22 | 08 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

American Football: Haßloch 8-Balls gewinnen gegen Meister Trier 9:7

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Defensive macht alles klar

Am vergangenen Samstag trafen auf dem Footballfeld der Adam-Stegerwald-Straße der vorzeitige Meister aus Trier und der Drittplatzierte der Oberliga Mitte aufeinander. Es war das angedacht letzte Spiel der Haßlocher in der Saison 2017, weshalb es im Anschluss noch die Saisonabschlussfeier geben sollte, die kurzerhand aufgrund eines Nachholtermins gegen die Hanau Hornets zur Saisonfeier umbenannt wurde. Und die Haßlocher wollten den noch ungeschlagenen Trier Stampers ein Stolperstein auf dem Weg zur Perfect Season sein. Kevin Kaiser eröffnete pünktlich um 16 Uhr den Kampf um das Ei und es sollte ein Spiel der Defensivreihen werden. Die Trier Stampers kamen als erstes in Ballbesitz und begannen den Ball zu bewegen, doch die Verteidiger der Großdörfler machte schnell klar, dass es heute hart werden würde. Im Vergleich zum völlig verdienten 40:00 Hinspiel Sieg in Trier konnten die Stampers keine richtige Offensive etablieren, mussten immer wieder Downverluste hinnehmen. Im Verlauf der ersten Halbzeit erzielten sie schließlich einen Touchdown, als sie aus kurzer Distanz in die Endzone der Haßlocher kamen.

Die Offensive der 8-Balls kam ebenfalls etwas stockend ins Spiel, ehe zweimal hintereinander Sascha Ruffer für viele Yards Bälle von Quarterback Manuel Teichert anspielbar wurde. Dies führte zu einer Feldposition, in deren weiteren Verlauf Kevin Kaiser das erste Field Goal zum 3:7 zwischen die Stangen setzte. Und Special-Teams sollten auch ein Thema bleiben. Denn Kevin Kaiser, immer wieder durch hervorragende Defensivarbeit vorbereitet, konnte zwei weitere Field-Goals treffen und zum 9:7-Halbzeitstand erhöhen. Plötzlich waren die Trierer nicht mehr in Führung und kamen etwas ins Schwimmen, allerdings konnten die 8-Balls daraus kein Kapital schlagen. Kevin Kaiser war es auch, der einen gegnerischen Pass abfangen konnte und retournierte ihn bis in die Trierer Endzone, der Touchdown wurde allerdings durch eine Strafe auf den Return annulliert. In Halbzeit Zwei egalisierten sich die Teams weitestgehend, ehe es dann ins spannende Schlussviertel ging, bei der alles offen schien und das Spiel in beide Richtungen hätte kippen können. Die 8-Balls Defense zeigte aber, dass Trier heute nicht als Sieger vom Platz gehen würde. Trier musste punten und die Offensive kam kurz vor dem Ende nochmal aufs Feld. Die Uhr konnte nicht runtergelaufen werden und Trier kam zum letzten Drive aufs Feld bei 1:50min Restzeit. Und sie begannen gut, konnten Pässe anbringen und immer wieder die Uhr anhalten.

Schließlich erreichte der Trierer Quarterback einen Pass auf die Außenseite zu einem seiner Mitspieler und die Stampers waren in Field Goal Reichweite. Diese drei Punkte hätten der Sieg sein können, doch die Kicks des Trierers waren nicht so sicher wie sie von Kaiser waren, weshalb sich der Trier Coach erneut zu einem Pass entschied, um die Feldposition noch etwas zu verbessern. Da war Rookie Linebacker Philipp Baltes zur Stelle und sprang zwischen Receiver und Quarterback, fing den Pass mit einem Hechtsprung ab. Damit war das Spiel zu Ende, denn die 8-Balls liefen die Uhr runter und der Sieg war perfekt. Großer Jubel schallte durch die Adam-Stegerwald-Straße und alles war bereit für die große Fete im Anschluss, bei der Fans und Spieler auf die erfolgreiche Saison der Haßlocher anstießen. „Die Luft war bei Trier nach der klar gemachten Meisterschaft letzte Woche in Bad Kreuznach raus, nichtsdestotrotz hätten sie wahrscheinlich gerne die Reise in die Regionalliga mit einer perfekten Saison angetreten. Da freut es mich umso mehr, wenn wir uns mit diesem Sieg in der Oberliga bewiesen haben“, gluckste Head Coach Clemens Hans nach dem Spiel. „Wir waren heute schlichtweg besser als der Meister. Unsere Defensive hat alles richtig gemacht.“ , ergänzte Defensive Coordinator Matthias „Chief“ Natus. Jetzt steht noch das Spiel gegen Hanau am 20.08. an und auch die Jugend Saison geht nach den Sommerferien weiter. Diese geht noch bis in den September, wobei sich die 8-Balls Junioren sicher über den ein oder anderen Zuschauer bei ihren verbleibenden Heimspielen freuen werden(ss/jh).

Foto: (Heimspiel der 8-Balls gegen Trierer Stampers)

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

mr Fingernagel-Studio
Wer ist online

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online