27 | 03 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Gegen Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Bewertung:  / 8

RTL-Reporterin Caro Lobig recherchierte undercover für die neue 'Team Wallraff'-Folge

Die Reportage von RTL-Reporterin Caro Lobig geht unter die Haut. Über ein Jahr hat sie aus dem Team Wallraff undercover in Einrichtungen recherchiert, wo Menschen mit Behinderungen untergebracht sind. U.a. auch bei der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt. Die Sendung wurde am 20.02.17 um 21.15 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Wie man in diesen Einrichtugen mit Menschen mit Behinderung umgeht, wenn keiner hinsieht, zeigt die Reportage von Caro Lobig anhand von drastischen Beispielen. Den Anstoß dazu gaben regelmäßige Zuschriften an den Enthüllungsjournalist Günter Wallraff, dem man teils schlimme Schilderungen von Missständen in den Werkstätten und Wohnheimen offenbart hatte. Zum Teil sei sogar von Sklaverei die Rede gewesen. Laut RHEINPFALZ-Bericht vom 21.02.2017 hätten nach Angaben der Reporterin dort die schlimmsten Zustände geherrscht. Die 12 Senioren, die  bei der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt betreut würden, hätten meist keine Angehörigen mehr, so dass diese Misstände nicht nach außen dringen konnten. Der Lebenshilfe-Geschäftsführer, Michael Thorn, habe gegenüber der RHEINPFALZ erklärt, dass er am 18. Januar vom Info-Network (RTL) ein fünfseitigen Schreiben erhalten habe, in dem die Vorwürfe gegen die entsprechenden Mitarbeiter der Lebenshilfe vorgebracht worden seien. Darüber sei die Einrichtung überrascht gewesen.

Weiterlesen: Gegen Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Theater Liberi bringt Live-Erlebnis „Aschenputtel – das Musical“ nach Speyer

Bewertung:  / 4

Die märchenhaften Produktionen begeisterten bereits eine Million Zuschauer

Deutschlandweit entführen die Familienmusical-Produktionen des Theater Liberi alljährlich in der kalten Jahreszeit ihr Publikum in fantasievolle Märchenwelten. In dieser Spielzeit bringt das erfolgreiche Tournee-Theater mit „Aschenputtel – das Musical“ am Dienstag, den 20. Dezember 2016 um 16:00 Uhr erstmals die Inszenierung als Live-Erlebnis nach Speyer in die Stadthalle. Das Grimm´sche Märchen ist eine Geschichte über den Glauben an die wahre Liebe. Mit großer Hingabe an das Original wird die Parabel über das unerschütterlich Gute im Menschen von den Machern des Theater Liberi humorvoll, spannend und mit modernen Facetten in ein Musical-Abenteuer umgesetzt, das Jung und Alt in seinen Bann ziehen wird – empfohlen für Jungs und Mädchen ab vier Jahren.

Weiterlesen: Theater Liberi bringt Live-Erlebnis „Aschenputtel – das Musical“ nach Speyer

Speyerer Stadtbündnis gegen TTIP und CETA lädt ein

Bewertung:  / 9

Berliner Compagnie mit der Lobbyistenkomödie 'Stille Macht' -  Am Freitag den 4.11.2016 um 20.00 Uhr in der Aula des Nikolaus von Weis Gymnasiums

Mit der Besiegelung der Unterschriften unter CETA werden in den Lobbylounges und Vorstandsetagen die Champagnerkorken knallen. Sie feiern den Freihandelsvertrag als großartige Leistung der Einwirkung von Konzernlobbyisten auf Parlamentarier. Bei der EU-Kommission kommen auf 1 Vertreter der Zivilgesellschaft 20 Industrie-Lobbyisten. Bei den TTIP Beratungen gab es über 100 Treffen mit Industrie-Vertretern – und nur 11 Treffen mit zivilgesellschaftlichen Organisationen einschließlich Gewerkschaften und Verbraucherverbänden. Am meisten lobbyiert haben bei TTIP Vertreter von Agrarwirtschaft und Gentechnik-Industrie. Deshalb hat das Speyerer Bündnis gegen TTIP und CETA die Theatergruppe Berliner Compagnie nach Speyer eingeladen. Die Lobbyisten-Komödie 'Stille Macht' kommt mit Musik und Tanz am Freitag den 4.11.2016 um 20.00 Uhr in der Aula des Nikolaus von Weis Gymnasiums (Speyer, Vincentiusstrasse 1 )  auf die Bühne. Die Compagnie besteht aus ausgebildeten  Schauspielerinnen und Schauspielern und wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Aachener Friedenspreis. Im Stück  'Stille Macht' arbeitet eine Lobbyagentur total und geräuschlos an der Umsetzung der Interessen der Agro- und der Rüstungsindustrie…

Weiterlesen: Speyerer Stadtbündnis gegen TTIP und CETA lädt ein

Advent und Weihnachten am Dom zu Speyer

Bewertung:  / 5

Raum für Andacht, Gottesdienste und Konzerte

 

 

 

 

 

 

 

