19 | 11 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Was ist aus dem Ludwigshafener Verein für Jugendhilfe e.V. geworden?

Bewertung:  / 10

Wann erhebt die Frankenthaler Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Geschäftsführer??

Am 22.06.2016 berichtete SWR Landesschau Rheinland-Pfalz, dass die Staatsanwaltschaft Frankenthal gegen den Geschäftsführer des Jugendhilfe-Vereins Ludwigshafen wegen Untreue ermittelt. Bereits im Jahre 2011 liefen schon Ermittlungen, die laut dem leitenden Staatsanwalt Ströber im August 2012 wieder eingestellt wurden, weil "kein für die Anklageerhebung erforderlicher Tatnachweis " seinerzeit vorgelegen habe. NACHRICHTEN REGIONAL und andere Medien berichteten darüber. Seit den neuen Vorwürfen im Sommer 2016 sind sieben Monate vergangen, von dem aktuellen Stand der Ermittlungen hört man nichts mehr. Lediglich war zu erfahren, dass es derzeit einen verantwortlichen kommissarischen Geschäftsführer gibt und der heißt Christian Simon. Die 1. Vorsitzende ist nach wie vor die Frankenthaler Staatsanwältin Brigitte Paproth-Sachse. Der Verein besteht seit über 40 Jahren, ist als gemeinnütziger Verein dem paritätischen Wohlfahrtsverband angegliedert und würde für junge Erwachsene von 18 bis 23 Jahren Eingliederungshilfe gemäß § 72 BSHG leisten.

Weiterlesen: Was ist aus dem Ludwigshafener Verein für Jugendhilfe e.V. geworden?

Ludwigshafen/Buchen: TWL kauft Mehrheitsanteil an WEBfactory

Bewertung:  / 4

Mehr digitaler Service für Geschäftskunden

TWL erwirbt 74,9 Prozent der Anteile an der WEBfactory GmbH  mit Sitz im baden-württembergischen Buchen. Das Unternehmen bietet Software für die Überwachung und Steuerung von Maschinen und Industrieanlagen sowie für die Onlineanalyse und -auswertung von Produktionsdaten. Mit dem Erwerb des Mehrheitsanteils von WEBfactory erweitert TWL sein Serviceangebot für Geschäftskunden. „WEBfactory hat für die Bereiche Contracting und Energiedienstleistungen, in denen unsere Tochter ERN aktiv ist, hochinnovative Lösungen im Portfolio. Mit der Beteiligung stärken wir unsere Kompetenz auf diesem Gebiet“, sagt Dr. Hans-Heinrich Kleuker, Kaufmännischer Vorstand von TWL. Vorteile für beide Seiten: Auch WEBfactory profitiert von der Zusammenarbeit: „In den vergangenen Jahren konnten wir immer größere Projekte für uns gewinnen. Jetzt haben wir mit TWL einen stabilen Partner gefunden, der unseren großen, international aufgestellten Kunden die notwendige Sicherheit bietet“, ist Bernhard Böhrer, Unternehmensgründer und Geschäftsführer von WEBfactory, überzeugt.

Weiterlesen: Ludwigshafen/Buchen: TWL kauft Mehrheitsanteil an WEBfactory

12. Festspiele Ludwigshafen erfolgreich abgeschlossen

Bewertung:  / 3

Großes Lob für den Intendanten Tilman Gersch

Großes Lob für den Intendanten Tilman Gersch gab es beim Empfang zum Abschluss der 12. Festspiele Ludwigshafen. Das Festival, das in diesem Jahr erneut einen deutlichen Zuwachs der Zu¬schauerzahlen vermelden kann, fand seinen gelungenen Abschluss mit viel Schauspielerprominenz bei Stefan Puchers Inszenierung von Samuel Becketts Warten auf Godot. In der letzten Produktion der Werkschau des Thalia Theaters Hamburg bei den Festspielen sorgten Jens Harzer, Jörg Pohl, Oliver Mallison und Mirco Kreibich für einen kurzweiligen und den¬noch nachdenklich stimmenden Ausklang. Das Thalia-Theater war mit einer Reihe von ungewöhnlichen und Aufsehen erregenden Gastspielen nach Ludwigshafen gekommen. Antú Romero Nunes zeigte eine originelle und witzige Neukonzeption der Dreigroschenoper, Jette Steckel präsentierte.

Weiterlesen: 12. Festspiele Ludwigshafen erfolgreich abgeschlossen

Ludwigshafen: TWL warnt vor betrügerischen Anrufen

Bewertung:  / 6

Warnung: Keine vertraulichen Daten oder Zählernummern am Telefon bekannt geben!!

