24 | 11 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

„Gegen das Vergessen“: Projekt von Luigi Toscano in den Räumen der VSZ Rechtsanwälte in Ludwigshafen

Bewertung:  / 11
SchwachSuper 

Vernissage lockt zahlreiche Besucher an - Ausstellung noch bis Sommer 2017 zu sehen!!

(Ludwigshafen). „Wer die Vergangenheit nicht versteht, kann die Gegenwart nicht verstehen“. Mit diesen Worten begrüßte Rechtsanwalt Jan Schabbeck die Gäste der Vernissage. Das Projekt von Luigi Toscano brachte es nicht zuletzt dank der Schirmherrschaft von Frank-Walter Steinmeier zu nationaler Wahrnehmung. Ob in den Tagesthemen oder im heute journal. Sein Ziel, „Menschen zum Nachdenken zu bewegen“, hat der Mannheimer Künstler also auf jeden Fall erreicht. In einer bewegenden Schilderung beschrieb zunächst Projektkoordinator Holger Lehmann, wie alles begann. Dabei bedankte er sich für die großzügige materielle Unterstützung durch die Kanzlei. „Ohne das finanzielle Engagement der VSZ Rechtsanwälte hätte man das so nicht anfangen können“, so der Veranstaltungsprofi. Schon bald zeigte sich indes, wie erfolgreich Toscano mit seinem Projekt sein würde und so fanden sich denn auch ausreichend Unterstützer. Denn die Suche nach Holocaust-Überlebenden gestaltete sich erwartungsgemäß aufwändig. Es fanden sich so viele wie noch nie in einem vergleichbaren Projekt, die bereit waren, sich portraitieren zu lassen. Die ukrainische Schlucht von Babyn Jar und das unvorstellbare Massaker, das es dort gab, erwachten durch die Schilderungen des Künstlers zum Leben und den Gesichtern der Anwesenden war anzumerken, dass sie das Grauen des Dritten Reiches nah an sich heranließen.  Mit Statement von Frank-Walter Steinmeier.

Nach der überaus erfolgreichen und eindrucksvollen Vernissage ist die Ausstellung nun voraussichtlich bis Sommer in der Ludwigshafener Anwaltskanzlei „VSZ Rechtsanwälte Schabbeck“ zu sehen. Täglich zwischen 8 und 17 Uhr kann man dort nachschauen, was in jahrelanger Arbeit entstanden ist. „Als Kanzlei, die sich der Region verpflichtet fühlt, war immer klar, dass wir auch Kunst aus der Region fördern wollen, diese Ausstellung ist aber sicherlich etwas Besonderes“, so die Partnerin Susanne Zickgraf. Die Tagesthemen hatten am 29.09.2016 über das Projekt von Luigi Toscano in einem Film-Beitrag berichtet. Der PRESSESPIEGEL zeigt, wie brisant dieses Thema auch heute noch ist. (red.)
 
Foto: (v.l.n.r.: RA Schabbeck, RAin Zickgraf, RA Schmidt, RAin Appel, Luigi Toscano, Projektkoordinator H. Lehmann, RA Mühlsteph)
 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online