Ob mit dem Anzünden einer Kerze und einem persönlichen Gebet, in der gemeinsamen Gottesdienstfeier oder in einem der Konzerte der Dommusik – der Speyerer Dom bietet viele Möglichkeiten sich auf Weihnachten und das Erinnern an die Geburt Christi einzustimmen. Die liturgische Farbe der Adventszeit ist violett, weshalb auch der Adventskranz im Speyerer Dom in dieser Farbe gehalten ist. Eine Kerze allerdings ist rosafarben: Sie steht für den 3. Adventssonntag „Gaudete“ und kennzeichnet den freudigen Charakter dieses Tages. Der Aufbau der Krippenlandschaft, die sich im südlichen Seitenschiff befindet, lässt sich etwa vierzehn Tage vor dem Heiligen Abend beobachten. Zuerst wird ein Podest aufgebaut und die Landschaft gestaltet. Kurz vor Weihnachten bevölkern dann einige Tiere die Szenerie. Engel und Menschen halten am 24. Dezember Einzug. Ab diesem Zeitpunkt ist die Krippe zum persönlichen Gebet und zur Besichtigung bis zum 2. Februar, Mariä Lichtmess, zu sehen.

Weiterlesen: Advent und Weihnachten am Dom zu Speyer

Speyer: Altreifen im Stadtwald illegal entsorgt

Bewertung:  / 3

Umweltdezernentin Stefanie Seiler (SPD) sucht Zeugen

Rund 100 Altreifen wurden am vergangenen Wochenende im Speyerer Stadtwald illegal entsorgt. Ruft man sich in Erinnerung, dass beim diesjährigen Dreck-weg-Tag  insgesamt 16 wild entsorgte Autoreifen von den Helfern gefunden wurden, wird deutlich, dass der Umweltsünder ganze Arbeit geleistet hat“, verdeutlicht Umweltdezernentin Stefanie Seiler die Dimension der illegalen Ablagerung, über die ein Spaziergänger die Stadt heute informiert hat. Entdeckt hat er die Altreifen zwischen Kletterwald und „Natostraße“. Abgelegt wurden die Autoreifen mit und ohne Felgen vermutlich zwischen Freitag- und Sonntagnacht. Da der Stadtverwaltung noch keine Hinweise über den Verursacher vorliegen, sucht sie Zeugen.

Weiterlesen: Speyer: Altreifen im Stadtwald illegal entsorgt

Musikschule aus Chartres besucht Speyer

Bewertung:  / 7

Gastfamilien gesucht!!

Vom 2. bis 9. Februar 2017 wird die Musikschule aus Chartres Speyer besuchen, um die städtepartnerschaftlichen Verbindungen zu stärken und den kulturellen Austausch zu fördern. Im Rahmen ihres Aufenthaltes wird es mehrere gemeinsame Konzerte der französischen und deutschen Musikschüler geben. Insgesamt werden rund 50 Jugendliche im Alter von 12 – 18 Jahren in Speyer erwartet. Um den Besuch zu ermöglichen, werden noch dringend Gastfamilien gesucht.

Weiterlesen: Musikschule aus Chartres besucht Speyer

Speyer: Spaziergänger entdecken Leiche am Altrhein

Bewertung:  / 47

30jähriger Afghane wurde Opfer eines Gewaltverbrechens - Es wurde mehrmals ein "weißer Sprinter" an der Wohnung des Toten gesehen - Wurde Asylant vom Caritas-Centrum Neustadt vermittelt??

von Karin Hurrle

Ein 30-jähriger in Afghanistan geborener Mann wurde am 23.06.2016, gegen 14 Uhr, von einem Spaziergänger am Altrhein, Nähe Angelhof, in Speyer leblos aufgefunden. Darüber berichtete auch die Metropol NEWS am 24.06.2016. Die Obduktion des Leichnams hat laut Polizei ergeben, dass der in Römerberg wohnhaft gewesene Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel.Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Mordkommission des Polizeipräsidiums Rheinpfalz haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei und Staatsanwaltschaft Frankenthal bitten die Bevölkerung um Zeugenhinweise: Wer hat in der Zeit von Mittwoch, 22.06., 16 Uhr bis Donnerstag, 23.06.2016, 14 Uhr Beobachtungen in der Nähe des Angelhofes in Speyer gemacht, die mit der Tat in Verbindung gebracht werden können? Mehrere Zeugen und Personen haben sich bereits bei unserer Redaktion gemeldet, die NACHRICHTEN REGIONAL Hinweise auf mögliche Personen gegeben haben, die am Wohnort des Toten gesehen worden sind. So ist von mehreren Zeugen auch ein "weißer Sprinter" gesehen worden, auch als ein Mann in die Wohnung des Toten ging, auch gesehen wurde, als er dort wieder heraus kam. Warum nun ausgerechnet die Ludwigshafener Kripo und nicht die Speyerer Polizei ermittelt, wo doch der Tote in Speyer gefunden wurde und in Mechtersheim gewohnt hat, ist nicht ganz klar.

Weiterlesen: Speyer: Spaziergänger entdecken Leiche am Altrhein

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

mr Fingernagel-Studio
Wer ist online

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online