24 | 04 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Treffen der Selbsthilfegruppe "Lebensfreude" am Mittwoch 7. Februar 2018

Bewertung:  / 49

Karin Hurrle stellt den Gruppenmitgliedern neues Konzept vor

Die Selbsthilfegruppe "Lebensfreude" trifft sich am kommenden Mittwoch, den 07.02.2018 um 15 Uhr im Theodor-Friedrich-Haus, Haßloch, zum Erfahrungsaustausch. Außerdem gibt es einige "Neurungen", über die die Leiterin Karin Hurrle berichten wird. Nähers über das regelmäßige Gruppentreffen kann man bei ihr unter der Tel.Nr. 06324/981504 oder Mobil: 0170/2784 150 erfahren. Die Treffen finden für Menschen mit Depressionen und psychischen Erkrankungen statt.

Weiterlesen: Treffen der Selbsthilfegruppe "Lebensfreude" am Mittwoch 7. Februar 2018

Neujahrsempfang der Gemeinde Haßloch mit Sicherheitslücken??

Bewertung:  / 50

Drei Geldbörsen gestohlen und Unterlagen von Bürgermeister Lorch (CDU) durchwühlt!!

von Karin Hurrle

Der diesjährige Neujahrsempfang der Gemeinde Haßloch war voller Aufregungen. In der Zeit wo Bürgermeister Lorch (CDU) seine Neujahrsansprache hielt und den rund 500 anwesenden Bürgerinnen und Bürgern etwas Positives zu verkünden hatte, scheint der „Geldbörsenklau“ im Hannah-Arendt-Gymnasium unterwegs gewesen zu sein. Drei Geldbörsen sind während der Veranstaltung gestohlen und die Aktentasche des Bürgermeisters durchwühlt worden. Seit es den Neujahrsempfang in Haßloch gebe, sei dies das absolute Hightlight einer gemeindlichen Veranstaltung gewesen, berichteten Insider. So etwas sei in Haßloch noch nie dagewesen, weshalb man sich künftig überlegen müsse, ob man überhaupt noch zu einem Neujahrsempfang gehen soll. Auf Rückfrage bei der Gemeindeverwaltung Haßloch bestätigte Pressesprecher Roßmann diese Vorfälle. Warum die Gemeinde Haßloch keine Strafanzeige gestellt habe liege daran, dass die Bestohlenen selbst Anzeige bei der Haßlocher Polizei erstattet hätten, informierte Roßmann weiter über den aktuellen Sachverhalt. Aus Vereinskreisen war zu erfahren, dass eine Bestohlene, eine Haßlocher Gemeinderätin gewesen sei.

Weiterlesen: Neujahrsempfang der Gemeinde Haßloch mit Sicherheitslücken??

SPD-Unterbezirk Neustadt an der Weinstrasse lädt zum Neujahrsempfang ein

Bewertung:  / 2

Am Sonntag, 28.Januar 2018, 14 Uhr im Kulturviereck in Haßloch

Der Unterbezirk Neustadt a.d.Wstr. der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands lädt zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang für Sonntag, 28. Januar um 14 Uhr in das Kulturviereck Haßloch, Gillergasse 14, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein. Es wird Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2017 gehalten. In gemütlicher Runde bei einem Glas Sekt kann man sich mit den politischen Mandatsträgern unterhalten. Für diesen Tag hat der Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur seine Zusage erteilt. Außerdem stehen für ein Gespräch die Landtagsabgeordnete Giorgina Kazungu-Haß und der Unterbezirksvorsitzende Christoph Glogger zur Verfügung. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Musikschule Haßloch.

