20 | 11 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Einkaufen und genießen mit Flair

Bewertung:  / 1

Landau lädt zum Sonntags-Shopping ein - Am 31. Mai 2015 von 13 bis 18 Uhr

Neben den vier, bereits seit Jahren etablierten verkaufsoffenen Sonntagen in Landau wird es in diesem Jahr einen fünften geben. Anlässlich des Konzertes der Münchner Freiheit am 30. Mai auf dem LGS-Gelände und dem Tag der Elektromobilität am 31. Mai öffnen die Landauer Geschäfte am Samstag, den 30. Mai von 9-18 Uhr und am Sonntag, den 31. Mai von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten. Dies sei nur nach intensiven Verhandlungen mit den Landesbehörden möglich gewesen, wie Christiana Baudach, 1. Vorsitzende der Aktiven Unternehmer für Landau e.V. (AKU) informiert. Große Unterstützung habe man dabei durch Bürgermeister Thomas Hirsch erfahren, wie Baudach betont. In Landau werden an diesem Tag, wie schon beim Frühlingsfest viele Aktionen stattfinden. Neben dem Tag der Elektromobilität, der auch in diesem Jahr wieder von 10 bis 12 Uhr auf dem Rathausplatz stattfindet und bei dem es wertvolle Infos über E-Fahrzeuge und Zubehör gibt, präsentiert sich die Innenstadt bunt geschmückt und ideenreich.

Weiterlesen: Einkaufen und genießen mit Flair

Landau: Historische Stadtführung

Bewertung:  / 1

Am Donnerstag, 28. Mai 2015 - Treffpunkt vor dem Rathaus

Am Donnerstag, 28. Mai 2015 können Sie an einer historischen Stadtführung durch Landau teilnehmen. Bei einem ca. 2-stündigen Rundgang führt Gästeführer Dr. Walter Appel durch die schöne Stadt und informiert über die Geschichte. Treffpunkt ist um 16:00 Uhr vor dem Rathaus. Die Führung kostet 4,00 € pro Person. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Personen.

Weiterlesen: Landau: Historische Stadtführung

Landau: Fête de la Victoire – OB spricht erneut in Hagenau an nationalem französischen Feiertag zum Ende des zweiten Weltkrieges

Bewertung:  / 2

Das Ende des Zweiten Weltkrieges - Die deutsche Geschichte, an die jedes Jahr erinnert wird

Die Fête de la Victoire ist ein nationaler französischer Feiertag, der jedes Jahr am 8. Mai gefeiert wird. An diesem Feiertag feiern die Franzosen das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa und den Sieg der Alliierten Streitkräfte über Hitler-Deutschland. Für die Franzosen ist der Tag aber mehr als nur ein Kriegssieg: Der Tag bedeutet die Befreiung ihres unterdrückten Landes. Zum wiederholten Male wurde Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer vom Bürgermeister der Stadt Haguenau Claude Sturni eingeladen, bei den Feierlichkeiten in der Partnerstadt Haguenau offiziell zu sprechen.

Weiterlesen: Landau: Fête de la Victoire – OB spricht erneut in Hagenau an nationalem französischen Feiertag...

Landau: Kitas im „himmelgrün“

Bewertung:  / 1

Vier Aktionstage für Kindertageseinrichtungen auf der Landesgartenschau Landau

Spiel, Spaß und Bewegung erwartet 1200 Kinder mit ihren Erzieherinnen und Erziehern vom 18. bis 19. Mai und vom 1. bis 2. Juni im „himmelgrün“, der Kirche auf der Landesgartenschau. Die vier Aktionstage für Kindertageseinrichtungen (Kitas) beginnen mit einem Auftakt um 10.30 Uhr. Es folgen kreative Workshops an der Sparkassenbühne und rund um den Kirchenpavillon. Ein ökumenischer Gottesdienst um 15 Uhr rundet jeden Tag ab. Herbert Adam, Referent für Seelsorge in Kindertageseinrichtungen im Bistum Speyer, und sein Team organisierten das Aktionsprogramm für Kinder. An 500 katholische und protestantische Kindertageseinrichtungen aus dem Bistum Speyer und der evangelischen Landeskirche der Pfalz erging die Einladung. „Die Resonanz ist überwältigend“, berichtet Pastoralreferentin Christine Lambrich, „nie hatten wir mit so einem Zuspruch gerechnet.“ Nur zehn Tage nach der Einladung waren alle verfügbaren Teilnehmerplätze restlos vergeben. 80 Kitas nehmen nun an den Aktionstagen, die sich speziell an Vorschulkinder richten, teil.

