19 | 01 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

(Neustadt) Gefährliche Körperverletzung in Asylbewerberunterkunft

Bewertung:  / 4

Strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet

Am Donnerstag, 10.03.2016, gegen 13.20 Uhr, wurde ein 25-jähriger afghanischer Bewohner der Asylbewerberunterkunft Naulott durch einen 21-jährigen Landsmann mit einem Küchenmesser mit 20 cm Klingenlänge leicht am Arm verletzt. Der Verletzte wurde vorsorglich ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Keiner der Beteiligten stand unter Alkohol- oder Drogeneinwirkung, der Aggressor wird durch die zuständige Abteilung der Stadt Neustadt in eine andere Unterkunft verlegt.

Weiterlesen: (Neustadt) Gefährliche Körperverletzung in Asylbewerberunterkunft

(Haßloch) Containeraufbruch einer Gleisbaufirma

Bewertung:  / 4

Computer und Baumaschinen entwendet - Zeugen gesucht!

Am letzten Wochenende, von Freitag, dem 29.01.2016 bis Montag, dem 01.02.2016, wurden in der Feldgemarkung Haßloch mehrere Bau- und Bürocontainer einer Gleisbaufirma aufgebrochen. Die Container sind im Bereich der Schienenerneuerungsarbeiten der Bahnstrecke zwischen Haßloch und Neustadt in der Nähe der Bahngleise aufgestellt.  Die unbekannten Täter durchtrennten massive Vorhängeschlösser und entwendeten Computer und Baumaschinen.

Weiterlesen: (Haßloch) Containeraufbruch einer Gleisbaufirma

(Ruchheim) 91jähriger Geisterfahrer auf A6 tödlich verletzt

Bewertung:  / 5

Nach Frontalzusammenstoß an Unfallstelle verstorben - 31jähriger Mann erlitt schwere Verletzungen

Am 23.01.2016 gegen 22:07 Uhr wurde ein Falschfahrer auf der A6 in Höhe Grünstadt gemeldet. Ein 91-Jähriger Mann aus dem Kreis Alzey-Worms fuhr auf der Richtungsfahrbahn Saarbrücken aus noch ungeklärter Ursache in entgegengesetzte Richtung (Mannheim). Einen ersten Unfall verursachte er bereits zwischen dem Autobahnkreuz Frankenthal und der Anschlussstelle Grünstadt, konnte seine Fahrt jedoch fortsetzen. Gegen 22:17 Uhr raste der Kleinwagen dann in Höhe der Gemarkung Beindersheim ungebremst auf zwei ihm entgegenkommende PKWs. Dabei erlitt der 91-jährige Falschfahrer tödliche Verletzungen und verstarb direkt an der Unfallstelle. Ein 31-jähriger Mann aus Bockenheim erlitt schwere Verletzungen, sein Gesundheitszustand muss derzeit als „kritisch“ bezeichnet werden.

Weiterlesen: (Ruchheim) 91jähriger Geisterfahrer auf A6 tödlich verletzt

(Ludwigshafen) 68jähriger Mann nach Ladendiebstahl verhaftet

Bewertung:  / 5

Schmuck, Accessoires, Kleidung und Haushaltswaren gestohlen

Am 01.02.2016, gegen 12.55 Uhr, löste ein Mann beim Verlassen eines Geschäfts in der Rheingalerie den Diebstahlalarm aus. Die hinzugerufenen Polizisten fanden in der Kleidung und in den mitgeführten Taschen des 68-Jährigen Waren im Gesamtwert von fast 800 €. Nach eigener Einlassung des Mannes hatte er die Waren (Schmuck, Accessoires, Haushaltswaren und Kleindung) in verschiedenen Geschäften gestohlen.
Da der Ladendieb keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde er vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal wurde heute Vormittag beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Frankenthal Haftbefehl erlassen.