Weiterlesen: SPD-Unterbezirk Neustadt an der Weinstrasse lädt zum Neujahrsempfang ein

Mitgliederversammlung des 1. Skatclubs Haßloch mit positivem Ergebnis

Bewertung:  / 2

Skatclub feiert im nächsten Jahr 25-jähriges Bestehen – Voller Terminkalender

Bei der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des 1. SC Haßloch berichtete der Vorsitzende Norbert Petry über zahlreiche Aktivitäten im vergangenen Jahr und verwies darauf, dass der Skatclub im nächsten Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert. Der Verein wurde im März 1994 gegründet. Erster Clubvorsitzender war der Initiator Erich Oberling. 1997 übernahm Norbert Petry das Amt des Vorsitzenden. Petry und Franz Rottinger sind die Gründungsmitglieder, die noch dem Verein angehören. Der Skatclub aus dem Großdorf ist mit 43 aktiven Mitgliedern der größte Skatverein in der Pfalz. Der Vorsitzende stellte anschließend den Terminplan 2018 vor: Die Mitgliederversammlung des Skatverbandes Pfalz fand am 20. Januar in Haßloch statt. Bei dem gleichzeitig stattfindenden Vorständeturnier des Skatverbandes Pfalz im Großdorf belegten Joachim Fuhrmann mit 2.331 Spielpunkten (Sp) den 6. und Roland Fecht mit 2.038 Sp. den 8. Platz. Außerdem nahmen am 27. Januar zwei Tandems bei den Pfälzischen Tandem-Meisterschaften in Frankenthal teil. Reinhold Gauweiler und Axel Schön belegten mit 3.687 Sp. den 12. Platz sowie Roland Fecht und Joachim Fuhrmann mit 3.606 Sp. den 17. Rang.  Die Einzel-Meisterschaften des Skatverbandes Pfalz finden am 3. März in Ludwigshafen-Niederfeld statt.. Die Mannschafts-Meisterschaften sind am 24. März in Kaiserslautern-Morlautern.

Weiterlesen: Mitgliederversammlung des 1. Skatclubs Haßloch mit positivem Ergebnis

Selbsthilfegruppe „Lebensfreude“ bleibt auch im Jahre 2018 erhalten

Bewertung:  / 50

Wichtige Anlaufstelle für Menschen mit Depressionen und psychischen Erkrankungen

Die Selbsthilfegruppe „Lebensfreude“ bleibt auch im Jahre 2018 weiterhin Anlaufstelle für Menschen mit Depressionen und psychischen Erkrankungen. Das haben die Teilnehmer beim letzten Gruppentreffen am 24. Januar einstimmig beschlossen. Im 14tägigen Rhythmus geht es auch im kommenden Jahr weiter, wo sich Betroffene und Interessierte regelmäßig im Theodor-Friedrich-Haus zum Erfahrungsaustausch treffen. Im November 2011 wurde die Selbsthilfegruppe „Lebensfreude“ gegründet, nachdem die Teilnehmer vom DRK Haßloch kurzfristig vor die Türe gesetzt wurden. Die eindringliche Bitte ging seinerzeit an Karin Hurrle, neue Räume für die regelmäßigen Treffs zu suchen, damit sich die Gruppenmitglieder weiterhin treffen und sich austauschen können. Der damalige Leiter des Theodor-Friedrich-Hauses, Walter Duffing, musste nicht lange überlegen und erklärte damals: „In unserem Seniorenheim sind alle Menschen herzlich willkommen“.

Weiterlesen: Selbsthilfegruppe „Lebensfreude“ bleibt auch im Jahre 2018 erhalten

NACHRICHTEN REGIONAL erhält Drohbrief wegen ihrer Berichterstattung

Bewertung:  / 67

Christa Eber und AfD-Kreisverband Bad Dürkheim machen gemeinsam mobil gegen Internetportal

