28 | 07 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Circus Carelli gastiert in Ludwigshafen auf Vorgelände der Friedrich-Ebert-Halle

Bewertung:  / 18

Vom 3. bis 7. August 2017 - Gala-Premiere am Donnerstag 3. August 2017 - Kartenvorverkauf ab 2. August

 

 

 

 

 

 

 

Der Circus Carelli gastiert von Donnerstag 3. August bis Montag 7. August 2017 auf dem Vorgelände der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen am Rhein. Groß und Klein sind jetzt schon recht herzlich eingeladen, die faszinierende Circus-Welt zu besuchen. Viele schöne Tiere sowie wetbeste Artisten und Clowns laden ein zu einer Reise ins Wunderland von Faszination und Zauber. Eine geheimnisvolle Welt des Fremden und Exotischen wird dabei lebendig. Schöne Frauen zu Pferde oder auf dem Seil, tollkühne Akrobaten in der Luft und rund um die Manege, flotte Musik, der Geruch nach Sägemehl und Popcorn und natürlich lustige Clowns mit roten Nasen und zu großen Schuhen lassen den Circus in einer Phantasie-Welt erscheinen. Circus Carelli heißt alle Gäste Willkommen zur Reise in dieses Wunderland. Circus Carelli, das bedeutet richtig großer Circus von internationalem Format. Es strahlt ein neuer Stern am Circushimmel. Der Circus Carelli ist ein Großcircus im klassischen Sinne und baut auf die wesentlichen Säulen traditioneller Circus-Kunst: herzerfrischende Clownerie, attraktive Tierdressuren und großartige Artistik lassen die Herzen der Zuschauer höher schlagen. Lassen Sie sich von diesen artistischen Hightlights überraschen.

Weiterlesen: Circus Carelli gastiert in Ludwigshafen auf Vorgelände der Friedrich-Ebert-Halle

Ludwigshafen: TWL weist deutlich gestiegenen Jahresüberschuss aus

Bewertung:  / 18

Erwerb von neuen Geschäftsfeldern und Produkten - TWL erwirbt Anteile der Schmidt GmbH in Haßloch

Die TWL AG hat im Geschäftsjahr 2016 ihren Jahresüberschuss mehr als verdoppelt. Er beträgt rund 13 Millionen Euro im Vergleich zu 5,1 Millionen Euro im Vorjahr. Auch der EBIT stieg um 12,1 Prozent auf 23,2 Millionen Euro. Gemeinsam mit dem Gewinnvortrag aus dem Vorjahr ergibt sich ein Bilanzgewinn von 30 Millionen Euro (2015: 22 Millionen Euro). Wie schon in den Jahren 2014 und 2015, die zu den wärmsten Jahren seit Beginn der Klimaaufzeichnungen gehören, war auch 2016 die milde Witterung mitbestimmend für den Energieverbrauch in Deutschland. Gegenüber dem Vorjahr um 1,6 Prozent leicht erhöht, bewegte er sich weiterhin auf niedrigem Niveau. Dieses Bild bestätigt der Energieabsatz bei TWL im Bereich der Privat- und Gewerbekunden. Sowohl beim Strom- als auch beim Erdgas- und Wärmeabsatz zeigen sich moderate Zuwächse. Ganz anders dagegen präsentiert sich der Stromabsatz im Segment der Geschäftskunden und Netzbetreiber, der anderen Bedingungen als dem Wetter unterliegt.

