27 | 03 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Besichtigung des Müllheizkraftwerkes Ludwigshafen

Bewertung:  / 3

Am 12. April 2017 Exkursion zur GML

Die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises lädt am 12. April 2017 zu einer Exkursion in das Müllheizkraftwerk der GML in Ludwigshafen ein. Unter der Fragestellung „Wie wird Müll zu Strom?“ erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen des Kraftwerks und die Verstromung des Restmülls aus dem Rhein-Pfalz-Kreis.In das Müllheizkraftwerk Ludwigshafen der GML Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH werden unter anderem die Restabfälle der Haushalte im Rhein-Pfalz-Kreis transportiert. Der aus der Verbrennung des Mülls gewonnene Dampf wird in das Fernheizkraftwerk der Technischen Werke Ludwigshafen weitergeleitet und dort für die Gewinnung von Strom und Fernwärme genutzt. Die Kreisverwaltung bezieht für die eigene Stromversorgung den Strom aus diesem Prozess. Die Teilnahme an der Exkursion ist kostenfrei, Treffpunkt ist am Verwaltungsgebäude der GML in der Bürgermeister-Grünzweig-Str. 87 in Ludwigshafen.

Weiterlesen: Besichtigung des Müllheizkraftwerkes Ludwigshafen

VHS Ludswigshafen besucht Frieder Burda Museum in Baden-Baden und Residenzschloss Rastatt

Bewertung:  / 1

Anmeldungen ab sofort möglich!!

Die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises lädt am 27. April 2017 zu einer Tagesfahrt nach Baden-Baden und Rastatt ein. Zunächst wird im Frieder Burda Museum Baden-Baden die Ausstellung „Alchemie und Arabeske“ von Sigmar Polke besucht. Nach der Mittagspause in Baden-Baden führt die Fahrt nach Rastatt zum Besuch des dortigen Residenzschlosses. Zehn Jahre nach der Retrospektive Sigmar Polke im Museum Frieder Burda, die auf den Sammlungen Josef Froehlich, Reiner Speck und Frieder Burda basierte, will das Museum nun auf das Werk des großen Malers unter dem Blickwinkel der „geheimnisvollen Gründe“ seiner Malerei und der dazu elegant kontrastierenden Liniengebilde eingehen. Die Linien werden auf recht unterschiedliche Art „gewonnen“: durch Klebebänder, durch Bildvorlagen, durch Farbverläufe oder durch Übernahme herrlicher Arabesken Dürers oder Altdorfers.

Weiterlesen: VHS Ludswigshafen besucht Frieder Burda Museum in Baden-Baden und Residenzschloss Rastatt

Ludwigshafen: Fliegerbombe wird entschärft

Bewertung:  / 5

Heute gegen 21.30 Uhr - Sperrung zwischen A 650, Oggersheimer Kreuz, Abfahrt Bruchwiesenstraße und K 3

Die Entschärfung der am heutigen Mittwoch, 1. Februar 2017, im Stadtteil Oggersheim gefundenen Fliegerbombe erfolgt gegen 21.30 Uhr. Um die 250-Kilogramm-Bombe zu entschärfen, werden die A 650 im Bereich zwischen dem Oggersheimer Kreuz und der Abfahrt Bruchwiesenstraße sowie die K 3 zwischen Mannheimer Straße und Speyerer Straße gesperrt werden. Im gesamten Umfeld ist in dieser Zeit mit erheblichen Behinderungen für den Straßenverkehr zu rechnen. Von den Entschärfungsmaßnahmen sind keine Wohngebiete betroffen. Das Gefahreninformationstelefon der Feuerwehr ist unter der Nummer 0621 5708-6000 geschaltet.

Weiterlesen: Ludwigshafen: Fliegerbombe wird entschärft

Ludwigshafen: "Tag der offenen Tür" der Städtischen Musikschule

Bewertung:  / 1

Am Samstag, 18. März von 15 bis 18 Uhr

Die Städtische Musikschule lädt am Samstag, 18. März 2017, von 15 bis 18 Uhr, zum "Tag der offenen Tür" in die Zentrale am Friedrich-Wilhelm-Wagner Platz, ein. In den einzelnen Räumen können Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene unter fachkundiger Anleitung der Lehrkräfte alle Instrumente und Gesang ausprobieren und sich über die musikalische Früherziehung und das Ballett erkundigen und beraten lassen. Für alle Fragen rund um die Musikschule, die Anmeldemodalitäten und Gebühren stehen das Sekretariat und die Schulleitung der Musikschule zur Verfügung. Im Treppenhaus werden alle Gäste musikalisch unterhalten und der Förderkreis der Musikschule verwöhnt mit Kaffee, Getränken, Brezeln und frischen Waffeln. (red.)

Was ist aus dem Ludwigshafener Verein für Jugendhilfe e.V. geworden?

Bewertung:  / 9

Wann erhebt die Frankenthaler Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Geschäftsführer??

