18 | 02 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Berufsbegleitender Fort- und Weiterbildungskurs für Musiklehrkräfte

Bewertung:  / 0

Ab 13. April 2013 am Leibniz-Gymnasium in Berlin

Am 13. April 2013 beginnt an dem Leibniz Gymnasium in Berlin ein berufsbegleitender Fort- und Weiterbildungskurs für Musiklehrkräfte an allgemein bildenden Schulen, Musikschulen und Musikvereinen, für angehende Musikpädagogen und Berufsmusiker/ -innen. Die Teilnehmer erwerben die Befähigung, eine gemischte Bläserklasse zu unterrichten. Die spieltechnischen Grundlagen der weiteren Instrumente werden im Rahmen des Seminars vermittelt.Die Kursinhalte umfassen folgende Bereiche:

Weiterlesen: Berufsbegleitender Fort- und Weiterbildungskurs für Musiklehrkräfte

Bezirksverband Pfalz lobt drei Pfalzpreise aus

Bewertung:  / 0

Bewerbungen für Zukunftspreis, pfälzische Geschichte und Literatur möglich - Bewerbungsfrist bis 8. April 2013

Der Bezirksverband Pfalz schreibt in diesem Jahr drei Pfalzpreise aus, und zwar den Zukunftspreis Pfalz, den Pfalzpreis für pfälzische Geschichte und Volkskunde sowie den Pfalzpreis für Literatur. Alle drei Preise werden als Hauptpreis (10.000 Euro) und Nachwuchspreis (2.500 Euro) vergeben. Um den Preis kann man sich selbst bewerben oder vorgeschlagen werden; dabei sollte ein sachlicher oder persönlicher Bezug zur Pfalz bestehen. Über die Vergabe der Preise entscheidet jeweils eine Jury. Sie kann pro Preis bis zu fünf Nominierte benennen; diese erhalten einen Anerkennungspreis von 500 beziehungsweise 200 Euro. Weitere Informationen, darunter die Richtlinien zu den Pfalzpreisen sowie Anmeldeformulare, befinden sich im Internet unter www.pfalzpreise.de. Bewerbungsschluss ist der 8. April.

Weiterlesen: Bezirksverband Pfalz lobt drei Pfalzpreise aus

Generalsekretär Patrick Schnieder (CDU) : "Bildung ist Ländersache. So nicht, Frau Dreyer!"

Bewertung:  / 0

Kritik an SPD-geführter Landesregierung: Will Ministerpräsidentin Dreyer Rekordverschuldung ihres Vorgängers fortführen??

„Ich glaube, Frau Dreyer ist sich der Tragweite ihrer jüngsten Forderung nicht bewusst“, erklärt der Generalsekretär der rheinland-pfälzischen CDU, Patrick Schnieder MdB, anlässlich der Äußerung der Ministerpräsidentin, dass der Bund mehr finanzielle Mittel für Bildung zur Verfügung stellen soll. „Bildung ist und bleibt Ländersache. Das ist ein wesentlicher Kernpunkt der Föderalismusreform von 2006. Vielleicht sollte man Frau Dreyer daran erinnern, dass es die Bundesländer waren, die dem Bund im Bildungsbereich weitgehende Selbstgestaltungsrechte abrangen. Wenn die Ministerpräsidentin nun den Anspruch erhebt, dass der Bund mehr Geld für Bildung im Land zur Verfügung stellen soll, dann muss sie auch damit rechnen, dass der Bund in diesem Bereich mitreden möchte. Eine Einschränkung rheinland-pfälzischer Gestaltungsfreiheit wäre die Folge", so der CDU-Generalsekretär.

Weiterlesen: Generalsekretär Patrick Schnieder (CDU) : "Bildung ist Ländersache. So nicht, Frau Dreyer!"

