21 | 01 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Landesgartenschau Landau: Über 260.000 Frühlingspflanzen eingesetzt

Bewertung:  / 8

Eröffnung der Großveranstaltung am 17. April 2015 - Mit bei der Bepflanzung Umweltministerin Ulrike Höfken

Gartenschauen haben zwei Jahreszeiten, die sich in der saisonalen Bepflanzung der Wechselflorflächen zeigen. Für die Frühjahrsbepflanzung wurden auf der Landesgartenschau Landau über 260.000 Pflanzen in die Erde gebracht, damit die  Großveranstaltung pünktlich zur Eröffnung am 17. April 2015 aufblüht. Tatkräftig unterstützt wurden die Gärtner in Landau von der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Ulrike Höfken die engagiert zum Spaten griff. Mehr als 4.000 m2 Wechselflorfläche erwarten die Besucher auf der Landesgartenschau in Landau. Ein Meer aus Blüten wird stimmungsvoll über das Gelände der größten rheinland-pfälzischen Veranstaltung des Jahres 2015 führen und Inspirationen für die Gestaltung des eigenen Gartens geben.

Weiterlesen: Landesgartenschau Landau: Über 260.000 Frühlingspflanzen eingesetzt

Freundeskreis des Zoos wählt auf seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand

Bewertung:  / 5

Mit voller Kraft sich weiter engagieren 

„Es war mir eine große Freude und Ehre neun Jahre für den Freundeskreis des Landauer Tiergartens e.V. mit einem engagierten Vorstand zusammenarbeiten zu dürfen,“ sagte der aus dem Amt scheidende Vorsitzende Frank Keller bei seiner Abschiedsrede während der Jahreshauptversammlung des Vereins am 06.02.2015. Seine Verdienste um den Verein honorierten die anwesenden Mitglieder mit anhaltendem Applaus, fiel doch in seine Amtszeit, mit der komplett vom Förderverein finanzierten Erweiterung des Zoos auf der Wiese am Fort, einer der bedeutendsten Erfolge der gemeinsamen Vereinsbemühungen. Keller trat nun nicht mehr an, um den Weg für die Wahl seines bisherigen Stellvertreters Sanitätsrat Dr. Helmuth Back frei zu machen. Back, der von den 77 Teilnehmern der Mitgliederversammlung einstimmig für den Vorsitz bestätigt wurde, ist ein Mann der ersten Stunde des Vereins und versprach, mit seinen Vorstandskolleginnen und –kollegen die Unterstützung des Zoos über den Verein mit aller Kraft fortzusetzen.

Weiterlesen: Freundeskreis des Zoos wählt auf seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand

Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch besucht die Landauer Tafel

Bewertung:  / 1

Hirsch lobt großes ehrenamtliches Engagement der Helferinnen und Helfer - Bundesfreiwilligendienstler gesucht!!

In der Friedrich-Ebert-Straße 13 herrscht regelmäßig reges Treiben, besonders dienstags und donnerstags von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr. Der Grund: Hier befindet sich die Ausgabestelle des gemeinnützigen Vereins „Landauer Tafel e.V.“, der bedürftige Personen mit Lebensmitteln versorgt. Zwischen 400 und 500 Personen werden pro Ausgabetermin versorgt, etwa 1000 Personen sind es demnach pro Woche, die kostenlos Lebensmittelspenden erhalten. Bei seinem Besuch in der Landauer Tafel konnte Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch einen Einblick in die Arbeit hinter den Kulissen und den organisatorischen Ablauf gewinnen. Bei dieser Gelegenheit überreichte Hirsch in seiner Funktion als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Energie Südwest AG  den Verantwortlichen einen Scheck in Höhe von 500 Euro.

Weiterlesen: Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch besucht die Landauer Tafel

Rotary-Club Landau unterstützt Verein Act4Aid

Bewertung:  / 4

Gemeinsam gegen Kinderarmut mit der Kampagne "MEIN Tag mit der Familie"

„Ihr beeindruckender Vortrag über die engagierte Arbeit des Vereins Act4Aid e.V. ist im Rotary-Club Landau auf breite Resonanz gestoßen“, das bescheinigt der amtierende Präsident des Landauer Serviceclubs, Stefan Asam, der Vorsitzenden von Act4Aid, Patricia Rebres.
Vom Landauer Rotary-Club werden nun gemeinsame Aktivitäten von ca. 10 bedürftigen Familien im Rahmen der Act4Aid-Kampagne „MEIN Tag mit der Familie“ gefördert. Laut der Vorsitzenden von Act4Aid hatte eine Umfrage zu den dringlichsten Wünschen von bedürftigen Familien mit Kindern ergeben, dass „Mit der Familie GEMINSAM etwas zu unternehmen!“ ganz oben auf der Wunschliste steht. Hierfür die notwendigen Mittel einzuwerben, habe sich der Verein daher zur vorrangigen Aufgabe gemacht, sagt Rebres von Act4Aid. Zurzeit würden um die 30 Familien dauerhaft vom Verein unterstützt. Im Schnitt werden zwischen 30 € und 50 € pro Familie benötigt, um ein solches Erlebnis zu ermöglichen.