Weiterlesen: Landau: Kitas im „himmelgrün“

Beliebt in Landau: Kostenloser Kompost vom EWL

Bewertung:  / 1

Viele Landauer nutzten dieses kostenlose Angebot

Bei Gartenfreunden kam der diesjährige Komposttag des Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebs Landau (EWL) in Mörlheim sehr gut an: Mehr als 100 Landauer nutzten die Gelegenheit und holten sich am vergangenen Montag den Bodenverbesserer in Eimern, Körben und mit Anhängern ab – insgesamt rund 23 Tonnen. Während der Aktion wurden rund 18 t abgeholt, der verbleibende Rest fand dann bis Mittwoch Abnehmer. „Kompost ist wertvoller Dünger. Mit dieser Aktion bedanken wir uns bei allen Bürgern, die ihre Biotonne fleißig mit organischen Resten aus Küche und Garten befüllen“, sagte Andreas Fischer, Umweltschutztechniker und Abfallberater beim EWL. Denn aus dem Inhalt der Biotonnen entsteht Kompost, der zur Düngung und Bodenverbesserung von Blumen- und Gemüsebeeten sowie von Pflanzkübeln sehr beliebt ist. Dadurch lässt sich leicht auf Torf verzichten, der aus gefährdeten Hochmooren stammt, die besonders viel des klimaschädlichen CO2 speichern.

Weiterlesen: Beliebt in Landau: Kostenloser Kompost vom EWL

Landau hat jetzt einen „Ernst-Gutting Platz“

Bewertung:  / 1

Einweihung durch Weihbischof Otto Georgens und OB Hans-Dieter Schlimmer

Bei strahlendem Sonntagswetter an einem ganz gewöhnlichen Dienstagmorgen hat Weihbischof Otto Georgens heute in Landau einen neuen „Ernst-Gutting-Platz“ gesegnet und gemeinsam mit Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und Dekan Axel Brecht offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Das freundliche, quadratisch angelegte Fleckchen Erde – das bald noch mit Sitzbänken komplettiert werden soll - liegt an sehr prägnanter Stelle in einem ehemaligen Arbeiterviertel zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und der Cornichonstraße und damit genau am Eingangsbereich des neuen Wohnparks „Am Ebenberg“. So ist es auch ein symbolisches Bindeglied zwischen der bisher empfundenen Stadtgrenze an den ehemaligen Militärgebäuden und dem künftigen Stadtviertel, das zurzeit auf und um das Landesgartenschaugelände im Rahmen eines umfangreichen Konversionsprojektes entsteht.

Weiterlesen: Landau hat jetzt einen „Ernst-Gutting Platz“

Landesgartenschau Landau: Bereits 14.000 verkaufte Dauerkarten

Bewertung:  / 3

Nach erfolgreichem Start mit bisherigem Ergebnis zufrieden

Die erste Gartenschauwoche in Landau ist vorbei, Landesgartenschau-Geschäftsführer Matthias Schmauder zeigte sich beim Rückblick auf die vergangenen sieben Tage sehr zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis. Bei den Kritikpunkten kündigte er eine schnelle Nachbesserung an.   Matthias Schmauder war die Erleichterung über den erfolgreichen Start anzumerken: „Wir sind sehr dankbar für den gelungenen Start und freuen uns über die ausgesprochen positive Resonanz der Besucher“, so der Geschäftsführer. Eine Woche nach der Eröffnung kann die größte rheinland-pfälzische Landesveranstaltung des Jahres bereits über 41.000 Besucher verzeichnen. Besonders erfreulich sei das „Gartenschau-Feeling“, das vor allem bei den Landauer Bürgern deutlich zu spüren sei und sich unter anderem im Dauerkartenverkauf widerspiegelt. Mittlerweile konnten über 14.000 Dauerkarten verkauft werden und eine Sättigung der Nachfrage deutet sich bislang nicht an. Wer Wartezeiten an den Kassen vermeiden will, kann Dauerkarten auch weiterhin über den Webshop der Landesgartenschau beziehen. „Die Anfangsphase ist sehr entscheidend für uns. Hier wird das Image einer Gartenschau gebildet“, sagte Schmauder. Daher sei es besonders wichtig, Kritik anzunehmen und sofort zu reagieren.

Weiterlesen: Landesgartenschau Landau: Bereits 14.000 verkaufte Dauerkarten

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online