25 | 02 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Stadt Mainz hat kulturelle Kraft - Grosse Resonanz für Musikkultur

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

OB Jens Beutel empfängt Vertreter des Verbandes deutscher Musikschulen

Trotz vielfältigem Programm, wie Pressekonferenz, Mitgliederversammlung mit Neuwahlen und zahlreichen Veranstaltungen innerhalb des Musikschulkongressen in der Rheingoldhalle Mainz, ließ es sich der mit überwältigender Mehrheit wiedergewählte Vorsitzende des Verbandes deutscher Musikschulen, Dr. Winfried Richter, nicht nehmen, der Einladung des Mainzer Oberbürgermeisters, Jens Beutel, in das Mainzer Rathaus zu folgen. „Dies soll der Ausklang eines anstrengenden Tages in schöner Atmosphäre für alle sein“, sagte der OB, der gleich zur Begrüßung einen musikalischen „Leckerbissen“ anbot.


Die Musikstücke von Katrin Klein, Schülerin des Peter-Cornelius-Konservatoriums und Mehrfachpreisträgerin bei „Jugend musiziert“, die den Auftakt mit Bachs Overtüre und zwei Klavierwerken von Claude de Debussy, gab, fanden großen Beifall bei den Gästen.

Der Oberbürgermeister, der nach seiner Begrüßung die Gruppe zu einem kleinen Imbiss einlud, war hoch erfreut darüber, dass der Musikschulkongress des renommierten Verbandes deutscher Musikschulen in diesem Jahr in Mainz stattfinde. Im Jahre 2011 sei Mainz zur „Stadt der Wissenschaft“ ernannt worden. „Somit passt diese Veranstaltung genau in unsere Musikschullandschaft“. Beutel lobte das Mainzer Konservatorium, das eine der letzten Musikbildungsinstitutionen ist, wo die Ausbildung von Laien und Profis praxisnah eng miteinander verzahnt werde. Abgerundet werde dieses modellhafte Konzept durch die Kooperation mit der Hochschule für Musiker der Johannes Gutenberg-Universität, der einzigen Musikhochschule in Rheinland-Pfalz, im Rahmen des gemeinsamen Musiklehrer-Diplomstudienganges und beim Bachelor of Musical Arts. Die Musikstadt Mainz sei  somit immer wieder Schauplatz wissenschaftlicher Tagungen zu musikpädagogischen Themen.

Dr. Winfried Richter, der sich nach seinen eigenen Worten in Mainz sehr wohl fühle, bezeichnete Mainz als Stadt mit Substanz und großer kultureller Schlagkraft, die ideal für den Verband gewesen sei, diesen Musikschulkongress vor Ort durchzuführen. Er dankte dem Mainzer Oberbürgermeister für seine Gastfreundschaft und versicherte ihm, dass sich der Verband deutscher Musikschulen noch sehr lange an dieses herausragende Ereignis zurück erinnern werde. (red.)


 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online