19 | 11 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Urlaub auf dem Bauernhof – Im schönen El Perelló in Spanien

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Rosalinda Freggia – bei einer Öko-Bäuerin – Ferien machen

Einen Urlaub auf dem Bauernhof, das wünschen sich mittlerweile viele Familien mit ihren Kindern. Bei der Bio-Bäuerin Rosalinda Freggia in der Nähe des Ebro-Deltas, gelegen zwischen Costa Daurada und dem Landesinnern von Spanien, kann man die Ferien so richtig genießen. Rosalinda Freggia bewirtschaftet alleine ihren Bio-Bauernhof, baut Oliven, Kartoffel, Gemüse, Mandeln und Nüsse an. Ihre Weintrauben erntet sie selbst und stellt zum Eigenbedarf ihren eigenen Biowein her.  (Unter weiterlesen geht es zur Fotogalerie).

Mit ihrem 6jährigen Sohn Guillem lebt sie alleine auf ihrer Finka, die zwischen vielen uralten Olivenbäumen liegt. Sie legt großen Wert auf ökologischen Anbau. Sie vermietet außerdem seit einiger Zeit Zimmer an Feriengäste, auch an Familien mit Kindern. Rosalindas Haus hat 5 schöne Gästezimmer und eine Appartementwohnung mit Dusche und WC, die alle liebevoll eingerichtet sind.

Das ganze Jahr über lässt es sich gut leben in der mediterranen Region von Baix Ebre im südlichen Katalonien, was sich nicht nur klimatisch gut auf die Erholung auswirkt. Nein, es hat einen besonderen Reiz, den Urlaub im ländlichen Raum zu erleben. Rosalindas Finka gehört zu dem uralten Olivenöl- und Honig-Ort El Perelló, der noch relativ unberührt vom Tourismus ist. Der Ort El Perelló, mit seinen eigenen Stränden an der Costa Daurada, liegt nördlich des sehr schönen Ebro-Delta’s. Hier kann man Fischer sehen, die aufs Meer fahren, kann den Ursprung der Landschaft in vollen Zügen genießen. Durch die angenehmen Temperaturen kann man in dieser Region Urlaub bis in den Winter machen. Die Menschen, die dort leben, sind freundlich und herzlich. Sie verkörpern das Südländische, das man von einem typischen Urlaubsland wie Spanien kennt.

Bei Rosalinda Freggia kann man sich wohl fühlen. Bereits wenn man ihr Anwesen betritt, spürt man die Herzlichkeit. Sie plaudert gerne mit ihren Gästen, oft auch auf Deutsch. Ihr Vater war Deutscher, die Mutter Französin, der Beruf des Vaters hat sie nach Spanien geführt, wo sie seit über 40 Jahren lebt.

Das landschaftlich geprägte Hinterland der Costa Daurada gibt es auch noch heute. Das Klischee der Landflucht und der entleerten Dörfer gibt es schon lange nicht mehr. Es wird in der Region produktiv gearbeitet. Oliven, Mandeln, Johannisbrot und Zitrusfrüchte werden hier angebaut, auch kann man einen köstlichen Honig von der Region bekommen. Natürlich wächst  in den Oliven-Hainen von El Perelló auch ein hervorragender Rotwein, ebenso ein Erfolgsprodukt neben Olivenöl, Honig und Mandeln. Feriengebiete im herkömmlichen Sinne findet man jedoch nicht. Der Tourismus ist bisher nur eine beiläufige Erscheinung. Verlassene Dörfer kann man hier ebenfalls vorfinden. Man sieht, dass alte Landhäuser nach und nach wiederbelebt werden. Hier kann man viele kleine restaurierte Steinhäuser finden, die als Cases des Pagès, „Wohnen auf dem Land“, vermietet werden.

Die landschaftliche Vielfalt zeichnet die Provinz von Tarragona besonders aus. Sie nimmt in Spanien einen der ersten Plätze ein. Die feinsandigen Strände der Costa Daurada und die Naturschönheiten des katalanischen Küstengebirges haben einen besonderen Charme. Den größten Reiz bietet die Landschaft den Urlaubern entlang des wasserreichsten Flusses von Spaniens, dem Ebro mit seinen vielen Stauseen. Am Ebro-Delta mit ca. 150 km² Fläche kann man ein großes Natur- und Vogelschutzreservat vorfinden, wo man hervorragend wandern oder Rad wandern kann. Im Delta befindet sich auch eines der größten Reisanbau-Gebiete Spaniens.

Die Costa Daurada, was Goldene Küste bedeutet, konnte seinen Zauber bewahren. An diesem Küstenstreifen bis hin zur Ebromündung findet man viele kleine Fischerdörfer, die ihren Ursprung nicht verloren haben. Zahlreiche kleine Badebuchten mit kleinen Sandstränden kann man im Nachbarfischerdorf L’Ametlla de Mar finden. Nicht zu vergessen die eigenen Strände von El Perelló de Mar, fernab von jedem Touristenrummel. Selbst die ausgedehnten Sandstrände von L’Ampolla, Miami Platja sowie Cambrils oder Salou schimmern täglich früh am Morgen noch wie pures Gold.

Wer also gerne einmal Ferien auf dem Bauernhof machen und die natur belassene Landschaft genießen möchte, kann sich mit der Bio-Bäuerin, Rosalinda Freggio, direkt unter der Tel.Nr. (0034) 977 26 7215 in Verbindung setzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online