von Karin Hurrle

Am vergangenen Sonntag hat die Redakteurin von NACHRICHTEN REGIONAL einen "Drohbrief" aus Bayern erhalten. Darin wurde ihr von der Sprecherin der Selbsthilfegruppe "Entsorgte Eltern und Großeltern", Meitingen, Schadenersatz- und Schmerzensgeldforderungen angedroht, wenn der Bericht vom 13.08.2015  in NR nicht abgeändert wird. Seit Langem macht Christa Eber gemeinsam mit dem AfD-Kreisverband Bad Dürkheim gegen NACHRICHTEN REGIONAL mobil. Sie manipuliert nicht nur Menschen und Eltern, für deren Kinder sie sich angeblich wegen Kindesentzug einsetzt, sie setzt auch durch ihre Handlungen schon jahrelang die Justiz "Schach matt". Sie hat einen Komplott mit Gleichgesinnten geschmiedet, an dem auch der AfD-Kreisverband Bad Dürkheim beteiligt ist. Ob der neu gegründete Ortsverband der AfD Haßloch involviert ist, wird derzeit recherchiert. Aus diesen Gründen hat auch der am 03.11.2017 tödlich verunglückte Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker, sein Mandat niedergelegt, der die Tochter von Christa Eber in einer Familiengerichtssache vor dem Amtsgericht Neustadt vertreten hatte. Saschenbrecker hat ebenfalls von den Aktivitäten mit der AfD Bad Dürkheim erfahren. Viele Mandantinnen und Mandanten hatten sich in das Kondolenzbuch eingetragen, u.a. auch der Menschenrechtsanwalt Dr. David Schneider-Addae-Mensah.  Thomas Saschenbrecker war auch ein wichtiger Berater der Selbsthilfegruppe "Entsorgte Eltern und Großeltern".  In ihrem Schreiben weist Eber auf ihr eigenes familiengerichtliche Verfahren hin, worüber NACHRICHTEN REGIONAL auf ihren Wunsche hin den Bericht vom 13.08.2015 verfasst und veröffentlicht hatte. Von ihr selbst wurde dieser Artikel auch über Facebook verbreitet. Wegen Kindeszug des Jugendamtes Bad Dürkheim, ebenbfalls  in eigener Sache, hatte sie auch eine e-mail an den Kreisverbandsvorsitzenden der AfD, Wolfgang Kräher, gerichtet, der versprach, die Vorfälle vom Jugendamt Bad Dürkheim in den Kreistag und den Frauenbeirat einzubringen. Aus internen politischen Kreisen war zu erfahren, dass die AfD im Kreis ganz eng mit der CDU zusammen arbeitet. Inwieweit die Polizei Haßloch von dem Drohbrief gegen NACHRICHTEN REGIONAL wusste, wird derzeit durch eigene Recherchen herausgefunden.

Weiterlesen: NACHRICHTEN REGIONAL erhält Drohbrief wegen ihrer Berichterstattung

OK Hassloch: Küchengeflüster mit Traditionsmetzger Klaus Hambel - Erstausstrahlung am 1. März, 18 Uhr

Bewertung:  / 2

Strohmeyer Gilb stellt Küchengeflüster ein - Folgesendungen bei Küchenwelt Landau und Speyer

Bereits seit 2012 wird die Kochsendung „Küchengeflüster“ des OK-Weinstraße vom Studio Haßloch produziert. Einmal im Monat finden sich dann Gäste aus der Region in der Küchenwelt Neustadt ein, um gemeinsam mit Moderator Markus Merkler ihr Lieblingsrezept zu kochen und ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern. Diesmal dürfen sich die Zuschauer auf den Wachenheimer Traditionsmetzger Klaus Hambel freuen, dessen Saumagen weit über die Grenzen Kultstatus erreicht hat. Bei der Aufzeichnung am 6. Februar können die Zuschauer ab 19 Uhr vor Ort live dabei sein, wenn Hambel Leberknödel und Sauerkraut zubereitet. Gäste können sich unter kuechengeflüDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vorab anmelden. Dies ist gleichzeitig die letzte Gelegenheit, bei einer Aufzeichnung in den Neustadter Räumlichkeiten dabei zu sein, da diese Zweigfiliale von Strohmeier Gilb aufgelöst wird. Ein Aus des Küchengeflüsters bedeutet dies jedoch nicht, zukünftige Folgen werden unter anderem in der Küchenwelt Landau und Speyer produziert.

Weiterlesen: OK Hassloch: Küchengeflüster mit Traditionsmetzger Klaus Hambel - Erstausstrahlung am 1. März, 18...

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de