Weiterlesen: Ludwigshafen: TWL weist deutlich gestiegenen Jahresüberschuss aus

Ludwigshafen: Gelungene Eröffnung im Start-up-Zentrum „Freischwimmer“

Bewertung:  / 5

„TWL plus“ fördert Innovationen und neue Ideen von Existenzgründern

 

 

 

 

 

 

 

„Die Energieunternehmen von morgen können nicht mehr alleine vom Strom leben, sondern müssen für die Menschen da sein in einer ganz anderen Form. Wir wollen, dass Menschen zu uns kommen und uns ihre Ideen präsentieren“, das sagte der Kaufmännische Vorstand von TWL, Dr. Hans-Heinrich Kleuker bei der Eröffnung des Start-up-Zentrums „Freischwimmer“, das am Dienstag, 13. Juni erstmals in den Räumen des ehemaligen Hallenbades Nord in Ludwigshafen seine Türen in der Pettenkoferstraße für Existenzgründer öffnete. Er hob in seinem Grußwort die Bedeutung der Neugründungen und deren Ideenreichtum hervor, von denen auch TWL künftig profitieren könne. TWL werde deshalb Innovationen in der Region fördern. Mit „TWL plus“  sei eine Tochtergesellschaft in Planung, die ebenfalls ins Gründerzentrum einziehen werde. Diese werde wie ein Start-up aufgebaut und neue Geschäftsideen vorantreiben. Ziel sei, auf insgesamt 1.800 Quadratmetern optimale Rahmenbedingungen für eine gelebte Gründerkultur zu schaffen und damit die Innovationskraft der Region zu stärken. Kernstück des „Freischwimmers“ sind die Förderprogramme. Mentoren helfen den Neugründern bei der Konzeptentwicklung. Der Fokus liegt auf Ideen aus den Bereichen Energie & Wasser, Mobilität sowie Future City & Digital City Solutions. Mit  Fotogalerie!!

Weiterlesen: Ludwigshafen: Gelungene Eröffnung im Start-up-Zentrum „Freischwimmer“

Ludwigshafen: Morddrohungen gegen Ärzte des Marienkrankenhauses

Bewertung:  / 23

Polizei nimmt "Bedroher" in Ludwigshafen fest - 27jähriger Mann war "unzufrieden mit Ärzten"

Nach neuesten Berichten von SWR Aktuell soll ein Mann am Freitagmorgen damit gedroht haben, Polizisten und Ärzte in Ludwigshafen umbringen zu wollen. Stunden später wurde der Verdächtige  festgenommen. Seine Begründung habe haarsträubend geklungen. Der 27Jährige habe geäußert, im Ludwigshafener Marienkrankenhaus mit den behandelnden Ärzten während seines Klinikaufenthaltes "unzufrieden" gewesen zu  sein. Der Ludwigshafener habe wahrscheinlich zum Tatzeitpunkt unter Drogeneinfluss gestanden. Nach der Vernehmung von der Polizei sei er wieder nach Hause entlassen worden. Jetzt wird gegen ihn ermittelt wegen Störung des öffentlichen Friedens und Androhung von Straftaten. Nachdem der junge Mann am Freitagmorgen an einer Bushaltestelle Halbergsstraße in der Mundenheimer Straße im Stadtteil Ludwigshafen-Süd gegenüber Personen geäußert habe, Polizisten und Ärzte umbringen zu wollen, habe die Zeugin sofort die Polizei verständigt, weil er in den Bus der Linie 74 eingestiegen sei und in Richtung Marienkrankenhaus gefahren sei. Der 27-Jährige sei nach SWSR-'Bericht und Aussage der Polizei, bereits "wegen Gewalt-, Betäubungsmittel- und Diebstahlsdelikten mehrfach  polizeilich in Erscheinung getreten. Nach seinen Drohungen sei ein größerer Polizeieinsatz ausgelöst worden. Rund 200 zum Teil schwer bewaffnete Beamte seien in die Stadt geschickt worden, um Arztpraxen und das Marienkrankenhaus zu überprüfen und zu schützen.

