann, entscheidet sich wohl erst kurz vor der Partie. Der Rückkehrer hatte entscheidenden Anteil am Auswärtssieg bei den Weißenhorn Youngstars, verletzte sich aber bei der anschließenden Partie gegen die Giants Nördlingen und musste zuletzt beim Gastspiel bei den Frankfurt Skyliners II zuschauen.

Weiterlesen: BIS-Coach Mbassa erwartet „schnelles Spiel“

BIS Baskets Speyer in Außenseiterrolle

Bewertung:  / 1

Frankfurter Erstligisten auf Playoff-Kurs

Der Druck ist enorm. Die BIS Baskets Speyer haben haben nach acht Spieltagen in  der 2. Basket-ball-Bundesliga ProB  erst zwei Pluspunkte  auf dem Konto und sind entsprechend Tabellenletzter in der Südgruppe. Und auch beim Auswärtsspiel am Samstag (18 Uhr) bei den Frankfurt Skyliners II ist die Auswahl von Trainer Carl Mbassa eindeutig in der Außenseiterrolle. „Drei Viertel lang haben wir eine gute Leistung gezeigt. Darauf müssen wir aufbauen“, sagt der Coach der Vorderpfälzer beim Gedanken an die jüngste Niederlage gegen die Giants Nördlingen und an das Kräftemessen in der Halle am Walter-Müller-Platz in der Mainmetropole. Hinter dem Einsatz von BIS-Routinier Jay Thomas, der sich eine Zerrung zugezogen hat, steht derzeit noch ein Fragezeichen.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer in Außenseiterrolle

DBBL: Erste Heimniederlage

Bewertung:  / 2

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt verlieren 65:72 gegen Rhein-Main Baskets

Der Beginn des Spiels war aus Sicht der TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt genauso zum Vergessen wie das letzte Viertel. Dazwischen boten beide Teams umkämpften und phasenweise guten Basketball. Hatten die Zuschauer nach einem 11:0-Lauf der Gäste zum Stand von 5:16 den Eindruck, die TOWERS seien noch in Gedanken beim Warm-up, stoppte Headcoach Harald Roth den Spielfluss mit seiner ersten Auszeit, um sein Team neu einzustellen. Die TOWERS taten sich weiterhin schwer und die Punkte verteilten sich auf den Schultern von Kapitänin Uta Gelbke und Topscorerin Jennifer Mocanu, die ihr Team im Spiel hielten und den Rückstand nach dem ersten Durchgang bei 16:24 halten konnten.

Weiterlesen: DBBL: Erste Heimniederlage

DBBL: TOWERS siegen verdient in Heidelberg

Bewertung:  / 1

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt bestätigt den Aufwärtstrend – verdienter 56:75 Sieg im umkämpften Derby

Waren es in den vergangenen Spielen stets die TOWERS, die auf mindestens eine, meisten aber gleich auf mehrere Leistungsträgerinnen in den Derbys gegen Heidelberg verzichten mussten, traf es dieses Mal die Gastgeberinnen. Mit Anna Meusel und Serena Benavente fehlten gleich zwei der etablierten Spielerinnen. Dennoch erwarteten die Towers-Verantwortlichen kein leichtes Spiel, eher im Gegenteil, wie immer im Derby gegen die BasCats USC Heidelberg.  Die Partie begann schwungvoll, mit hoher Laufbereitschaft und Intensität auf beiden Seiten. Martina Kraus zog dynamisch gegen Erica Carlson zum Korb und netzte den Ball mit einem schönen Babyhook im Heidelberger Korb ein. Es sollten nicht ihre letzten Punkte gegen sie gewesen sein. Sahra Kranzhöfer konterte im Gegenzug mit einem „And-One“ und verwandelte den Bonusfreiwurf ebenfalls sicher.

Weiterlesen: DBBL: TOWERS siegen verdient in Heidelberg

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 131 Gäste und keine Mitglieder online