Am 22.06.2016 berichtete SWR Landesschau Rheinland-Pfalz, dass die Staatsanwaltschaft Frankenthal gegen den Geschäftsführer des Jugendhilfe-Vereins Ludwigshafen wegen Untreue ermittelt. Bereits im Jahre 2011 liefen schon Ermittlungen, die laut dem leitenden Staatsanwalt Ströber im August 2012 wieder eingestellt wurden, weil "kein für die Anklageerhebung erforderlicher Tatnachweis " seinerzeit vorgelegen habe. NACHRICHTEN REGIONAL und andere Medien berichteten darüber. Seit den neuen Vorwürfen im Sommer 2016 sind sieben Monate vergangen, von dem aktuellen Stand der Ermittlungen hört man nichts mehr. Lediglich war zu erfahren, dass es derzeit einen verantwortlichen kommissarischen Geschäftsführer gibt und der heißt Christian Simon. Die 1. Vorsitzende ist nach wie vor die Frankenthaler Staatsanwältin Brigitte Paproth-Sachse. Der Verein besteht seit über 40 Jahren, ist als gemeinnütziger Verein dem paritätischen Wohlfahrtsverband angegliedert und würde für junge Erwachsene von 18 bis 23 Jahren Eingliederungshilfe gemäß § 72 BSHG leisten.

Weiterlesen: Was ist aus dem Ludwigshafener Verein für Jugendhilfe e.V. geworden?

„Gegen das Vergessen“: Projekt von Luigi Toscano in den Räumen der VSZ Rechtsanwälte in Ludwigshafen

Bewertung:  / 10

Vernissage lockt zahlreiche Besucher an - Ausstellung noch bis Sommer 2017 zu sehen!!

(Ludwigshafen). „Wer die Vergangenheit nicht versteht, kann die Gegenwart nicht verstehen“. Mit diesen Worten begrüßte Rechtsanwalt Jan Schabbeck die Gäste der Vernissage. Das Projekt von Luigi Toscano brachte es nicht zuletzt dank der Schirmherrschaft von Frank-Walter Steinmeier zu nationaler Wahrnehmung. Ob in den Tagesthemen oder im heute journal. Sein Ziel, „Menschen zum Nachdenken zu bewegen“, hat der Mannheimer Künstler also auf jeden Fall erreicht. In einer bewegenden Schilderung beschrieb zunächst Projektkoordinator Holger Lehmann, wie alles begann. Dabei bedankte er sich für die großzügige materielle Unterstützung durch die Kanzlei. „Ohne das finanzielle Engagement der VSZ Rechtsanwälte hätte man das so nicht anfangen können“, so der Veranstaltungsprofi. Schon bald zeigte sich indes, wie erfolgreich Toscano mit seinem Projekt sein würde und so fanden sich denn auch ausreichend Unterstützer. Denn die Suche nach Holocaust-Überlebenden gestaltete sich erwartungsgemäß aufwändig. Es fanden sich so viele wie noch nie in einem vergleichbaren Projekt, die bereit waren, sich portraitieren zu lassen. Die ukrainische Schlucht von Babyn Jar und das unvorstellbare Massaker, das es dort gab, erwachten durch die Schilderungen des Künstlers zum Leben und den Gesichtern der Anwesenden war anzumerken, dass sie das Grauen des Dritten Reiches nah an sich heranließen.  Mit Statement von Frank-Walter Steinmeier.

Weiterlesen: „Gegen das Vergessen“: Projekt von Luigi Toscano in den Räumen der VSZ Rechtsanwälte in Ludwigshafen

Ludwigshafen/Buchen: TWL kauft Mehrheitsanteil an WEBfactory

Bewertung:  / 4

Mehr digitaler Service für Geschäftskunden

TWL erwirbt 74,9 Prozent der Anteile an der WEBfactory GmbH  mit Sitz im baden-württembergischen Buchen. Das Unternehmen bietet Software für die Überwachung und Steuerung von Maschinen und Industrieanlagen sowie für die Onlineanalyse und -auswertung von Produktionsdaten. Mit dem Erwerb des Mehrheitsanteils von WEBfactory erweitert TWL sein Serviceangebot für Geschäftskunden. „WEBfactory hat für die Bereiche Contracting und Energiedienstleistungen, in denen unsere Tochter ERN aktiv ist, hochinnovative Lösungen im Portfolio. Mit der Beteiligung stärken wir unsere Kompetenz auf diesem Gebiet“, sagt Dr. Hans-Heinrich Kleuker, Kaufmännischer Vorstand von TWL. Vorteile für beide Seiten: Auch WEBfactory profitiert von der Zusammenarbeit: „In den vergangenen Jahren konnten wir immer größere Projekte für uns gewinnen. Jetzt haben wir mit TWL einen stabilen Partner gefunden, der unseren großen, international aufgestellten Kunden die notwendige Sicherheit bietet“, ist Bernhard Böhrer, Unternehmensgründer und Geschäftsführer von WEBfactory, überzeugt.

Weiterlesen: Ludwigshafen/Buchen: TWL kauft Mehrheitsanteil an WEBfactory

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

mr Fingernagel-Studio
Wer ist online

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online