Weiterlesen: (Ludwigshafen) 68jähriger Mann nach Ladendiebstahl verhaftet

(Speyer) Sattelzug mit Magermilch stürzt Böschung hinab

Bewertung:  / 0

Fahrer blieb unverletzt - Geschätzter Sachschaden 100.000 Euro

Am 09.01.2016 gegen 14:00 Uhr ereignete sich auf der BAB 61 Fahrtrichtung Hockenheim ein Verkehrsunfall, bei dem der 60-Jährige griechische Fahrzeugführer mit seinem griechischen Tanklastzug einhundert Meter vor dem Autobahnkreuz Speyer infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam, über die Schutzplanke hinweg zehn Meter die Böschung hinabstürzte und sich dabei überschlug. Die Sattelzugmaschine wurde fast vollständig zerstört; der Tank, befüllt mit 25 Tonnen Magermilch, blieb jedoch fast intakt und verhinderte so ein Auslaufen der Ladung. Der Fahrzeugführer konnte sich unverletzt aus dem verunglückten Sattelzug befreien, was sicherlich dem ordnungsgemäß angelegten Sicherheitsgurt zu verdanken war. Durch den Unfall wurden einhundert Meter Schutzplanke, fünfzig Meter Wildschutzzaun, mehrere Bäume sowie ein Verkehrszeichen beschädigt. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Schifferstadt mit drei Fahrzeugen und elf Mann, die Autobahnmeisterei Ruchheim mit mehreren Fahrzeugen sowie die Polizeiautobahnstation Ruchheim.

Weiterlesen: (Speyer) Sattelzug mit Magermilch stürzt Böschung hinab

(Haßloch) Zwei versuchte Einbrüche in Haßloch

Bewertung:  / 4

Beim Aufhebeln von Terrassentüren gestört worden - Zeugen gesucht!

Am Freitag, den 29.01.2016, versuchten unbekannte Täter gegen 23:55Uhr durch Aufhebeln einer rückwärtigen Tür, sowie eines danebenliegenden Fensters, in ein Anwesen in der Schillerstraße in Haßloch einzudringen. Eine wachsame Nachbarin, welche auf die Hebelgeräusche aufmerksam wurde, rief in Richtung der Täter, worauf diese die Flucht ergriffen. Es entstand Sachschaden von etwa 400 €. Ein weiterer Einbruchsversuch ereignete sich im Zeitraum vom 24.01.2016 bis zum 30.01.2016 in der Tannenstraße in Haßloch. Auch hier wurde versucht, eine rückwärtige Terrassentür aufzuhebeln. Wieso die Täter hier von ihrem Vorhaben abließen, ist aktuell noch unbekannt. In diesem Fall entstand Sachschaden in einer Höhe von etwa 900 €.

Weiterlesen: (Haßloch) Zwei versuchte Einbrüche in Haßloch

(Ludwigshafen) Autorennen auf dem Kaiserwörthdamm mit tödlichem Ausgang

Bewertung:  / 0

22jährige Fahrzeuginsassin tödlich verletzt - Weiterhin Zeugen gesucht!

Am Donnerstag, den 07.01.2016, kam es um 23:20 Uhr auf dem Kaiserwörthdamm in Ludwigshafen stadtauswärts zu einem schweren Verkehrsunfall, bei welchem eine Person leicht, zwei Personen schwer und eine weitere Person tödlich verletzt wurden. Mehreren Zeugenangaben zufolge dürfte sich der Fahrer des verunfallten Kleinwagens zuvor ein Autorennen mit einem anderen PKW-Fahrer geliefert haben. Ebenso berichten Augenzeugen von einer Berührung der beiden Fahrzeuge, in deren Folge der verunfallte PKW aus dem Kreis Germersheim von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.  Die beiden Schwerverletzten, hierunter der 27-jährige Fahrer und die 22-jährige Beifahrerin, wurden eingeklemmt und mussten durch die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen mit technischem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Eine 22-jährige Fahrzeuginsassin, welche auf der Rückbank gesessen hatte, erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Weiterlesen: (Ludwigshafen) Autorennen auf dem Kaiserwörthdamm mit tödlichem Ausgang

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 126 Gäste und keine Mitglieder online