Neue Gremien beim Südwestrundfunk

Bewertung:  / 0

Julia Klöckner Mitglied in SWR-Rundfunkrat und Landesrundfunkrat

Die CDU-Fraktionsvorsitzende, Julia Klöckner, wurde im vergangenen Jahr vom rheinland-pfälzischen Landtag in den Rundfunkrat des Südwestrundfunks gewählt. Darüber hinaus ist sie mit der Konstituierung auch Mitglied des Landesrundfunkrates Rheinland-Pfalz. Zusätzlich wird sich die CDU-Fraktionsvorsitzende im Ausschuss Recht und Technik sowie im Fernsehausschuss des SWR-Rundfunkrats engagieren. Sie wird auch Mitglied im Programmausschuss des Landesrundfunkrats.Die Mitgliedschaft im SWR-Landesrund-funkrat ergänzt das Engagement der CDU-Fraktionsvorsitzenden im Bereich der Medienpolitik.

Weiterlesen: Neue Gremien beim Südwestrundfunk

FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz gründen FREIE WÄHLER Rheinhessen-Pfalz

Bewertung:  / 0

Claus Ableiter im Wahlbezirk 3 zum Vorsitzenden gewählt

Die Freien Wähler Rheinland-Pfalz, bisher nur auf Landesebene organisiert, haben am 23. Januar 2012 in Kirchheim an der Weinstraße mit der Gründung der Freien Wähler Rheinhessen-Pfalz nunmehr in allen vier Wahlbezirken Untergliederungen aufgebaut. Die Freien Wähler Rheinhessen-Pfalz vertreten gebietsmäßig den Wahlbezirk 3, flächenmäßig der kleinste Wahlbezirk, mit Bingen, Mainz, Ingelheim, Worms, Alzey, Frankenthal, Ludwigshafen, Schifferstadt und Speyer aber der an Städten reichste in Rheinland-Pfalz. Zum besonderen Bevölkerungsreichtum dieses Wahlbezirks tragen auch die drei dicht besiedelten Landkreise Mainz-Bingen, Alzey-Worms und der Rhein-Pfalz-Kreis bei.

Weiterlesen: FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz gründen FREIE WÄHLER Rheinhessen-Pfalz

Alexander Licht (CDU): Öffentliche Diskussion um Geschäftsführung hat dem Hahn geschadet

Bewertung:  / 0

Finanzierungs- und Betriebskonzept überfällig

Nach aktuellen Informationen aus der Landesregierung habe der Geschäftsführer der mehrheitlich im Landesbesitz befindlichen Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, Jörg Schumacher, einen Auflösungsvertrag unterschrieben. Dies teilt die CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz in einer Presseerklärung mit. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Licht:„Es ist sehr bedauerlich, dass der Flughafen Hahn zu Lasten der Region und der Beschäftigten durch das fortgesetzte unprofessionelle Agieren der Landesregierung immer stärker unter Druck gerät. Die lange öffentliche Personaldiskussion um Herrn Schumacher hat dem Renommee des Hahn zusätzlich geschadet", so Licht.

Weiterlesen: Alexander Licht (CDU): Öffentliche Diskussion um Geschäftsführung hat dem Hahn geschadet

Glückwunsch für den kritischen Europäer

Bewertung:  / 0

Günter Grass erhält Friedensnobelpreis - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Regine Möbius gratuliert

Als „mutiges politisches Signal“ begrüßt der Verband deutscher Schriftsteller die Ehrung von Günter Grass zum „Europäer des Jahres“, die er Mitte Dezember erhalten hat. Mit seiner Dankesrede habe der Nobelpreisträger gezeigt, dass er gewohnt kritisch „für ein offenes und friedfertiges Europa eintrete, dem mit der Friedenspreisverleihung ein Auftrag auch für die Zukunft verliehen worden sei.“  Die dänische Europabewegung ehrte den 85-jährigen Schriftsteller wie bereits in früheren Jahren Bundeskanzlerin Angela Merkel, den früheren deutschen Außenminister Joschka Fischer oder EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso.

Weiterlesen: Glückwunsch für den kritischen Europäer

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online