Weiterlesen: Ludwigshafen: Morddrohungen gegen Ärzte des Marienkrankenhauses

Up to Date im Arbeitsrecht - Die neueste Rechtsprechung

Bewertung:  / 7

IHK-Vortrag: Am 18. Mai um 16 Uhr in Ludwigshafen - Anmeldeschluss am 5. Mai 2017

In der unternehmerischen Praxis werden Geschäftsführungen, Leiter von Rechts- und Personalabteilungen sowie deren Mitarbeiter immer wieder mit arbeitsrechtlichen Fragestellungen konfrontiert. Das Arbeitsrecht ist wie kaum ein anderes Rechtsgebiet ständigen Änderungen durch neue Gesetzgebung und Rechtsprechung unterworfen. Daher bietet die IHK Ludwigshafen einen Fachvortrag zum Thema „Die neueste Rechtsprechung im Arbeitsrecht” an. Referent des Nachmittags ist Rechtsanwalt Dr. jur. Andreas Notz, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator und Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg. Er ist erfahrener Experte im Arbeitsrecht und ausgewiesen durch zahlreiche Fachpublikationen. Der Umgang mit dem Arbeitsrecht wird zusätzlich dadurch erschwert, dass die Materie in zahlreichen Einzelgesetzen geregelt ist. Darüber hinaus besteht das Arbeitsrecht zu einem Großteil aus Richterrecht.

Weiterlesen: Up to Date im Arbeitsrecht - Die neueste Rechtsprechung

Ausbau des bundesweiten Messstellenbetriebs: TWL investiert in Beteiligung an Solandeo

Bewertung:  / 30

Solandeo soll mit der TWL AG Synergien realisieren!!

Die Solandeo GmbH bietet kostengünstige Smart Metering Lösungen für die Marktintegration von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien, Batteriespeichern und flexibler Verbraucher an. Als unabhängiger Dienstleister entwickelt das Unternehmen mit Sitz in Berlin die Software für die Gewinnung und Bereitstellung der für die optimale Bewirtschaftung der Anlagen benötigten Daten. Mit einer Beteiligung von 25,05 Prozent der Anteile an Solandeo investiert TWL substanziell in das Unternehmen, um die Markteinführung seiner Produkte zu beschleunigen. „Die von Solandeo entwickelten Produkte ermöglichen es uns in Zukunft, unseren Kunden neben dem reinen Vertrieb von Energie auch smarte Bündellösungen anzubieten“, sagt Dr. Hans-Heinrich Kleuker, Kaufmännischer Vorstand von TWL. Dank der Software von Solandeo können Messwerte in Echtzeit erfasst werden. Zudem verwandelt Solandeo die Messdaten mittels künstlicher Intelligenz in standortgenaue Vorhersagen von Energieerzeugung und -verbrauch.

Weiterlesen: Ausbau des bundesweiten Messstellenbetriebs: TWL investiert in Beteiligung an Solandeo

Stammtisch des VCD Ludwigshafen am Donnerstag, 20 April um 19 Uhr

Bewertung:  / 4

Auf der Tagesordnung: Verkehrsthemen in Ludwigshafen und Region

Das nächste offene Treffen des VCD findet am Donnerstag, 20. April 2017 um 19 Uhr im Nebenzimmer des Schmaus & Braus (früher Andechser Ausschank) in der Ludwigsstraße 73, Ludwigshafen, statt. Besprochen werden Verkehrsthemen in Ludwigshafen und in der Region.  Schwerpunktthemen beim Apriltreffen sind die Förderung des Fußgänger- und des Radverkehrs und die Planungen der Stadtverwaltung für ein neues Parkkonzept in den  Innenstadtbezirken. Der Stammtisch ist öffentlich und Gäste sind herzlich willkommen. Den Stammtisch des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) in Ludwigshafen gibt es seit März 2016. Der Verkehrsclub setzt sich für eine soziale- und umweltverträgliche Mobilität ein. Die Teilnehmer in Ludwigshafen wollen das für Ludwigshafen tun.

Weiterlesen: Stammtisch des VCD Ludwigshafen am Donnerstag, 20 April um 19 Uhr

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

mr Fingernagel-Studio
Wer ist online

Aktuell sind 140 Gäste und keine Mitglieder online