Besorgte Kunden haben TWL mitgeteilt, dass in Ludwigshafen wieder Betrüger am Werk sind. Kunden wurden von vermeintlichen TWL-Mitarbeitern  telefonisch kontaktiert, um ihre Abschlagszahlungen zu ändern. Zur Zeit werden im TWL-Versorgungsgebiet Kunden angerufen, bei denen sich Anrufer als TWL-Mitarbeiter ausgeben. Unter dem Vorwand von Tarifänderungen oder Anpassung der Abschlagszahlungen versuchen diese unbekannten Personen, an die Daten der Kunden zu gelangen. Teilweise wurde nach der Zählernummer und der Bankverbindung gefragt. TWL führt derzeit keine Aktionen dieser Art durch. Die Anrufer sind keine Mitarbeiter von TWL. Das Unternehmen weist daraufhin, den Anrufern keinesfalls die Zählernummer oder sonstige vertrauliche Daten mitzuteilen. TWL bittet Kunden, die von telefonischen Betrugsversuchen betroffen sind, sich unter der kostenfreien Rufnummer 0800-1122700 zu melden. Dabei wäre es hilfreich, die Telefonnummer des Anrufers mitzuteilen.

Weiterlesen: Ludwigshafen: TWL warnt vor betrügerischen Anrufen

Ludwigshafen: Das Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt

Bewertung:  / 4

Es kommen: Brass Machine und Andy & seine Freunde

 

 

 

 

 

 

 

Brass Machine steht am Samstag, 3. Dezember, ab 18 Uhr, zu ihrem zweiten Konzert auf der Ludwigshafener Weihnachtsmarktbühne.  Sie ist eine hochprofessionelle Pfälzer Coverband mit sattem Bläsersound, treibender Rhythmusgruppe und gleich vier großartigen Gesangstalenten. Neben eingängigen Stücken der Genres Soul, Rock und Pop hat diese Formation freilich auch so manches weihnachtliche Werk in ihrem Repertoire. Brass Machine vermochte gar schon das Publikum des Jazzfestivals in Montreux zu verzaubern! Das Kinderprogramm beginnt  am Samstag, 16 Uhr, mit dem Kasperle von der Haßlocher Puppenbühne und der berühmten Frage „Kinder seid Ihr alle da?“

Weiterlesen: Ludwigshafen: Das Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt

Ludwigshafen Radarkontrollen für die Woche vom 9. Januar bis 15. Januar 2017

Bewertung:  / 0

Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radar-kontrollen vor. Montag, 9. Januar: Friesenheim, Mundenheim und West; Dienstag, 10. Januar: Gartenstadt, Süd und Rheingönheim; Mittwoch, 11. Januar: Pfingstweide, Oggersheim, Edigheim und Ruchheim; Donnerstag, 12. Januar: Friesenheim, Mundenheim und Mitte; Freitag, 13. Januar: Gartenstadt, Maudach und West. Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen können auch kurzfristig an anderen Stellen statt-finden. (red.)



 

Der Freitag auf dem Ludwigshafener Weihnachtsmarkt

Bewertung:  / 6

Weihnachtspop mit Take Two auf der Weihnachtsbühne auf dem Berliner Platz

Anita und Peter Hirschel bilden das Duo Take Two, eine kreative Formation, die am Freitag, 25. November 2016, 18 Uhr, Weihnachtsrock und –pop von der Weihnachtsmarktbühne auf dem Berliner Platz in Ludwigshafen erklingen lassen. Eine weihnachtliche Siedlung von sechzig festlich beleuchteten Holzhäuschen lockt mit einem vielseitigen Angebot origineller Geschenkideen und weihnachtlicher Leckereien. So werden in diesem Jahr beispielsweise originelle Weihnachtsleuchten aus Chemnitz im Retrostil der 70er Jahre angeboten, gleich zwei Anbieter vertreiben Töpfereiwaren im Weihnachtsdekor und erstmals werden finnische Produkte wie Pullover und Hausschuhe in hoher Qualität angeboten. Auch in kulinarischer Hinsicht hat der Ludwigshafener Weihnachtsmarkt außergewöhnlich Verlockendes zu bieten, wie etwa Kaserer Speck aus Südtirol, Flammlachs, Maronenstrudel aus der Steiermark und Glühweinkuchen, neu dabei ist ein Stand mit traditionellem Weihnachtsgebäck hausgemachter Art.

Weiterlesen: Der Freitag auf dem Ludwigshafener Weihnachtsmarkt

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online