Weiterlesen: Rotary-Club Landau unterstützt Verein Act4Aid

OB Hans-Dieter Schlimmer freut sich über den Baubeginn bei H&M in Landau

Bewertung:  / 1

Neuansiedlung stärkt Innenstadt - Errichtung auf ehemaligem Gauer-Gelände

Im Juli des vergangenen Jahres konnte die gute Nachricht verbreitet werden: H&M kommt nach Landau!  Auf dem ehemaligen Gauer-Gelände beginnt ab jetzt der Bau zur Errichtung des neuen Geschäftshauses nun mit den Abrissarbeiten.  Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer ist sich sicher, dass die Ansiedlung von H&M eine Stärkung der Innenstadt ist. „Nach vielen Jahren ist es nun endlich gelungen! Ich bin der Überzeugung, das dies eine hervorragende Investition für unsere Innenstadt und den Einzelhandelsstandort Landau ist“, so Schlimmer.  Dabei wird das Modehaus ein Blickfang in der Fußgängerzone. „Es wird ein Gebäude werden, dass ein moderne Sprache spricht und sich mit Respekt an die denkmalgeschützte Umgebung anlehnt“, erklärt der Stadtchef, der dem Investor und dem Architekten ein großes Kompliment aussprach. Der Oberbürgermeister dankte insbesondere Frank Zimmer, Chef der LDM 58 Grundstücksverwaltung GmbH & Co. KG in Remshalden für seine hochprofessionelle Arbeit in Landau: „Ohne großes Aufsehen, aber mit enormer Präsenz und Beständigkeit konnte er die Vielzahl nachbarrechtlicher Fragestellungen lösen!“

Weiterlesen: OB Hans-Dieter Schlimmer freut sich über den Baubeginn bei H&M in Landau

Bürgermeister Thomas Hirsch bewirbt sich um das Amt des Oberbürgermeisters in Landau

Bewertung:  / 4

„Hirsch mit Herz“ als Markenzeichnen für menschlichen Politikstil

Bürgermeister Thomas Hirsch bewirbt sich um das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Landau. Dies gab der 47jährige im Beisein der CDU-Kreisvorsitzenden Dorothea Müller sowie von Vertretern der Unterstützerinitiative „Hirsch mit Herz“ jetzt bei einer Pressekonferenz  im Hotel Kurpfalz in Landau bekannt. Er wolle sich für seine Vaterstadt engagieren, dabei auf Erreichtes aufbauen und für die kommenden Herausforderungen solide  Lösungen erarbeiten, so Hirsch. „Auf die Veränderungen einer älter und bunter werdenden Gesellschaft vor Ort die richtigen Antworten zu finden – für die Menschen, für die Wirtschaft, für die Umwelt, für ein solidarisches Gemeinwesen“, sieht Hirsch als zentrale Aufgabe der künftigen Stadtpolitik.

Weiterlesen: Bürgermeister Thomas Hirsch bewirbt sich um das Amt des Oberbürgermeisters in Landau

70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz – Holocaust-Gedenktag auch in Landau

Bewertung:  / 0

OB Schlimmer: „Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt wird blind für die Gegenwart" - Mit Kranzniederlegung auf dem Landauer Hauptfriedhof

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee die Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz. „Auschwitz steht als Symbol für den millionenfachen staatlich organisierten Mord an den europäischen Juden. Für die Opfer waren die Konzentrationslager die Hölle auf Erden. "Das vergessen wir nicht, auch wenn die heutigen Generation keine persönliche Schuld auf sich geladen hat“, so Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer bei der jährlich stattfindenden Gedenkveranstaltung am Landauer Hauptfriedhof. Schlimmer dachte während der Gedenkfeier, zusammen mit dem Verein für Volksbildung und Jugendpflege (VVJ) sowie der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, den rund sechs Millionen Menschen, die während der Nazi-Diktatur in Konzentrationslagern ermordet wurden. Dabei sei es wichtig, so Schlimmer, dass man gegen das Vergessen ankämpfen müsse und zitierte Richard von Weizsäcker: „Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt wird blind für die Gegenwart.“ Dies sei gerade vor dem Hintergrund der Pegida-Demonstrationen besonders wichtig.

Weiterlesen: 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz – Holocaust-Gedenktag auch in Landau

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online